facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Der Frühling ist da!

Hallo Ihr Lieben!
Jetzt können wir es wirklich sagen – der Frühling ist da! Aber das scheint noch nicht jedem klar zu sein, wie man auf dieser Karte sehen kann.
Ich habe hier ein Stück weißen Cardstock verwendet, nach dem Dekorieren blau gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt. Eigentlich war der zu dekorierende Cardstock etwas größer. Aber irgendwie hatte ich mich beim Wischen verschätzt und so war der blaue Hintergrund nicht mittig. Deswegen habe ich den Cardstock einfach noch etwas kleiner geschnitten.
Ich habe hier den unteren Teil des weißen Cardstocks maskiert, dann erst ein wenig Distress Oxide Bundled Sage als Hintergrund für das Gras, darüber dann als Himmel Tumbled Glass und Salty Ocean aufgewischt. Und weil ich die kleinen Blütensamen, die im Frühling in der Luft schweben, so schön finde,  habe ich helle Metallic Watercolor in feinen Punkten auf den Himmel aufgespritzt.
Nach dem Trocknen habe ich mit Copics das höhere Gras im Hintergrund aufgemalt.
Hier ist der kleine Igel aus dem Stempelset Stay Crazy, wie man unschwer erkennen kann von Oma Plott gezeichnet. Der ist noch ganz verschlafen und hat noch gar nicht mitbekommen, dass der Frühling bereits begonnen hat. Wie gut, dass der kleine Schmetterling ihn aufweckt!
Ich habe den Igel und auch die Schmetterlinge mit Copics coloriert. Die Schmetterlinge sind aus dem Butterfly Kisses Flip-Flop Stempelset von LawnFawn. Vor der Nase des Igels ist eigentlich ein angebissener Apfel. Den hatte ich ebenfalls coloriert, aber dann beschlossen, dass der inzwischen bestimmt verrottet ist und ihn nicht mit auf die Karte geklebt. Für die Highlights habe ich wie immer einen weißen Gelstift benutzt.
Ich habe die Motive ausgeschnitten und auf den Hintergrund geklebt, dann habe ich vor den Igel noch eine weitere Lage etwas niedrigeres Gras gemalt und hierfür dunklere Grüntöne benutzt.
Der Text ist aus dem Stempelset Echt Jetzt. Ich habe ihn mit weißem Embossingpulver auf Vellum embosst und dann mit einer Sprechblasenstanze ausgestanzt. Die Sprechblase sowie die beiden Kreise, die sie in eine Gedankenblase verwandeln, habe ich dann auf den Hintergrund aufgeklebt.
Nun fehlte noch ein richtiger Text auf der Karte.
Ich habe mit den Henry’s ABC Stanzen die Buchstaben für das Wort Frühling aus einem Bogen aus dem Flower Market Paper Pad, beides von LawnFawn, ausgestanzt. Außerdem habe ich sie noch aus pinkfarbenem Cardstock gestanzt, die ich als Schatten hinter die Buchstaben aus Designpapier geklebt habe.
Die Buchstaben habe ich mit dünnem 3D Tape unter die Wiese mit dem Igel geklebt. Dann habe ich verschiedene Stempelteile von Stempeln aus dem Set Danke verwendet, um den Rest des Textes vor und hinter das Wort Frühling direkt auf die Karte zu stempeln.
Ganz zum Schluss habe ich noch rote Metallic Watercolor in feinen Punkten auf und über das Gras aufgetragen, um viele Blumen im Gras zu verteilen.
Habt alle einen tollen Frühlingstag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Ich vermisse Dich

