facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Lasst die Korken knallen!

Hallo Ihr Lieben!
Ich denke, viele von Euch sind meiner Meinung – ich bin durch mit dem Jahr 2020. Und ich setze all meine Hoffnungen in 2021! Und das sieht man auf dieser Karte. Und ja, es ist schon eine Karte zum Neuen Jahr.
Ich habe mal wieder eine Shadow Box Card gemacht – habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr! Und hier hat es sich angeboten, denn ich wollte eine Technik von Jennifer McGuire ausprobieren – mehr dazu gleich – und brauchte etwas Abstand zum Hintergrund.
Die Karte habe ich aus blauem Cardstock gewerkelt. Im Hintergrund habe ich mit goldener Glitzerpaste und einer der neuen Stampcorner-eigenen Stencil – „Monochrome“ hier – ein Muster aufgetragen.
Aus blauem Glitzercardstock habe ich mit einer der Stitched Rectangle Frames Stanzen von LawnFawn einen Rahmen gestanzt und aus dem blauen Cardstock, der die Oberseite der Shadow Box Card bildet, ein Rechteck in der Größe des Rahmeninneren ausgeschnitten.
Und das ist die Technik, die ich ausprobieren wollte. Kennt Ihr das – mit weißem Stempelkissen auf Folie stempeln ist so gut wie unmöglich, zumindest ohne Embossen. Jennifer hat eine Lösung dafür gefunden – und natürlich geht das auch mit anderen Farben, auch wenn mir weiß am besten gefällt. Dafür wird mit weißer Pigment-Stempelfarbe ins Innere einer Laminierfolie gestempelt, die Folie zusammengeklappt und dann duch den Laminierer geschoben. Und schon ist die Stempelfarbe in der Folie eingeschlossen und kann nicht mehr verwischen. Genial! Ich gebe zu, ich habe drei Anläufe gebraucht. Ich hatte ein nagelneues weißes Stempelkissen, das super saftig war. Ich habe hier das von LawnFawn benutzt. Nun ja, es war so viel Tinte auf der Folie, dass sie beim Laminieren einfach nur zu einheitlichem Brei zerdrückt wurde. Also, neuer Versuch. Diesmal habe ich erst einmal auf die versaute Folie aus dem ersten Versuch gestempelt, mit wenig Druck, und dann mit der Resttinte auf eine neue Folie. Hätte funktioniert – wenn ich nicht beim Schließen der Folie verrutscht wäre und die Abdrücke nicht mehr aufeinander gepasst hätten. Ich habe versucht, die Farbe vorsichtig mit Wasser abzunehmen. Sah gut aus – bis ich laminiert habe. Der obere Teil war gut, aber obwohl ich die Folie abgetrocknet hatte, war im unteren Bereich wohl immer noch genug Wasser, so dass hier die Tinte damit vermischt und somit unleserlich gemacht wurde. Außerdem hat man trotzdem die weißen Wischspuren vom Wegwischen der Tinte gesehen. Also, dritter Versuch. Ich habe es so gemacht, wie beim Zweiten und diesmal beim Zusammenklappen acht gegeben – und es hat geklappt!
Die laminierte Folie ist außerdem prima stabil und gibt so ein tolles Fenster in meiner Karte ab. Ich habe sie zwischen den blauen Cardstock und den Rahmen aus Glittercardstock geklebt.
Für den Text habe ich zwei verschiedene Stempel von Stampcorner benutzt: Lasst die Korken knallen sowie Einfach machen könnt ja… Beim ersten Stempel habe ich die Anordnung der Worte verändert, so dass sie alle mittig stehen. Außerdem habe ich den auf dem Stempel enthaltenen Korken nicht mit abgestempelt. Beim zweiten Text habe ich den ersten Teil nicht mit abgestempelt.
Dazwischen war Platz, um die Zahlen 2021 aufzukleben. Die habe ich mit den Aphanumeric Shadows Numbers von Sizzix aus normalem schwarzem sowie goldenem Glitter-Cardstock gestanzt. Außerdem habe ich per Hand noch einen Korken ausgeschnitten und ihn am oberen Text mit aufgeklebt. Die gestrichelte Linie ist per Hand mit einem weißen Gelmarker hinzugemalt – der hält auf der Folie super.
Habt alle einen tollen Tag – auch wenn er in 2020 liegt. 😉 Eure Kathrin
Weiterlesen

Gechillte Weihnachten

Hallo Ihr Lieben!
Ich denke, wir alle kennen das: die „stille“ Zeit vor Weihnachten ist von Hektik geprägt und selbst an Heiligabend gibt es so viel zu tun. Dass es auch anders geht, zeigt Euch das kleine Faultier auf meiner Karte. Und vielleicht sollten wir es uns alle – zumindest ein wenig – zum Vorbild nehmen.
 Ich habe hier mit einer der Stitched Scallop Basic Edges 2 von MFT ein Stück weißen Cardstock am linken Seitenrand zugestanzt und dann den Cardstock so klein geschnitten, dass rechts und links noch etwas von dem grünen Designpapier mit den weißen Punkten aus dem Let it Shine Papierpack von LawnFawn, das ich hinter den weißen Cardstock geklebt habe, zu sehen war. Dann habe ich den Hintergrund auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Dann habe ich mit Distress Ink Crackling Campfire einen Kreis auf den weißen Cardstock gewischt und außen am Rand noch etwas Candied Apple aufgetragen, um das Rot dort zu intensivieren.
Das süße Weihnachts-Faultier hat es sich auf einem Tannenzweig gemütlich gemacht. Eigentlich liegt es auf einem normalen Ast – ich habe den als Guideline benutzt und mit Copics einfach kleine grüne Striche davon wegführend gemalt. Schon wird aus dem Zweig ein Tannenzweig – nur das Ausschneiden des Motives war so etwas frickeliger. Dafür sieht es nun so aus, als läge der Kleine im Weihnachtsbaum. Um den Eindruck noch zu verstärken, habe ich noch eine Zuckerstange aus dem Set Freunde X-Mas ausgeschnitten und in den Zweig gehängt. Ich habe einen kleinen Schlitz in den Tannenzweig geschnitten und die Zuckerstange dort durchgesteckt.
Mit den Alphanumeric Shadows Lower Stanzen von Sizzix habe ich das Wort xmas ausgestanzt. Die Außenlinien sind aus schwarzem Cardstock gestanzt, die inneren Teile aus rot-weiß gestreiftem Designpapier, ebenfalls aus dem Let it Shine Papierpack, gestanzt und eingeklebt.
Durch zwei kleine schwarze Cardstockstücke habe ich dann den Text ergänzt. Das Let’s Chill ist aus dem Penguins in Paradise Stempelset von MFT, das It’s aus dem Sky High Stempelset. Beide sind mit weißem Embossingpulver aufembosst.
Mit goldener Glitterpaste und der Card-Sized Star Confetti Stencil habe ich dann ein paar Sterne über der Karte verteilt und zum Schluss auch noch ein paar Schneeflocken aufgeklebt. Die sind aus dem Magic Iris Snow Globe Add-On Stanzenset von LawnFawn – und sie lagen noch von meinem letzten Projekt auf meinem Schreibtisch.
Ich wünsche Euch allen einen gechillten Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Heute mal ganz anders!

Hallo Ihr Lieben!

Heute zeige ich Euch mal etwas ganz anderes…

Und bevor Ihr Euch jetzt wundert – ja, es ist wie meist nur eine Karte. Aber vom Stil her ist sie so komplett anders als das, was ich normalerweise mache. Ich gestehe auch, ich war – und bin – mir mit dieser Karte total unsicher. Ich habe sogar im DT nachgefragt, ob die alle so gruselig finden wie ich. Aber es liegt wohl wirklich an mir und der Tatsache, dass ich so bunt einfach selten mache. Also habe ich mich entschlossen, die Karte doch mit Euch zu teilen.

Angefangen hat alles mit einer Anleitung für einen Hintergrund. Das wollte ich probieren. Der erste Versuch ging gleich mal in den Rundordner, da waren die Farben so ählich, dass kaum Muster zu erkennen war. Also habe ich in die Vollen gegriffen – mit orange, rot und gelb. Herausgekommen ist dann dieses farbenfrohe Etwas. Bei dieser Technik werden auf einem Stück Cardstock großzügig einige Punkte Acrylfarbe verteilt und mit einem Spatel oder, wie in meinem Fall, einer alten Geschenkkarte verteilt. Für mehr Kontrast habe ich noch Spritzer mit schwarzer Acrylfarbe hinzugefügt. Und weil das alles noch nicht wild genug war, habe ich mit der Love is in the Air Stencil von MFT und weißer Strukturpaste noch ein paar Herzen aufgetragen.

Nun ja, irgendwas musste dann mit dem Hintergrund geschehen. Also habe ich erst den Schmetterling von Stampcorner in schwarz aufgestempelt. Das Stempeln geht auf der Acrylfarbe übrigens super. Die schwarzen Flecken um das Motiv gehören übrigens zum Stempel. Ich habe das Motiv dann noch ein weiteres Mal mit orangefarbener Tinte gestempelt und nur die Flügel ausgeschnitten. Die habe ich dann außen mit 3D Tape, innen direkt auf das schwarz gestempelte Motiv geklebt und mit Stickles beglittert. Der Glitzer war übrigens das einzige, das einige meiner DT-Kolleginnen an der Karte gestört hat.

Neben dem Motiv habe ich dann ein paar Zweige verteilt. Ich habe hier die Grande Greenery Solid Stanze (grün) sowie die Grande Greenery Outlines (schwarz und aus Vellum) von MFT verwendet und übereinander geklebt.

Nun fehlte noch ein Text. Ich wollte nochmal etwas mit Kontrast. Also habe ich eine der Stanzen aus dem Shadow Script #2 Stanzenset von Sizzix verwendet, den Schatten aus schwarzem, das Wort selbst aus orangefarbenem Cardstock gestanzt und übereinander geklebt. Dann habe ich es am unteren Ende der Zweige auf die Karte geklebt.

Ich glaube, mit dieser Karte beende ich meinen Ausflug ins experimentelle Stempeln und kehre wieder zu meinem gewohnten Stil zurück. Aber hey, sonst hätte ich nicht gewusst, ob das nicht vielleicht doch etwas für mich ist!

Habt alle einen farbenfrohen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen

Have yourself a merry little christmas!

 

 

Hallo ihr Lieben und frohe Weihnachten!

Ich habe das Gefühl, Weihnachten kommt jedes Jahr schneller, aber vielleicht liegt es nur daran, dass ich älter werde.Ich habe zeitig alle Weihnachtkarten fertig bekommen und rechtzeitig abgeschickt. Sie sollten letzte Woche alle bei ihren Empfängern angekommen sein.
Neben einigen aufwendigen Karten, wie meiner Box-Karte von vor zwei Wochen, habe ich auch einige eher einfache Karten gemacht. Aber auch wenn sie in der Herstellung vielleicht schnell gehen, braucht man doch manchmal eine Zeit. bis man sich ein gutes Layout überlegt hat.

Für meine heutige Karte habe ich einen Hirschkopf aus spiegelndem Goldpapier ausgestanzt. Der Hirsch erhielt dann noch eine rote Nase mit Ranger Enamel Accents, das eine Zeit zum Trocknen benötigt.

In der Zeit habe ich die Karte embossed und einen Spruch auf einem Stück Vellum embossed. Den Kleber habe ich hinter dem Embossing versteckt, da man die meisten Kleber durch Vellum durchscheinen sieht. Dann habe ich Das Banner und den Hirsch auf die Karte geklebt.
Fertig!

 

Ich wünsche euch allen ein frohes Fest und besinnliche Feiertage!

LG Natalie

 

Material:

Docrafts xCut – Woodland Stag Wreath
Gerda Steiner – Little Reindeer

 

Sizzix Embossing Folder
Ranger – Super Fine Detail Gold Embossing Powder
Ranger – Enamel Accents Classic Cherry

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Weihnachtliche Geschenkbox

Hallo ihr Lieben!

 

Heute zeige ich euch eine weihnachtliche Geschenkbox mit dem Stempelset von Stampcorner!

 

 

 

Und los geht es mit einer kurzen Anleitung!

 

Ich habe das süße Schweinchen vom Stempelset von Stampcorner mit dem Memento Stempelkissen auf dem Perfect Colouring Paper gestempelt, mit Alkoholmakern coloriert und ausgeschnitten. Da ich keine passende Nikolausmütze in meinem Fundus hatte, habe ich mir selbst eine skizziert, konturiert, mit Alkoholmarkern coloriert und ausgeschnitten. Die Schere von Tim Holtz eignet sich super für Feinarbeiten (meine neue Lieblingsschere :)). Mit der Stanze aus dem Big Shot Plus Starterkit habe ich eine Box aus rotem Cardstock ausgestanzt. Mit dem Altenew Watercolor Set habe ich einen Hintergrund auf Aquarellpapier gestaltet und anschließend mit einem Goldton aus den Gansai Tambi Starry Colors bespritzt. Den Hintergrund habe ich noch mit einem Sternen-Prägefolder bearbeitet. Daraus habe ich mir fünf Quadrate zurechtgeschnitten, (4x) 6 x 6cm und (1x) 6,5 x 6,5 cm, die ich mit doppelseitigem Klebeband entsprechend auf die Box geklebt habe. Mit den Sizzix Stanzen habe ich mir einen weißen Stern ausgestanzt und anschließend „Für dich“ aus dem Craft Emotions Stempelset mit Archival Ink darauf gestempelt. Aus Glitzerkarton habe ich mir mit der Sizzix Stanze noch kleinere Sterne ausgestanzt und mit dem Nuvo Precision Glue Pen aufgeklebt. Den weißen Stern, das Weihnachtsschweinchen und den größten Glitzerstern habe ich mit Faom Dots aufklebt.Zu guter letzt habe ich noch ein paar weiße Nuvo Drops aufgetragen.

 

 

 

 

Und hier die Materialliste:

 

Viel Spaß und happy Basteln!

Weiterlesen

Ganz schnell ein kleiner Gruß

Ein kleiner netter Gruß

Wir benötigen für diese Karte einen Kartenrohling 14,7 x 10,5 cm (bei mir in diesem Fall gelb) und einen Aufleger 14,2 x 10 cm (bei dieser Karte in weiß), als erstes habe ich mit dem Distress Tool die Kanten bearbeitet. Geht mit diesem Tool kinderleicht, kann man alternativ aber auch mit einer Schere machen, einfach mit der Schnittkante vorsichtig über die Papierkante ziehen, so reißt das Papier leicht ein.

Ich habe dann einen Tombow Dual Brush Pen in grün verwendet, diesen auf einen Acrylblock aufgetragen, mit Wasser bespritzt, Farbe mit dem Pinsel aufgenommen und so in klopfenden Bewegungen Spitzer auf den Aufleger gebracht.

Mit den Distress Oxid Stempelkissen Blättermotive abgestempelt und diese mit der Bigshot und passenden Stanzen ausgestanzt. Mit den Distress Oxiden könnt ihr übrigens ebenfalls die vorige Technik mit den Spitzern anwenden-gleiches Prinzip.

Natürlich darf auch hier wieder der Spruch nicht fehlen, dafür habe ich das Stempelset der Eigenmarke Stampcorner „Glückwunsch 1“ verwendet, gestempelt mit Memento.

Mit meinem Fiskars Hebelschneider zurecht geschnitten.

Den Streifen in Wimpelform geschnitten, mit einem Fineliner eine gestrichelte Linie gezeichnet und die rechte gerade Kante wieder mit dem Distress Tool bearbeitet, damit es sich gut mit der Karte vermischt.

Diesen dann mit Foampads auf den Aufleger geklebt.

Alle weiteren Teile arrangiert und den Kartenaufleger auf den Rohling mit Flüssigkleber geklebt. Des Weiteren kleine Akzente mit Novu Drops gesetzt.

Zum Schluss noch die Blume mit Wink of Stella bearbeitet, dadurch entsteht ein ganz wundervoller Glitzerschimmer auf den gewünschten Motiv. Und fertig ist unsere heutige Karte. Hoffe sie gefällt euch und viel Spaß beim nachbasteln.

Weiterlesen

Ausgefallene Schüttelkarte

Hallo ihr Lieben!

 

Heute zeige ich euch eine ausgefallene Schüttelkarte mit den Sizzix Thinlits „Hexagons“ und den süßen Giraffen von My Favorite Things!

 

Und los geht es!

 

Ich habe zwei der süßen Giraffen aus dem My Favorite Things Stempelset mit dem Memento Stempelkissen auf Markerpapier gestempelt, mit Alkohol Markern coloriert (z.B. Spectrum Noir) und ausgeschnitten.

Dann habe ich Aquarellpapier (z.B. Water Art) mit den Maßen 14,3 x 10 cm mit Malertape auf meine Glasplatte geklebt (alternativ: dicker Karton)…

… und mit einem Pinsel Wasser aufgetragen.

Ich habe drei Farben von dem Watercolor Pan Set von Altenew nacheinander aufgetupft und dabei darauf geachtet, dass sie ineinander verlaufen. Die Schicht habe ich gut trocknen lassen.

Ich habe ein weiteres Mal Farbe aufgetupft und wieder gut trocknen lassen.

Mit den Gansai Tambi Starry Colors habe ich noch goldene Akzente aufgespritzt.

Ich habe sowohl den Hintergrund als auch fünf weitere Stücke Cardstock mit den Sizzix Thinlits Hexagons bearbeitet. Außerdem habe ich nur die äußere Form aus Acetate Folie ausgetanzt.

Die fünf ausgestanzten „Waben“ habe ich mit dem Nuvo Precision Glue Pen aufeinander geklebt. Die „Waben“ aus  dem Hintergrund habe ich bündig auf die ausgestanzte Acetate Folie aufgeklebt. Die Sechsecke und den „übrigen“ Hintergrund habe ich direkt auf den Kartenrohling geklebt.

Ich habe die fünf zusammengeklebten „Waben“ direkt auf den Kartenrohling geklebt, mit Schüttel-Material befüllt und mit dem Acetate Folien Stück verschlossen. Mit dem Nuvo Precision Glue Pen funktioniert das gerade bei solch feinen Linien super! Mit Embossing Tinte (z.B. VersaMark) habe ich den Schriftzug „Alles Gute“ aus dem Craft Emotions Stempelset auf schwarzem Cardstock gestempelt, mit WOW Embossingpulver embossed und kreisförmig ausgestanzt. Zum Schluss habe ich sowohl den Schriftzug, als auch die Giraffen mit Foam Dots auf den Hintergrund aufgeklebt.

 

Und hier die Materialliste:

 

 

Viel Spaß und happy Basteln!

Weiterlesen

Easy Peasy Watercolor Geburtstagskarte

Hallo ihr Lieben!

 

Heute zeige ich euch eine einfache Geburtstagskarte mit dem Watercolor Set von Altenew!

 

 

 

Und los geht es!

 

Ich habe Aquarellpapier (z.B. Water Art) mit den Maßen 14,3 x 10 cm mit Malertape auf meine Glasplatte geklebt (alternativ: dicker Karton)…

… und mit einem großen Pinsel komplett mit Wasser eingestrichen.

Nun habe ich vier Farben nacheinander mit horizontaler Pinselführung aufgetragen, um einen Verlauf zu kreieren.

Das Ganze habe ich ein weiteres Mal gemacht und die Farbe gut trocknen lassen.

Mit den gleichen Farben habe ich noch ein paar wolkenartige Formen aufgetragen und wieder gut trocknen lassen.

Mit den Gansai Tambi Starry Colors habe ich noch goldene Akzente aufgespritzt.

Mit den Sizzix Thinlits habe ich Sterne aus dem Hintergrund ausgestanzt.

Auf einem weiteren Stück Aquarellpapier habe ich den mittleren Bereich des Hintergrundes „kopiert“ und gut trocknen lassen.

Mit Embossing Tinte (z.B. VersaMark) habe ich den Schriftzug „Hurra“ aus dem Craft Emotions Stempel-Set auf das vorbereitete Stück Aquarellpapier gestempelt, mit WOW Embossingpulver embossed und ausgeschnitten. Den Schriftzug „Alles Gute“ aus dem Craft Emotions Stempelset habe ich direkt auf dem Hintergrund embossed.

Zum Schluss habe ich die Sterne mit goldenem Glitzerpapier hinterlegt und einige ausgestanzte Sterne mit dem Nuvo Precision Glue Pen direkt auf den Hintergrund geklebt. Den Schriftzug „Hurra“ habe ich mit Foam Dots auf den Hintergrund geklebt und das ganze mit Foam Tape auf einen Kartenrohling geklebt.

 

 

 

 

Und hier die Materialliste:

 

 

 

Viel Spaß und happy Basteln!

Weiterlesen

Hi, you

Huhu!

Heute wird es wieder wässrig mit einem meiner Lieblingsstempelsets von My Favorite Things.

Ich habe als Erstes einige Kreise aus Designpapier ausgestanzt. Das Transparentpapier

hab ich durch die BigShot gekurbelt und das nicht so sondern in einem Prägefolder mit kleinen Punkten

Die kleine Meerjungfrau, die ich mit Copics koloriert hab, habe ich ausgestanzt und mit 3d-Klebepads auf die Karte aufgeklebt.Noch ein paar Pailletten und Twine und „schon“ war sie fertig.

Ach ja was ich noch schrieben wollte. Transparenzpapier aufzukleben ist immer so ne Sache.

Oft sieht man den Kleber durch, daher verwende ich da gerne Kleberoller. Das sieht man nur,

wenn man es weiß, wo der Kleber aufgetragen wurde.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag

eure Cinni

Weiterlesen