facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Ich vermisse Dich

Hallo Ihr Lieben!
Vor einiger Zeit habe ich Euch ja schon eine Karte mit der Partyeule aus dem Stempelset Eule von Stampcorner gezeigt. Nun, im Set ist eine weitere, schrecklich traurige Eule enthalten. Und bevor sie vor lauter Kummer darüber, dass sie unbenutzt im Schrank liegt, noch trauriger wird, zeige ich heute ganz schnell eine Karte damit!
Für den Hintergrund habe ich meine Distress Spray Stains verwendet, in diesem Fall Stormy Sky, Faded Jeans und Black Soot. Ob man Oxide Sprays oder Spray Stains verwendet, macht vom Ergebnis nur einen kleinen Unterschied.
Ich habe aus Yupo einen Kreis gestanzt und den auf ein Stück Watercolor Cardstock gelegt. Das habe ich dann ganz leicht mit Wasser besprüht und anschließend die Distress Sprays darübergesprüht. Nach dem Trocknen mit dem Heat Tool habe ich den Yupo-Kreis entfernt und nur auf den Mond ein wenig Wasser gesprüht. Das Wasser reaktiviert das Spray um den Kreis und zieht die Farbe in den weißen Kreis hinein. So entsteht der tolle Effekt.
Für die Sterne habe ich etwas weiße Acrylfarbe sowie silberfarbene Metallic Watercolors auf den Hintergrund aufgespritz und dabei den Mond wieder abgedeckt.
Der Text aus dem Stempelset Eule ist mit weißem Embossingpulver direkt auf den Hintergrund embosst.
Anschließend habe ich den Hintergrund schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Möchte man die süße Eule nicht ganz feste in den Arm nehmen und trösten? Ich habe sie erst mit Copics in E40-Tönen und hellen W-Tönen grund-coloriert, die feinen Linien habe ich dann mit Polychromos hinzugefügt. Die Highlights sind mit einem weißen Gelpen gemacht. Auf die Tränen in den Augen habe ich zudem etwas Glossy Accents aufgetragen.
Der Ast ist mit einer Stanze von MFT gemacht. Diese hier ist bereits etwas älter, es gibt aber eine ähnliche neue. Ich habe den Ast aus dem braunen Woodgrain Cardstock von LawnFawn, die Blätter aus einem dunklen Grün gestanzt und auch hier einige Highlights mit einem weißen Gelpen aufgemalt.
Im Hintergrund habe ich erst einige Wolken, gestanzt aus Vellum, aufgeklebt und dabei die Klebestellen hinter der Eule versteckt. Die Eule und der Ast sind dann mit 3D Tape aufgeklebt.
Ganz zum Schluss habe ich noch ein kleines Herz aus gelbem Cardstock gestanzt, es per Hand mit einer Zick-Zack-Linie geteilt und die beiden Teile als gebrochenes Herz ebenfalls mit 3D Tape über der Eule aufgeklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Du bist großartig!

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch eine Karte mit einem der Februar-Neuheiten Sets. Das ist schon ziemlich sommerlich, aber ich habe den „Sommer“ dann ein wenig abgemildert. Und so ist diese Karte zum Mutmachen entstanden.
Ist der kleine Gnom am Gleitschirm nicht toll? Er brauchte natürlich eine passende Umgebung. Und so fliegt er nun im Sonnenschein über Wiesen und Wald.
Für den Text auf der Karte habe ich verschiedene Stempel aus den Sets Danke und Träume kombiniert und mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst. Dann habe ich die Streifen weiß gemattet und später mit 3D Tape auf den Rahmen der Karte geklebt.
Für den Himmel habe ich das zweite Stück Yupo benutzt, das ich von meiner Alcohol Ink Press-Technik von letzter Woche noch über hatte, das wollte ja auch zum Einsatz kommen. Die verwendeten Alcohol Inks sind Aqua und Turquoise sowie Blending Solution.
Für den Wald und die Wiesen habe ich den Forest Backdrop von LawnFawn benutzt. Ich habe ihn einmal aus schwarzem und einmal aus grünem Cardstock gestanzt und das grüne Stanzteil unten entlang der Kante in der Mitte neben den Bäumen abgeschnitten. Aus dem selben Stanzenset sind die zusätzlichen Bäume und das Gras, die ich aus schwarzem und grünem Cardstock gestanzt habe. Damit nicht alle grünen Bäume gleich sind, habe ich sie mit Distress Oxide Bundled Sage, Peeled Paint und Black Soot ein wenig schattiert.
Der dunkle Hügel im Hintergrund ist mit einer der Slimline Simple Stitched Hillside Stanzen von LawnFawn gemacht.
Ich habe alle Teile übereinander geklebt und dann auf den schwarz gestanzten Forest Backdrop geklebt.
Den kompletten Rahmen habe ich dann mit 3D Tape auf das Yupo geklebt und zuvor noch eine Wolkenbordüre im oberen Bereich aufgeklebt. Hinter dieser schaut die Sonne hervor, die ebenfalls aus dem Sommer Gnome Stempelset ist.
Und weil der schwarze Rahmen oben doch etwas sehr prominent war, habe ich dort noch ein paar kleine weiße Wölkchen, gemacht mit Stanzen aus dem Slimline Meadow Stanzenset von WhimsyStamps, aufgeklebt.
Und hier ist der kleine Gnom in Großaufnahme. Er ist aus dem Stempelset Sommer Gnome. Eigentlich steht das Wort Sommer im Gleitschirm, aber nach Sommer war mir noch nicht. Also habe ich zum Skalpell gegriffen und in einer kleinen Operation das Wort aus dem Stempel herausgeschnitten. Ich kann es ja jederzeit wieder einsetzen.
Coloriert habe ich den kleinen mit Copics, die weißen Highlights sind mit einem Gelpen gemacht. Dann habe ich ihn ausgeschnitten und mit dünnerem 3D Tape auf den Himmel geklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Piep, Piep!

Hallo Ihr Lieben!
Heute habe ich eine weitere frühlingshafte Karte im Gepäck. Und auch, wenn sie ohne Rosa und fast ohne Rot auskommt, wäre es auch eine tolle Karte für den Valentinstag.
Für den Hintergrund meiner Karte habe ich meine Alcohol Inks mal wieder ausgepackt und eine Technik von Jennifer McGuire ausprobiert. Dabei wird Alcohol Ink mit Blending Solution auf Yupo getropft, dann wird ein weiteres Stück Yupo darübergelegt und beide zusammengepresst. Je nachdem, wie oft man den Vorgang wiederholt, entstehen unterschiedliche Effekte. Ich habe hier die Alcohhol Ink Farben Aqua und Turquoise und viel Blending Solution verwendet, da ich einen zart-blauen Hintergrund wollte.
Die Herzen darauf habe ich dann mit Lift Ink Technik gemacht. Ich habe etwas von der Lift Ink Tinte auf ein Stück Filz gegeben und sie dann durch die Lots of Hearts Background Stencil von LawnFawn gedrückt. Zuerst hatte ich das mit dem Lift Ink Kissen versucht, das gab aber nicht so einen tollen Effekt. Also habe ich ein paar Tropfen des Lift Ink Reinkers auf das Schwämmchen/Filz aufgetragen, und damit klappte es super! Nach dem Wegtupfen/-wischen der Lift Ink Tinte, waren die Herzen wunderbar erkennbar! Natürlich nicht so gut, wie mit farbiger Tinte, aber das ist eben der Effekt der Lift Ink Tinte, und genau so ein subtiles Muster wollte ich Hintergrund.
Für das Motiv habe ich den Wellensittich aus dem Oops Stempelset aus dem Januar-Release benutzt. Allerdings ist es bei mir kein Wellensittich, sondern ich habe ihn eher wie eine Mischung aus Rotkehlchen und Rotschwanz coloriert. Wellensittiche sitzen doch eher selten in Nestern im Garten. Aber genau das hatte ich vor.  Ich habe den Vogel mit Copics coloriert und ein paar Details mit einem weißen Gelpen hinzugefügt.
Für das Nest habe ich die Tasse aus dem Lovely Latte Stanzenset von LawnFawn benutzt! Ich habe die gefüllte Tasse zweimal aus braunem Cardstock gestanzt, dann jeweils die Henkel sowie einen Teil der Rundung unten weggeschnitten. Bei einem der Teile habe ich außerdem die obere Kante in die andere Richtung gerundet. Das geht ganz einfach mit Hilfe der schmalen Ovalstanze aus dem Set. Dann habe ich das vordere Teil mit dem Intertwine 3D-Embossingfolder von Sizzix geprägt. Damit das Muster besser rauskommt, habe ich diesen Teil des Nestes mit Distress Oxide Gathered Twigs gewischt, den hinteren Teil habe ich mit Ground Espresso abgedunkelt. Dann habe ich beide Teile mit 3D Tape aufeinander geklebt.
 Auch für den Ast, auf dem das Nest steht, habe ich etwas um die Ecke gedacht – es ist eigentlich ein Baum aus dem Slimline Meadow Stanzenset von WhimsyStamps! Ich habe ihn aus dem dunkelbraunen Woodgrain Cardstock von LawnFawn gestanzt und mit einem weißen Stempelkissen die Details ein wenig hervorgehoben. Den hinteren Ast habe ich per Hand abgeschnitten und etwas nach rechts versetzt hinten gegen das Nest geklebt. Der andere Teil des Astes ist vorne auf das Nest geklebt.
Dann habe ich den Vogel ins Nest gesetzt und einige der kraftfarbenen geshredderten Papierstreifen hinter den vorderen Teil des Nestes geklebt, dass sie in alle Richtungen wegstehen.
Ich habe den Vogel samt Nest und Ast auf den Hintergrund geklebt. Über das Motiv kam der Text, der ebenfalls aus dem Oops Stempelset ist. Ich habe ihn mit schwarzer Tinte auf braunen Cardstock gestempelt und aufgeklebt.
Zwischen Text und Motiv habe ich noch drei Herzen, gestanzt aus rotem Cardstock mit den Herzenstanzen aus dem Hearts and Stars Skinny Tag Stanzenset von LawnFawn, aufgeklebt.
Und weil der Vogel so nur vor blauem Hintergrund ein wenig verloren aussah, habe ich noch einen Blätterrahmen hinzugefügt. Der bringt dann auch den frühlingshaften Touch auf die Karte.
Ich habe die Lots of Leaves Cover-Up Stanze von MFT aus hellgrünem Cardstock gestanzt, dann habe ich ihn vom Rand her mit Distress Oxide Mowed Lawn und Rustic Wilderness abgedunkelt.
Und auch ein paar Spritzer durften nicht fehlen. Hier habe ich goldene Schimmer-Watercolor und weiße Acrylfarbe aufgespritzt.
Dann habe ich den Rahmen mit 3D Tape auf den Hintergrund und alles auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Ich will doch nur spielen….

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr das – man verweigert sich einem Produkt so lange, dass es für alle anderen schon ein alter Hut ist. Und dann stolpert man über ein Projekt, das einen total fasziniert – und ja, das ist genau mit diesem Produkt gemacht. Und dann braucht man es doch. So ging es mir mit den Distress Sprays. Ich als Kontrollfreak konnte mir einfach nicht vorstellen, damit glücklich zu werden. Und dann bin ich vor kurzem über ein Video von AmyR gestolpert, in dem dieser Hintergrund mit Distress Sprays gemacht wird. Was soll ich sagen – einige Einkäufe später ist dann diese Karte von meinem Tisch gehüpft….
Für diesen Hintergrund kamen die Sprays Peeled Paint, Mowed Lawn und Black Soot zum Einsatz. Aber ich habe gleich noch mehr in anderen Farbtönen gemacht. Für den Mond wird vor dem Aufsprühen der Farbe ein Kreis aus Yupo auf das Watercolor Paper gelegt, nachdem der Hintergrund gesprüht ist, wird der Kreis abgenommen und ganz leicht ebenfalls mit Wasser besprüht – dadurch zieht sich die Farbe so toll in den Kreis hinein. Für Halloweenkarten einfach perfekt!
Ich habe noch ein wenig weiße Acrylfarbe über den Hintergrund gespritzt und dann einen ausgestanzten Rahmen mit Trauerweide, gestanzt aus schwarzem Cardstock, darüber gelegt.
Hier könnt Ihr den Mond nochmal besser sehen. Für die grüne Farbe im Mond habe ich übrigens den getrockneten Hintergrund noch einige Male vorsichtig in die noch nassen Farbflecken, die noch auf meiner Media Mat waren, gedrückt.
Hier könnt Ihr auch gleich den Text meiner Karte sehen. Ich habe eine der Sprechblasen aus dem Comic Speech Bubbles Stanzenset von WhimsyStamps aus Vellum gestanzt und dann den Text mit schwarzem Embossingpulver aufembosst.
Und hier ist er – der geniale Tod aus einem neuen Stempelset von Stampcorner, designed von Oma Plott. In den habe ich mich sofort verliebt! Und neben dem auf meiner Karte benutzten Text gibt es im Set noch einen, der lautet „So viele Idioten und nur eine Sense.“. Den finde ich auch klasse, für meine Karte war er aber einfach zu groß. Bei dem hier verwendeten Text, bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Tod todtraurig ist, weil alle vor ihm davonlaufen, oder ob es eventuell ein Lockruf sein soll.
Ich habe den Tod, genauso wie die anderen Motive, mit Copics coloriert und dabei hauptsächlich dunkle Farben verwendet. Auf meiner Karte ist schließlich gerade Nacht. Die Highlights sind wieder mit einem weißen Gelpen gemacht.
Die Grabsteine hinter dem Mond sind aus einem recht alten Stempelset von MFT mit dem Namen Grave Situation. Es waren die einzigen, die ich hatte, die von der Größe her gut zum Tod passten. Und der Rabe auf einem der Steine ist natürlich genial. Nicht mal er traut sich, den Tod anzusehen.
Ich wünsche Euch allen einen tollen, gruselfreien Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Honigsüße Grüße

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch eine Karte, die im wahrsten Sinne des Wortes „süß“ ist. Und das ist nicht nur auf den süßen Bären bezogen.
Hier habe ich für den Hintergrund ein Stück Yupo mit Blending Solution beträufelt, dann Alcohol Ink Sandal und Butterscotch darauf gegeben und alles mit dem Air Blower über das komplette Yupo verteilt. Dann habe ich noch ein paar Tropfen goldenes Mixative darauf gegeben, wieder mit Blending Solution verdünnt und „verblasen“. Fertig war ein toller Alkohol-Hintergrund, der farblich perfekt zu Honig passt.
Diesen Hintergrund habe ich dann auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Für die Honigwaben, habe ich die Save the Bees Stanze von ModaScrap aus weißem Cardstock gestanzt und mit 3D Tape auf den Hintergrund aufeklebt. Da ich noch ein Stückchen des eingefärbten Yupo übrig hatte, habe ich noch ein paar Waben daraus ausgestanzt und die so entstandenen Sechsecke, ebenfalls mit 3D Tape, auf den weißen Cardstock geklebt.
Hauptakteur der Karte ist natürlich der süße Honigbär von Stampcorner. Ich habe ihn mit Copics coloriert und dann ausgeschnitten.
Für den Text habe ich verschiedene Stempel bzw. Stempelsets kombiniert. Das Chill Mal ist aus dem Koala-Stempelset, Es wird ein…Tag ist aus dem Set Regenbogen und das süßer ist aus dem Set Gnome. Alle Texte sind mit weißem Embossingpulver auf dunkelbraunen Cardstock embosst. Dann habe ich sie ebenfalls mit 3D Tape auf die Karte geklebt.
Nun fehlte noch das Wort Honig. Dafür habe ich das Mini Alphabet and Numbers Stanzenset von CC Designs verwendet und die Buchstaben aus goldenem Spiegelcardstock gestanzt. Damit er sich besser vom gold-gelben Alcohol Ink Hintergrund abhebt, habe ich die Buchstaben erst auf braunen Cardstock geklebt, per Hand mit etwas Abstand ausgeschnitten und dann auf die Karte geklebt.
Ganz zum Schluss habe ich noch ein paar kleine braune Pailetten auf der Karte verteilt.
Und weil man den Spiegelcardstock auf den Bildern oben so schlecht sieht, habe ich hier noch ein weiteres Bild für Euch – hier ist er aber wirklich in vollem Schein zu sehen!
Ich wünsche auch Euch einen honigsüßen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Mi Mi Mi

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr diese Tage, an denen man einfach für ALLES zu müde ist. Dem armen Dino auf dieser Karte geht es heute genauso.
Für diese Karte habe ich mal wieder meine Alcohol Inks ausgepackt. Ich habe auf ein Stück Yupo Pitch Black mit Blending Solution gemischt und mit dem Airblower Tool auf der Karte verteilt. An den Stellen, an denen die Farbe recht dünn ist, wird sie toll blaugrau und lila-pink. Das passte super zu meinem Dino, den ich vorher schon coloriert hatte.
Den Ghoulish Greetings Background von MFT habe ich dann mit dem Alcohol Lift Ink Stempelkissen eingefärbt und auf den trockenen Alcohol Ink Background abgedrückt. So kann die Tinte an den Stempellinien wieder entfernt werden und der Text erscheint hell auf der Alkoholtinte. Und die Worte, die der Stempel abdrückt, passen perfekt zu meinem Motiv, finde ich.
Das Yupo habe ich schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Den Kaffee-Dino finde ich einfach genial. Ich habe ihn hier mit Copics in rot und rosa coloriert und Highlights mit einem weißen Gelpen hinzugefügt. Außerdem habe ich mit einem roten und einem dunkelbraunen Fineliner kleine Punkte auf die Haut des Dino aufgemalt. Schaut er nicht wirklich total fertig aus? Ob da eine Tassee Kaffee noch helfen kann?
Den tollen Text, ein neuer Mini von Stampcorner, habe ich mit hellrosafarbenem Embossingpulver auf das Yupo aufembosst. Auf dem Foto sieht man es in den hellen Bereichen nicht so klar, da es wirklich sehr hell ist, aber „in echt“ ist der Text gut lesbar.
Das Mi Mi Mi habe ich durch eines aus gestanzten Buchstaben ersetzt. Dafür habe ich das Oliver’s Stitched ABC von LawnFawn benutzt und auch die  Buchstaben mit kleinen Punkten versehen.
Zum Schluss kamen noch rote Nuvo Drops auf die Karte.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Blumige Grüße

 Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich eine Karte mit Blumen für Euch. Hier kamen endlich die tollen Dahlien zum Einsatz.

Ich habe hier auf Yupo Paper einen Hintergrund mit Aqua Alcohol Ink und viel Blending Solution gestaltet. Dort, wo die Farbe ganz „dünn“ wird, kippt das helle Türkis ins Grüne, was natürlich perfekt zu meinen Blumen passte.

Auf den fertigen Hintergrund habe ich einen Rahmen, gestanzt mit der größten der Stitched Rectangle Scalloped Frame Stanze von MFT aus weißem Cardstock, geklebt.

Dahlien gibt es in so vielen tollen Farben – ich konnte mich nicht entscheiden und habe sie dann von gelb innen nach rot außen im Farbverlauf coloriert. Sie sind dunkler geworden, als ich eigentlich geplant hatte. Aber wie Ihr seht, seht Ihr nichts. Ich habe mal wieder No-Line Coloring gemacht und da brauchten die einzelnen Blütenblätter genug Kontrast zum Nachbarn. Ich habe mit folgenden Copics coloriert. R29, R08, YR07, YR04, Y17 und Y13. Die kleinere der Blüten habe ich unter die größere geschoben, darüber kam die Knospe. Dank des No-Line Colorings konnte ich hier den Stängel problemlos verlängern, da mir so die Verteilung auf der Karte besser gefallen hat.

Links neben die große Blüte habe noch zwei weitere Blätter geklebt. Dafür habe ich einfach das Blatt, das nahe der Knospe ist, zwei weitere Male abgestempelt, coloriert, ausgeschnitten und aufgeklebt. Für die Blätter habe ich G29, G46, YG17, YG25, YG23 und YG03 verwendet – eigentlich meine Lieblings-Grünkombi wenn es um Pflanzen geht.

Das love ist mit einer uralten Stanze gestanzt, aber das gefiel mir hier so gut. Ich habe es aus türkisfarbenem Cardstock ausgestanzt und dahinter, leicht versetzt, eines aus schwarzem Cardstock geklebt. So sieht es nicht zu hart aus, der türkise Cardstock war aber dem Hintergrund zu ähnlich, um nur das zu verwenden.

 

Hier habe ich den oberen Teil der Karte auch noch einmal für Euch fotografiert. Hier könnt Ihr den Hintergrund – und auch das helle Grün, zu dem die Aqua Alcohol Ink „mutiert“, ganz gut sehen.

Zum Schluss habe ich noch ein paar klare Nuvo Drops mit silbernem Glitter auf der Karte verteilt.

Ich wünsche Euch allen einen tollen Sommertag! Eure Kathrin

Weiterlesen

Das Meer hat gerufen

 Hallo Ihr Lieben!

Was machen eigentlich Otter im Sommer? Na, sie fahren ans Meer! Glaubt Ihr nicht? Der Otter auf meiner Karte, die ich Euch heute  zeige, beweist es Euch.

Ich habe hier eine weiße Kartenbasis verwendet und ein etwas kleineres Stück schwarzen Cardstock darauf geklebt. Darauf kam hellblauer Cardstock, wieder ein wenig kleiner, der den Himmel bildet. Darauf kamen im Hintergrund zwei Lagen verschiedenen hellblauen Cardstocks, den ich jeweils mit einer Wellenstanze gestanzt und leicht versetzt aufeinander geklebt habe. Dafür habe ich die Wellenstanze aus dem Pop Up Wiper Card Stanzenset sowie eine der Stanzen aus dem Ocean Waves Set, jeweils von MFT, verwendet. Davor kamenzwei Lagen braunen Cardstocks, die hintere einen Tick dunkler. Auch hier habe ich mit Stanzen aus dem Surf and Turf Stanzenset von MFT die obere Kante in Form gestanzt, so dass es nun wie Sand aussieht.

Unten auf den Sand habe ich mit weißem Embossingpulver einen der Texte aufembosst, die im selben Set wie der Otter enthalten sind.

Und hier ist der Otter am Strand! Er scheint es zu genießen – wie auch nicht!

Der Otter ist aus dem Auszeit Stempelset, coloriert mit Copics. Ich habe hier E39, E99, E97, YR23 und E31 verwendet. Der Bauch ist mit C4, C1 und C00, die Backe mit R35 coloriert. Für die weißen Highlights habe ich einen weißen Gelmarker benutzt.

Der Otter schlüpft gerade durch das O im Wort Sommer. Das habe ich mit dem Alphabet and Numbers Stanzenset von XCut aus einem Alcohol Ink Hintergrund gestanzt. Dazu gleich mehr.

Hinter dem Otter steckt der Sonnenschirm, der natürlich am Strand nicht fehlen darf, im Sand. Hierfür habe ich einfach den Regenschirm aus dem Set Regenbogen benutzt, den Stiel abgeschnitten und durch einen längeren ohne Griff ersetzt – einfach eine Linie mit einem schwarzen Fineliner auf weißen Cardstock gezogen, ausgeschnitten und hinter den Schirm geklebt.

Zwischen den Buchstaben stecken ein paar Muscheln. Die habe ich aus dem Beach Scene Builder Stanzenset von MFT genommen, aus weißem Cardstock gestanzt und mit YR24, YR23 und Y21 coloriert. Die selben Farben habe ich auch für den Sonnenschirm benutzt. So passen alle  Motive perfekt zusammen.

Am Himmel schweben noch ein paar kleine Wolken, für die ich die Cute Cloud Outline Stanzen von MFT benutzt habe.

Und hier könnt Ihr die Buchstaben besser sehen. Wie gesagt, ich habe hier Yupo mit Alcohol Ink eingefärbt. Dafür habe ich nur eine Farbe benutzt Monsoon. Gemixt habe ich mit dem neuen Foundry Alloy. Das ist auf der Fläche silbern, bildet am Rand aber eine goldene Kante. Das sieht einfach klasse aus! Auch hier kam ein weißer Gelmarker zum Einsatz, um ein paar Highlights auf die Buchstaben aufzubringen.

Zum Schluss kamen noch ein paar Morning Dew Nuvo Drops auf die Karte.

Habt alle einen sonnigen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen

Einhornmädchen

 

 

Hallo 🙂

Als ich das Stempelset mit den super süßen Einhorn-Mädchen von MFT sah, wusste ich, dass ich es haben muss. Ja, ich bin leicht zu überzeugen. 😀
Bei dem Kleidchen fiel mir sofort rot-weiß mit Punkten ein. Also habe ich losgelegt und meine Copics herausgekramt. Zu dem Stempelset gibt es auch passende Stanzen, ich habe die junge Dame aber ausgeschnitten.Den Spruch habe ich in gold embossed und das Banner mit etwas Motivpapier vom Hintergrund abgesetzt. Ich habe meine Alcohol Inks noch einmal ausgepackt und einen Hintergrund gestaltet, der farblich zum Motiv und dem Embossing passt. Das Yupo Paper habe ich dann passend ausgetanzt und auf eine rote Karte geklebt.