Hallo Ihr Lieben!
Vor einiger Zeit habe ich Euch ja schon eine Karte mit der Partyeule aus dem Stempelset Eule von Stampcorner gezeigt. Nun, im Set ist eine weitere, schrecklich traurige Eule enthalten. Und bevor sie vor lauter Kummer darüber, dass sie unbenutzt im Schrank liegt, noch trauriger wird, zeige ich heute ganz schnell eine Karte damit!
Für den Hintergrund habe ich meine Distress Spray Stains verwendet, in diesem Fall Stormy Sky, Faded Jeans und Black Soot. Ob man Oxide Sprays oder Spray Stains verwendet, macht vom Ergebnis nur einen kleinen Unterschied.
Ich habe aus Yupo einen Kreis gestanzt und den auf ein Stück Watercolor Cardstock gelegt. Das habe ich dann ganz leicht mit Wasser besprüht und anschließend die Distress Sprays darübergesprüht. Nach dem Trocknen mit dem Heat Tool habe ich den Yupo-Kreis entfernt und nur auf den Mond ein wenig Wasser gesprüht. Das Wasser reaktiviert das Spray um den Kreis und zieht die Farbe in den weißen Kreis hinein. So entsteht der tolle Effekt.
Für die Sterne habe ich etwas weiße Acrylfarbe sowie silberfarbene Metallic Watercolors auf den Hintergrund aufgespritz und dabei den Mond wieder abgedeckt.
Der Text aus dem Stempelset Eule ist mit weißem Embossingpulver direkt auf den Hintergrund embosst.
Anschließend habe ich den Hintergrund schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Möchte man die süße Eule nicht ganz feste in den Arm nehmen und trösten? Ich habe sie erst mit Copics in E40-Tönen und hellen W-Tönen grund-coloriert, die feinen Linien habe ich dann mit Polychromos hinzugefügt. Die Highlights sind mit einem weißen Gelpen gemacht. Auf die Tränen in den Augen habe ich zudem etwas Glossy Accents aufgetragen.
Der Ast ist mit einer Stanze von MFT gemacht. Diese hier ist bereits etwas älter, es gibt aber eine ähnliche neue. Ich habe den Ast aus dem braunen Woodgrain Cardstock von LawnFawn, die Blätter aus einem dunklen Grün gestanzt und auch hier einige Highlights mit einem weißen Gelpen aufgemalt.
Im Hintergrund habe ich erst einige Wolken, gestanzt aus Vellum, aufgeklebt und dabei die Klebestellen hinter der Eule versteckt. Die Eule und der Ast sind dann mit 3D Tape aufgeklebt.
Ganz zum Schluss habe ich noch ein kleines Herz aus gelbem Cardstock gestanzt, es per Hand mit einer Zick-Zack-Linie geteilt und die beiden Teile als gebrochenes Herz ebenfalls mit 3D Tape über der Eule aufgeklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Du machst mich sprachlos!

Hallo Ihr Lieben!
Der März-Release von Stampcorner kam pünktlich zum 01.03. in den Shop – und das heißt, es gibt neue Stempel zu zeigen! Und eines der Motive habe ich auf dieser Karte verwendet.
Hier muss ich ein wenig ausholen. Der Hintergrund war eigentlich für die Karte von letzter Woche gedacht – aber das rot war mir zu krass. Also habe ich es abgedunkelt und wollte eine andere Karte damit machen. Deswegen habe ich die Herzen in rosa auffoliert. Aber erst beim Folieren habe ich bemerkt, dass die Folie fast transparent ist, und so die Herzen nur ganz leicht zu sehen sind. Ihre Größe machte das nicht besser. Also blieb er wieder liegen. Und dann kam mir die Idee zu dieser Karte, und da passte er perfekt. Nun könnte ich behaupten, dass der Dino in grau coloriert ist, weil er so perfekt in mein Farbschema passte. Aber ich bin ehrlich zu Euch – ich dachte, es wäre ein Esel! Erst beim Colorieren ist mir dann aufgefallen, dass der „Esel“ ja gar keine Ohren hat. Und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen: das ist ein Dino! Aber da war er schon grau. Zum Glück gab es die ja in allen Farben – und wie sie wirklich aussahen, weiß auch keiner zu 100 Prozent. Deswegen darf er auch mal grau sein. Aber ich verspreche – ich mache es wieder gut und zeige ihn Euch demnächst in einer mehr dino-mäßige Coloration!
Nun aber mal mehr zur Karte:
Für den Hintergrund habe ich weißen Cardstock mit Distress Oxide Candied Apple, Aged Mahogany und Black Soot gewischt – in der Mitte ist die Farbe am hellsten. Dann habe ich, wie schon erwähnt, die Herzen auffoliert.
Ich finde das Motiv klasse – egal ob grau oder in anderen Farben!
Ich habe ihn hier mit Copics coloriert und den Bereich um die Schnauze fleischfarben gehalten. Dann habe ich das Motiv ausgeschnitten und auch die weißen Bereiche innerhalb des Rahmens mit weggeschnitten.
Das Wort WOW ist ebenfalls aus dem neuen Stempelset von Oma Plott. Ich habe es auf eine der Comic Speech Blubbles von WhimsyStamps gestempelt und die Sprechblase dann mit schwarzem Cardstock gemattet.
Der Hintergrund für das Motiv ist mit einer GelliPlate gemacht. Dafür habe ich Distress Oxide Victorian Velvet und Candied Apple auf die GelliPlate aufgetragen, mit einem Brayer vermischt, etwas Wasser darüber gespritzt und dann ein Stück weißen Cardstock darauf gepresst. Das könnt Ihr natürlich auch auf einer Glass Media Mat machen und den Cardstock anschließend zurecht schneiden. Ich habe mich an den Rändern des GelliPlate Abdrucks orientiert, deswegen sind meine Ränder auch nicht absolut gerade. Anschließend habe ich auch diesen Cardstock schwarz gemattet und die Motive mit 3D Tape darauf geklebt.
Um etwas mehr Kontrast zwischen dem Aufleger und dem Hintergrund zu gestalten. habe ich die Comic Burst Stanze von WhimsyStamps aus Vellum gestanzt und hier den inneren Teil des Ausschnittes verwendet. Diesen habe ich auf den Hintergrund und darauf dann – wieder mit 3D Tape – das Rechteck mit den Motiven aufgeklebt.
Unten auf der Karte habe ich weiteren Text aufgebracht.
Das „du machst mich sprachlos“ ist eigentlich ein Text, der zweizeilig unter dem WOW gestempelt wird. Ich habe diesen Teil getrennt auf hellrot eingefärbten Cardstock – ein Überbleibsel beim Werkeln des Hintergrundes für das Motiv – gestempelt, die beiden Teile auseinander geschnitten und schwarz gemattet. Dann habe ich sie unten am Aufleger mit dem Motiv befestigt.
Das Wort Glückwunsch ist aus dem Set Träume. Ich habe es einfach mit schwarzer Tinte auf weißen Cardstock gestempelt, ausgeschnitten und mit 3D Tape ganz unten auf die Karte geklebt.
Rund um den Dino habe ich noch ein paar Herzen geklebt – gemacht mit dem Stanzenset Hearts and Stars Skinny Tag von LawnFawn. Außerdem habe ich ein paar schwarze Pailetten als Deko aufgeklebt.
Ganz zum Schluss habe ich noch mit einem weißen Gelpen einen Rahmen auf den roten Cardstock gemalt, alles schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Verrückt?

Hallo Ihr Lieben!
Heute wird es verrückt! Und dem armen Huhn hat keiner geglaubt, dass es Aliens wirklich gibt… stattdessen wurde es in eine Zwangsjacke gesteckt. Aber auf meiner Karte könnt Ihr den Beweis sehen!
Für den Hintergrund habe ich wieder Distress Sprays verwendet – hier Picked Raspberry, Seedless Preserves, Faded Jeans und Chipped Sapphire. Die habe ich auf ein angefeuchtetes Stück Watercolor Cardstock gesprüht, getrocknet, nochmal in den Rest Farbe getaucht und ganz zum Schluss nochmal ein wenig Wasser darüber gesprüht. Nach dem Trocknen habe ich noch Sterne mit weißer Acrylfarbe aufgespritzt.
Ihr habt es sicher schon erkannt – das verrückte Huhn ist aus dem Stempelset Sensenmann. Ich habe es hier auf weißen Cardstock gestempelt und dann mit einer der Strahlenstanzen aus dem UFO Set von WhimsyStamps ausgestanzt. Unten habe ich ich mit der selben Stanze den Strahl ein wenig gekürzt, so dass alles schön auf meine Karte passt. Dann habe ich Strahl und Huhn mit Copics coloriert und für die weißen Highlights/Details einen weißen Gelpen verwendet.
Kombiniert habe ich das Motiv hier mit den süßen Space Minions von WhimsyStamps. In die war ich ja sofort verliebt. Ich habe sie aus grünem Cardstock gestanzt, mit Copics ein wenig schattiert und hinter die Augen schwarzen Cardstock geklebt.
Für den Boden habe ich mit einer gestichten Hügelstanze ein Stück schwarzen Cardstock gestanzt und unten auf meinen Hintergrund aufgeklebt.
Für die Texte habe ich Stempel aus den Sets Sensenmann und Nur kein Stress kombiniert. Ich habe sie mit schwarzem Embossingpulver auf Vellum embosst. Schwarzer Cardstock war mir zu dunkel, weißer hätte zu hart gewirkt. Aber durch das Vellum kann man den Text gut lesen und trotzdem den Hintergrund durch das Vellum hindurch sehen.
Und natürlich muss der Strahl auch irgendwoher kommen. Deswegen habe ich das Ufo, ebenfalls aus dem Stanzenset UFO, oben an den Himmel geklebt. Ich habe es aus schwarzem Cardstock und matt-silbernem Metallik-Cardstock gestanzt und die Lichter mit grünem und pinkfarbenem Cardstock hinterlegt. Und am Steuer sitzt ein weiterer grüner Alien.
Ich wünsche Euch allen einen verrückten Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Ich will doch nur spielen….

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr das – man verweigert sich einem Produkt so lange, dass es für alle anderen schon ein alter Hut ist. Und dann stolpert man über ein Projekt, das einen total fasziniert – und ja, das ist genau mit diesem Produkt gemacht. Und dann braucht man es doch. So ging es mir mit den Distress Sprays. Ich als Kontrollfreak konnte mir einfach nicht vorstellen, damit glücklich zu werden. Und dann bin ich vor kurzem über ein Video von AmyR gestolpert, in dem dieser Hintergrund mit Distress Sprays gemacht wird. Was soll ich sagen – einige Einkäufe später ist dann diese Karte von meinem Tisch gehüpft….
Für diesen Hintergrund kamen die Sprays Peeled Paint, Mowed Lawn und Black Soot zum Einsatz. Aber ich habe gleich noch mehr in anderen Farbtönen gemacht. Für den Mond wird vor dem Aufsprühen der Farbe ein Kreis aus Yupo auf das Watercolor Paper gelegt, nachdem der Hintergrund gesprüht ist, wird der Kreis abgenommen und ganz leicht ebenfalls mit Wasser besprüht – dadurch zieht sich die Farbe so toll in den Kreis hinein. Für Halloweenkarten einfach perfekt!
Ich habe noch ein wenig weiße Acrylfarbe über den Hintergrund gespritzt und dann einen ausgestanzten Rahmen mit Trauerweide, gestanzt aus schwarzem Cardstock, darüber gelegt.
Hier könnt Ihr den Mond nochmal besser sehen. Für die grüne Farbe im Mond habe ich übrigens den getrockneten Hintergrund noch einige Male vorsichtig in die noch nassen Farbflecken, die noch auf meiner Media Mat waren, gedrückt.
Hier könnt Ihr auch gleich den Text meiner Karte sehen. Ich habe eine der Sprechblasen aus dem Comic Speech Bubbles Stanzenset von WhimsyStamps aus Vellum gestanzt und dann den Text mit schwarzem Embossingpulver aufembosst.
Und hier ist er – der geniale Tod aus einem neuen Stempelset von Stampcorner, designed von Oma Plott. In den habe ich mich sofort verliebt! Und neben dem auf meiner Karte benutzten Text gibt es im Set noch einen, der lautet „So viele Idioten und nur eine Sense.“. Den finde ich auch klasse, für meine Karte war er aber einfach zu groß. Bei dem hier verwendeten Text, bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Tod todtraurig ist, weil alle vor ihm davonlaufen, oder ob es eventuell ein Lockruf sein soll.
Ich habe den Tod, genauso wie die anderen Motive, mit Copics coloriert und dabei hauptsächlich dunkle Farben verwendet. Auf meiner Karte ist schließlich gerade Nacht. Die Highlights sind wieder mit einem weißen Gelpen gemacht.
Die Grabsteine hinter dem Mond sind aus einem recht alten Stempelset von MFT mit dem Namen Grave Situation. Es waren die einzigen, die ich hatte, die von der Größe her gut zum Tod passten. Und der Rabe auf einem der Steine ist natürlich genial. Nicht mal er traut sich, den Tod anzusehen.
Ich wünsche Euch allen einen tollen, gruselfreien Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Aquarell-Pfingstrose

 


Hallo 🙂

Heute habe ich wieder eine Aquarellkarte für euch. Der Pfingstrosenstempel von MFT ist noch recht neu und auch wenn ich schon gefühlt tausende Blumenstempel habe, gehen Blumen eigentlich immer. Ich habe die Pfingstrose mit Versamark auf Aquarellpapier gestempelt. Dabei ist eine Stempelhilfe ganz nützlich, damit wirklich in jede Vertiefung des Papieres Embossingtinte kommt. Ich habe es dann weiß embossed und mit Aquarellfarbe ausgemalt. Nach dem Trocknen habe ich es rechteckig ausgestanzt. Es ist sinnvoll, das nach dem Malen zu machen, so wird das Papier noch mal etwas glatter, sollte es sich durch das Wasser etwas wellen.

Ich habe dann aus pinkem Spiegelkarton ein „Glückwunsch“ ausgestanzt. Da es mir aber alleine zu einsam aussah, habe ich es auf Vellum und Glitzerpapier geklebt.
Das ganze kam dann auf eine pinke Karte. Ich bin zwar der Meinung, dass Farben nichts mit Geschlecht zu tun haben, aber ich weiß auch, dass das nicht jeder so sieht. Deswegen noch der Tipp: mit anderen Farben, vielleicht einem dunklen rot oder auch in schwarz-weiß oder sepia, macht sich die Karte auch gut für Männer.

LG Natalie 🙂

Material

Stempel: My Favorite Things „Peony Perfection“
Stanzen: CreaLies „XXL No. 95 – Rectangles with rough edges“; Craft Emotions „Gkückwunsch“
Farbe: Aquarellfarbe
Embossing: VersaMark; weißes Embossingpulver
Papier: Aquarellpapier; Glitzerpapier; Vellum

Weiterlesen

Sei Wild

Hallo, Ihr Lieben!

Für meinen heutigen Beitrag habe ich mal nicht koloriert, was ich ja sonst so gerne mache und außerdem habe ich eines meiner ältesten Sets von Stamp Corner verwendet. Es enthält einige wunderschöne Pusteblumen und auch mehrere schöne Sprüche. Im Shop findet Ihr es hier: KLICK.

 

Mit Alkohol Inks habe ich einen Hintergrund auf Yupo Papier gestaltet. Darauf habe ich die Pusteblumen gestempelt. Den Spruch habe ich auf ein Stück Vellum gestempelt und es über das Motiv gelegt.

Schaut Ihr auch auf meinem Blog vorbei? Ich würde mich freuen (KLICK).

 

Habt eine wunderschöne Zeit und vergesst nicht: Seid Wild, seid Frei, seid Wunderbar!

Alles Liebe von der stempelfrida

 

Weiterlesen

Hello

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich eine Karte, auf der ich alte und neue Stempel kombiniert habe, für Euch:

Sieht ein wenig so aus, als würde ein Papierboot auf einer schwarzen Pfütze schwimmen. Aber nein:

Unter dem Schiffchen steckt noch ein Wurm! Und der kommt zum Vorschein, wenn man am Tab unten an der Karte zieht.

Ihr habt ihn sicher erkannt – es ist der Wurm aus dem Stampcorner-Stempelset „Watt’n Wurm“. Und der Text, den ich mit Black Hybrid Ink auf Vellum gestempelt habe, ist ein ganz neuer Stempel. Der passte zu der Karte.

Und hier noch ein kleines Video – darauf hat der Wurm bestanden:

Material:

Stempel: Watt’n Wurm, Die besten Menschen

Stempelkissen: Memento Tuxedo Black, Ink on 3 Blackout

Stifte: Polychromos

Stanzen: Sweet Hello Die-Namics, Cute Cloud Outlines Die-Namics

Papier: Vellum

 

Weiterlesen

Mandala Karten

Heute zeige ich euch meine Mandala Karten.
Dazu habe ich mir den Stempel  Nellie’s Choice – Silhouet Clearstamp „Mandala“ geschnappt.  Auf Aquarelllpapier (zugeschnitten auf 14cmx9,7cm) mit WOW Clear Gloss Super Fine embosst. Dann habe ich mit bunten wasservermalbaren Farben die Hintergründe unterschiedlich gestaltet.

Das ganze gut trocknen lassen.
In der Zwischenzeit mit dem Trimmer 3cm breite und 10,7cm lange Vellumstreifen zurechtschneiden und bestempeln. Bei mir durfte es „Wish you a magical day“ aus diesem Set sein.

Vellumstreifen auf die Karten legen und links und rechts bei 0,5cm falzen und auf der Rückseite festkleben. Die Deckkarte habe ich auf eine weiße Mattung geklebt (14,4cm x 10,1cm) und dann auf eine Grundkarte.
Jede Karte sieht anders aus. Ich hoffe euch gefällt es.

Weiterlesen