facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

zauBÄRhaft

Hallo Ihr Lieben!

Heute zeige ich Euch endlich eine Karte mit einer der Februar-Neuheiten. Da bei mir der Februar recht vollgepackt ist/war, hatte ich vorgearbeitet und so kommt diese Karte, die schon vor 3 Wochen entstanden ist, erst heute „zum Einsatz“. Aber das macht sie ja nicht schlechter, oder?

Bei dem Bärenmotiv passte Honig ganz gut, also habe ich ein Designpapier mit Bienenwaben-Druck aus meinem Vorrat gekramt. Außerdem habe ich im Hintergrund einige weitere Papiere aufgeklebt – als Rechteck oder Kreise. Ein wenig Cheesecloth kam auch zum Einsatz.

Und hier ist der süße Bär aus dem Stempelset Bärige Grüße. Ich finde die Bären klasse, genau weil sie mal nicht so „total süß“ gezeichnet sind, einer der Bären wirkt sogar fast ein wenig grummelig. Aber das macht sie perfekt für Männerkarten.

Ich habe den Bär gestempelt, mit Copics coloriert und ausgeschnitten.

Aus dunkelbraunem, hellbraunem und weißem Cardstock habe ich das mittelgroße Sechseck aus dem Blueprints 33 Stanzenset von MFT gestanzt. Auf das weiße habe ich Gras gemalt, einige Pflanzen im Hintergrund sowie ein kleines Bienchen aufgestempelt. Dann habe ich den Bären daraufgeklebt.

Im Stempelset ist ein Text „zauBÄRhaften Geburtstag“ enthalten. Die Idee, das Bär hier im Text zu integrieren, finde ich klasse. Da meine Karte aber keine Geburtstagskarte sein sollte, habe ich nur das zau und das haft mit Abstand auf ein Banner gestempelt. Das BÄR – oder besser BAR – habe ich mit den Alphabet and Numbers Stanzen von XCut aus dunkelbraunem Cardstock gestanzt und die Punkte auf dem A mit gelben Enamel Accents gemacht. Davon kamen auch noch einige auf die Karte.

Dann habe ich das BÄR zwischen zau und haft geklebt und so auf die Karte geklebt, dass es aussieht, als würde der Bär auf dem gestanzten Wort stehen.

Ich wünsche Euch einen zauBÄRhaften Tag! Eure Kathrin

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar