facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Heute mal ganz anders!

Hallo Ihr Lieben!

Heute zeige ich Euch mal etwas ganz anderes…

Und bevor Ihr Euch jetzt wundert – ja, es ist wie meist nur eine Karte. Aber vom Stil her ist sie so komplett anders als das, was ich normalerweise mache. Ich gestehe auch, ich war – und bin – mir mit dieser Karte total unsicher. Ich habe sogar im DT nachgefragt, ob die alle so gruselig finden wie ich. Aber es liegt wohl wirklich an mir und der Tatsache, dass ich so bunt einfach selten mache. Also habe ich mich entschlossen, die Karte doch mit Euch zu teilen.

Angefangen hat alles mit einer Anleitung für einen Hintergrund. Das wollte ich probieren. Der erste Versuch ging gleich mal in den Rundordner, da waren die Farben so ählich, dass kaum Muster zu erkennen war. Also habe ich in die Vollen gegriffen – mit orange, rot und gelb. Herausgekommen ist dann dieses farbenfrohe Etwas. Bei dieser Technik werden auf einem Stück Cardstock großzügig einige Punkte Acrylfarbe verteilt und mit einem Spatel oder, wie in meinem Fall, einer alten Geschenkkarte verteilt. Für mehr Kontrast habe ich noch Spritzer mit schwarzer Acrylfarbe hinzugefügt. Und weil das alles noch nicht wild genug war, habe ich mit der Love is in the Air Stencil von MFT und weißer Strukturpaste noch ein paar Herzen aufgetragen.

Nun ja, irgendwas musste dann mit dem Hintergrund geschehen. Also habe ich erst den Schmetterling von Stampcorner in schwarz aufgestempelt. Das Stempeln geht auf der Acrylfarbe übrigens super. Die schwarzen Flecken um das Motiv gehören übrigens zum Stempel. Ich habe das Motiv dann noch ein weiteres Mal mit orangefarbener Tinte gestempelt und nur die Flügel ausgeschnitten. Die habe ich dann außen mit 3D Tape, innen direkt auf das schwarz gestempelte Motiv geklebt und mit Stickles beglittert. Der Glitzer war übrigens das einzige, das einige meiner DT-Kolleginnen an der Karte gestört hat.

Neben dem Motiv habe ich dann ein paar Zweige verteilt. Ich habe hier die Grande Greenery Solid Stanze (grün) sowie die Grande Greenery Outlines (schwarz und aus Vellum) von MFT verwendet und übereinander geklebt.

Nun fehlte noch ein Text. Ich wollte nochmal etwas mit Kontrast. Also habe ich eine der Stanzen aus dem Shadow Script #2 Stanzenset von Sizzix verwendet, den Schatten aus schwarzem, das Wort selbst aus orangefarbenem Cardstock gestanzt und übereinander geklebt. Dann habe ich es am unteren Ende der Zweige auf die Karte geklebt.

Ich glaube, mit dieser Karte beende ich meinen Ausflug ins experimentelle Stempeln und kehre wieder zu meinem gewohnten Stil zurück. Aber hey, sonst hätte ich nicht gewusst, ob das nicht vielleicht doch etwas für mich ist!

Habt alle einen farbenfrohen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen

Ist schon Zeit für Maritimes?

Hallo Ihr Lieben!

Als ich vor kurzem durch meine Stempelsets gegangen bin, habe ich festgestellt, dass ich die geniale Krabbe noch gar nicht benutzt hatte! Na, das wolle aber sofort nachgeholt werden. Und so ziert sie nun diese Karte. Da inzwischen Mai ist und nun auch bei mir als „bayrisches Mädel“ das Meer langsam wieder Thema wird, ging das.

Ja, hier waren wieder Alcohol Inks im Spiel… Ich komme immer mehr auf den Geschmack – und nein, das meine ich natürlich nicht wörtlich!

Als Basis habe ich einen weißen Kartenrohling verwendet, darauf ein etwas kleineres Stück schwarzen Cardstock und obenauf ein nochmal kleineres Stück aus ganz hell aqua farbenem Cardstock geklebt. Darauf kam dann die Deko.

Für den Alcohol Ink Hintergrund habe ich ein Stück Yupo mit Blending Solution beträufelt und darauf nur auf die linke Kante Alcohol Ink Laguna aufgetropft. Mit dem Air Blower von Tim Holtz habe ich die Farbe dann nach rechts verblasen. Ich hatte ja so einiges getestet – ein Spritzing Tool, Strohhalm, Heißluftfön. Aber ich muss sagen, dieser Air Blower macht den besten Job!

Die oberen Kante des Yupo habe ich dann mit der Wellenstanze aus dem Wiper Card  Components Stanzenset von MFT zugeschnitten. Auf der linken Seite habe ich mit der Snowfall Horizontal Schablone von MFT und Strukturpaste noch ein paar Blubberblasen aufgetragen.

Darauf kam eine etwas schmälere Lage Vellum, ebenfalls mit der Stanze wellenförmig zugeschnitten.

Der geniale Krebs und auch der Luftballon sind mit Copics coloriert. Ich habe RV69, RV29, R14, R02 und R00 benutzt.

Den Krebs habe ich dann auf einen aus Yupo gestanzten Kreis geklebt. Auch den habe ich mit Blending Solution und Alcohol Ink Laguna eingefärbt und hier noch etwas von dem Sterling Alloy mit aufgetragen. Somit glitzert es schön silbern. Diesen Kreis habe ich mit grauem Cardstock gemattet.

Links nebem dem Krebs durften ein paar Unterwasser-Accessoires nicht fehlen. Ich habe hier die Muschel aus dem selben Set Watt ’n Wurm, aus dem auch der Krebs ist, verwendet. Das Set konnte ich gerade online nicht findet, aber es gibt den Krebs auch als einzelnes Motiv.  Dazu kamen ein paar aus weißem Cardstock gestanzte und ebenfalls mit Copics colorierte Pflanzen und Steine.

Für die Muschel habe ich die Farbtöne BG49, BG23 und G00 benutzt. Die große Pflanze ist mit G29, BG49, YG45 und YG41 coloriert, die Koralle mit R24, R12, YR02 und YR01. Zum Schluss kamen noch zwei Steine dazu, die mit T5, T2 und T0 coloriert sind.

Für die Highlights auf allen Motiven habe ich einen weißen Gelmarker benutzt.

Dann habe ich alles aufeinander geklebt. Der Ballon ist mit einem Stück Schnur versehen, dessen anderes Ende ich um die Schere des Krebses gewickelt habe. Außerdem habe ich über dem Krebs noch ein paar weitere Blubberblasen, wie oben beschrieben, angebracht.

Die Texte, ebenso wie der Luftballon aus dem Stempelset Partytiere, sind mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst und auf der Karte verteilt aufgeklebt.

Zum Schluss kamen noch ein paar türkisfarbene Enamel Accents auf die Karte.

Habt alle einen fantastischen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen