facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop
envelope

Ein Lesezeichen

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch ein Werk mit einem der tollen neuen Stempelsets aus dem August-Release von Stampcorner. Und weil es sich bei dem von mir gewählten Motiv einfach angeboten hat und mir außerdem mal nach etwas anderem als eine Karte war, ist ein Lesezeichen entstanden.
Mein Lesezeichen ist gut 23 cm lang geworden. Ich habe die Basis aus weißem Cardstock geschnitten, darauf kam ein Stück Designpapier mit Buchstaben-Stempeln, den ich in meiner Restkiste gefunden habe. Ich war mir sicher, irgendwo ein Stück mit Büchern zu haben – und bin es immer noch – aber ich habe es einfach nicht gefunden und so habe ich die Buchstaben gewählt, die doch auch ganz gut passen.
Der lange schmale Streifen ist aus schwarzem Cardstock geschnitten. Mit dem Word Punch Board von We’R’Memory Keepers habe ich en Text „es war einmal“ daraus ausgestanzt und dabei zwischen es und war soviel Platz gelassen, dass ich dort mein Motiv aufkleben konnte. Den schwarzen Streifen habe ich dunkelgelb gemattet, am linken Ende nach hinten gefalzt und zwischen den weißen Cardstock und das Designpapier des Lesezeichens geklet. Am rechten Ende des schmalen Streifens befindet sich ein Magnet zwischen den beiden Lagen, das Gegenstück ist unter dem Designpapier auf dem weißen Cardstock versteckt.
Am linken Ende habe ich drei Kreise aufgeklebt, einen weißen, einen gelben und einen schwarzen. Aus dem schwarzen Cardstock habe ich vor dem Zusammenkleben einen Stern ausgestanzt. Also Deko habe ich einen gelben Glitzerstein sowie eine kleine weiße Schleife aufgeklebt. Die gestackten Kreise habe ich am linken Ende des Lesezeichens angeklebt und von hinten noch einen weiteren Kreis dagegen geklebt.
Hier könnt Ihr das Motiv endlich besser sehen. Der süße Hase liest dem Bären eine spannende Geschichte vor. Und die will die kleine Ente natürlich nicht verpassen! Die Ente ist ein extra Motiv aus dem Set, aber die beiden Motive ließen sich so wunderbar kombinieren.
Coloriert habe ich mit Copics und nach dem Ausschneiden die Motive nur auf dem schmalen schwarzen Streifen aufgeklebt.
Die Sterne im Hintergrund sind ebenfalls aus dem neuen Stempelset. Ich habe sie auf dem Designpapier angeordnet und ein paar gelbe Glitzersteine mit dazugeklebt.
Und so würde das Lesezeichen dann in einem Buch aussehen. Ich hatte gerade keines zur Hand, also habe ich einen Bogen Designpapier verwendet. Die Basis des Lesezeichens befindet sich hinter der Seite, der schmale Streifen mit dem Motiv darauf. Die Magnete halten das Lesezeichen an Ort und Stelle, so dass es nicht herausfallen kann. Und durch die Kreise, die oben über das Buch überstehen, weiß man sofort, wo sich das Lesezeichen befindet.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Wundertüte mit Glücksbringer Gnome

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch eine gepimpte Geschenk / Wundertüte, bei der ich einen der süßen Glücksbringer Gnome Stempel  und die geniale Wundertüte Stanze von Stamp Corner verwendet habe.

Als Tüte habe ich eine Papier Tasche von Rayher verwendet und mit verschiedenen Papieren beklebt. Damit sich die Papiere etwas von der hellbraunen Tüte abheben, habe ich erst eine Lage Perfect Colouring Paper und dann Design Papiere von My Favorite Things verwendet. Die Ränder der Papiere habe ich mit dem Distress Tool aufgeraut, ich mag diesen Look sehr gerne. Das gelbe Papier habe ich vor dem aufkleben noch mit einer Stanze aus dem My Favorite Things Stitched Basic Edges Set ausgestanzt. An zwei Ecken habe ich noch zum colorierten Motiv passende Aqua Eyelets von We R Memory Keepers befestigt. Die Papiere habe ich anschließend mit dem Stamp Corner Sticky Tape auf die Papier Tüte aufgeklebt. Den süßen Gnome mit den Blumen habe ich auf ein Stück Perfect Colouring Paper gestempelt und mit einer Stanze aus dem My Favorite Things: Double Stitched Circle Stax Set ausgestanzt und mit Foam Dots aufgeklebt. Coloriert habe ich den Gnome wieder mit meinen Copics.

Das Wort Wundertüte habe ich mit der Stamp Corner Stanze Wundertüte aus Perfect Colouring Paper ausgestanzt und dann mit den Copics BG11 und BG13 eingefärbt, damit es sich auf dem gelben Design Papier abhebt und zum Gnome und den Eyelets passt. Nun ist meine Geschenk / Wundertüte fertig zum befüllen für den nächsten Geburtstag.

Ich wünsche Euch noch einen kreativen Tag, Tschüssi und bis bald.

Liebe Grüße

Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Ja ist denn heute schon Ostern?

Hallo Ihr Lieben!

Nein, natürlich nicht! Aber es kann ja nicht schaden, schon mal das noch nicht so schöne Wetter zu nutzen und die Osterbasteleien zu starten. Dann kann man die ersten Sonnenstrahlen draußen ruhigen Gewissens genießen. Und darum zeige ich heute auf dem Stampcorner Blog dieses kleine Ostergoodie. Ich finde, es ist eine nette und schnelle Idee für Kollegen oder Klassenkameraden.

Hier habe ich den süßen Hase 2 eingeweiht. Er sitzt im grünen Gras und genießt das Leben. In meinem Fall bringt er sogar noch Süßigkeiten mit. Die sind in ein langes, schmales Zellophanbeutelchen gesteckt, das ich mit einem Banner verziert habe.

Der Hase ist mit Copics coloriert und ausgeschnitten.

Das Banner habe ich aus rosafarbenem Designpapier mit weißen Punkten geschnitten und oben am Tütchen festgetackert. Dabei habe ich ein Stück Twine eingefasst, das ich dann zur Schleife gebunden habe.

Der Hase ist auf das Banner geklebt, dahinter habe ich zwei Wolken, gemacht mit der Cute Cloud Outlines Stanze von MFT, geklebt.

Natürlich durfte auch ein Text nicht fehlen. Ich habe kurzerhand den „na dann… frohes Fest!“ Stempel aus dem Stempelset Advent, Advent zweckentfremdet. Ich habe den Text zweimal auf weißen Cardstock gestempelt und jeweils mit möglichst viel Abstand zu den Worten Frohes und Fest ausgeschnitten. Dazwischen kam ein grünes Banner, rosafarben hinterlegt, aus dem ich mit dem Word Punch Board von We’R’Memory Keepers das Wort Ostern ausgestanzt habe.

Habt all einen fröhlichen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen

Weihnachtskranz-Karte

 

Hallo 🙂

Die Weihnachtskartenproduktion ist im vollen Gange und dieses Jahr habe ich mit dem Set von Avery Elle eine ganze Reihe Karten gemacht. Ähnlich, aber jede Karte einzigartig. Das lässt sich ganz leicht durch unterschiedliche Farben, Embossing-Pulver oder Embossing-Folder bewerkstelligen. Auch den Kranz kann man unterschiedlich aufbauen: Schleife oben, Schleife unten, ohne Schleife, usw.

Für meinen Kranz habe ich mich für weißes Embossingpulver entschieden und den Kranz und einige Kleinteile in weiß embossed und mit Aquarellfarbe angemalt. Dabei war ich absichtlich unvorsichtig, um auch bei den kleinen Motiven den verlaufenen Aquarell-Look zu erhalten.

Während die Farbe trocknete habe ich noch weitere Kränze angemalt und dann die Karte embossed. Die Next-Level 3D Embossing Folder geben super viel Dimension und ich habe direkt die Karte selbst damit embossed.
Als die Farbe getrocknet war, habe ich ich die Teile ausgeschnitten und mit 3D-Klebepads auf die Karte geklebt. Wenn man scih das Ausschneiden sparen möchte, kann man sich auch passende Stanzen kaufen. Damit geht die Karte noch schneller. Das langwierigste dabei ist die Trocknungszeit der Aquarellfarbe. Das sollte man auf jeden Fall einplanen.

Material: 

Avery Elle „Festive Wreath“
Ranger „Super Fine Detail White“ Embossingpulver
We R Memory Keepers Next Level 3D-Embossing Folder „Geometric“

Weiterlesen

Schüttelkarte mit dem Fuse Tool und neuem MFT Release

Hallo ihr Lieben!

Habt ihr schon das neue My Favorite Things Release gesehen, das bereits im Shop eingezogen ist? Ich musste mir da ein paar Sachen bestellen und zeige euch heute gleich mal eine erste Karte mit einem neuen MFT Produkt: der Peek-a-Boo Striped Heart Die!

 

 

Hier eine Übersicht meiner verwendeten Produkte:

 

We R Memory Keepers Fuse Tool

My Favorite Things Peek-a-Boo Striped Heart Die

Efco Stempel Set „Herzlichen Glückwunsch“

VersaMark

Distress Oxide in Cracked Pistachio, Worn Lipstick, Iced Spruce

Pailletten

Aktenhülle (festere, glasklare, in meinem Fall: Durable Premium glasklar)

Ranger Embossing Powder White

 

Ich habe eine Schüttelkarte gebastelt. Schüttelkarten mache ich immer mit meinem Fuse Tool von We R Memory Keepers. Das Fuse Tool macht das Basteln von Schüttelkarten echt einfach, wenn man mal raus hat wie viel Druck man anwenden muss und wie schnell/langsam man mit dem Tool fahren muss. Ich zeige euch nun erst mal die Karte und dann zeige ich euch Schritt für Schritt wie sie entstanden ist.

 

 

 

 

1. Ich habe die MFT Die auf weißem Cardstock durch die Big Shot gekurbelt.

 

 

2. Mit den verschiedenen Distress Oxides habe ich dann ein zweites Stück Cardstock, das den Hintergrund bilden sollte, eingefärbt.

 

 

3. Nun kam das Fuse Tool ins Spiel. Ich habe mir ein Stück Aktenhülle zugeschnitten (also 2x, für Vorder- und Rückseite). Ich fuse dann immer erst mal 3 Seiten und lasse 1 Seite offen, um dann meine Pailletten und Perlen einzufüllen. Danach fuse ich auch die 4. Seite vollständig zu. Ich hatte anfangs so meine Probleme mit dem Fuse Tool. Als ich es gekauft habe, gab es die Originalmatte noch gar nicht im Handel (ich habe das Fuse Tool schon recht lange). Nach vielem Ausprobieren und Belesen im Netz habe ich mir dann eine Glasschneideunterlage gegönnt. Auf dieser arbeite ich seitdem immer und mit dem Fuse Tool klappt es bei mir auch am besten darauf.

 

 

4. Das Schüttelfenster habe ich dann mit starkem doppelseitigen Klebeband auf die Rückseite hinter das gestanzte Herz geklebt.

 

 

5. Nun habe ich dies mit Foamtape auf den Cardstock, den ich mit den Oxides eingefärbt habe, geklebt.

 

6. Nun alles auf eine Grundkarte kleben und einen passenden Spruch mit VersaMark auf schwarzen Cardstock stempeln und weiß embossen.

 

Ich hoffe, euch gefällt meine Schüttelkarte und ihr habt nun auch Lust so eine zu basteln? Zeigt eure Schüttelkarten doch dann hier in den Kommentaren! Wir würden uns freuen!

Bis bald, liebe Grüße,

Anja

Weiterlesen