Ich wünsche Euch einen erholsamen Sonntag und einen guten Start in die Woche!
Bleibt gesund!
LG Natalie

 

Material

Stempel: My Favorite Things „Unicorns and Glitter“; Craft Emotions „Handletter – verschiedene Texte“
Stempelkissen: VersaMark; Memento Tuxedo Black
Farbe: Alcohol Inks; Copics
Papier: Yupo; Perfect Colouring Paper; My Favorite Things „Black and White Stripes“
Embossing: goldenes Embossing Pulver
Die / Stanze: CreaLies „XXL No. 95 – Rectangles with rough edges“

Weiterlesen

Ist schon Zeit für Maritimes?

Hallo Ihr Lieben!

Als ich vor kurzem durch meine Stempelsets gegangen bin, habe ich festgestellt, dass ich die geniale Krabbe noch gar nicht benutzt hatte! Na, das wolle aber sofort nachgeholt werden. Und so ziert sie nun diese Karte. Da inzwischen Mai ist und nun auch bei mir als „bayrisches Mädel“ das Meer langsam wieder Thema wird, ging das.

Ja, hier waren wieder Alcohol Inks im Spiel… Ich komme immer mehr auf den Geschmack – und nein, das meine ich natürlich nicht wörtlich!

Als Basis habe ich einen weißen Kartenrohling verwendet, darauf ein etwas kleineres Stück schwarzen Cardstock und obenauf ein nochmal kleineres Stück aus ganz hell aqua farbenem Cardstock geklebt. Darauf kam dann die Deko.

Für den Alcohol Ink Hintergrund habe ich ein Stück Yupo mit Blending Solution beträufelt und darauf nur auf die linke Kante Alcohol Ink Laguna aufgetropft. Mit dem Air Blower von Tim Holtz habe ich die Farbe dann nach rechts verblasen. Ich hatte ja so einiges getestet – ein Spritzing Tool, Strohhalm, Heißluftfön. Aber ich muss sagen, dieser Air Blower macht den besten Job!

Die oberen Kante des Yupo habe ich dann mit der Wellenstanze aus dem Wiper Card  Components Stanzenset von MFT zugeschnitten. Auf der linken Seite habe ich mit der Snowfall Horizontal Schablone von MFT und Strukturpaste noch ein paar Blubberblasen aufgetragen.

Darauf kam eine etwas schmälere Lage Vellum, ebenfalls mit der Stanze wellenförmig zugeschnitten.

Der geniale Krebs und auch der Luftballon sind mit Copics coloriert. Ich habe RV69, RV29, R14, R02 und R00 benutzt.

Den Krebs habe ich dann auf einen aus Yupo gestanzten Kreis geklebt. Auch den habe ich mit Blending Solution und Alcohol Ink Laguna eingefärbt und hier noch etwas von dem Sterling Alloy mit aufgetragen. Somit glitzert es schön silbern. Diesen Kreis habe ich mit grauem Cardstock gemattet.

Links nebem dem Krebs durften ein paar Unterwasser-Accessoires nicht fehlen. Ich habe hier die Muschel aus dem selben Set Watt ’n Wurm, aus dem auch der Krebs ist, verwendet. Das Set konnte ich gerade online nicht findet, aber es gibt den Krebs auch als einzelnes Motiv.  Dazu kamen ein paar aus weißem Cardstock gestanzte und ebenfalls mit Copics colorierte Pflanzen und Steine.

Für die Muschel habe ich die Farbtöne BG49, BG23 und G00 benutzt. Die große Pflanze ist mit G29, BG49, YG45 und YG41 coloriert, die Koralle mit R24, R12, YR02 und YR01. Zum Schluss kamen noch zwei Steine dazu, die mit T5, T2 und T0 coloriert sind.

Für die Highlights auf allen Motiven habe ich einen weißen Gelmarker benutzt.

Dann habe ich alles aufeinander geklebt. Der Ballon ist mit einem Stück Schnur versehen, dessen anderes Ende ich um die Schere des Krebses gewickelt habe. Außerdem habe ich über dem Krebs noch ein paar weitere Blubberblasen, wie oben beschrieben, angebracht.

Die Texte, ebenso wie der Luftballon aus dem Stempelset Partytiere, sind mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst und auf der Karte verteilt aufgeklebt.

Zum Schluss kamen noch ein paar türkisfarbene Enamel Accents auf die Karte.

Habt alle einen fantastischen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen