facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Piep, Piep!

Hallo Ihr Lieben!
Heute habe ich eine weitere frühlingshafte Karte im Gepäck. Und auch, wenn sie ohne Rosa und fast ohne Rot auskommt, wäre es auch eine tolle Karte für den Valentinstag.
Für den Hintergrund meiner Karte habe ich meine Alcohol Inks mal wieder ausgepackt und eine Technik von Jennifer McGuire ausprobiert. Dabei wird Alcohol Ink mit Blending Solution auf Yupo getropft, dann wird ein weiteres Stück Yupo darübergelegt und beide zusammengepresst. Je nachdem, wie oft man den Vorgang wiederholt, entstehen unterschiedliche Effekte. Ich habe hier die Alcohhol Ink Farben Aqua und Turquoise und viel Blending Solution verwendet, da ich einen zart-blauen Hintergrund wollte.
Die Herzen darauf habe ich dann mit Lift Ink Technik gemacht. Ich habe etwas von der Lift Ink Tinte auf ein Stück Filz gegeben und sie dann durch die Lots of Hearts Background Stencil von LawnFawn gedrückt. Zuerst hatte ich das mit dem Lift Ink Kissen versucht, das gab aber nicht so einen tollen Effekt. Also habe ich ein paar Tropfen des Lift Ink Reinkers auf das Schwämmchen/Filz aufgetragen, und damit klappte es super! Nach dem Wegtupfen/-wischen der Lift Ink Tinte, waren die Herzen wunderbar erkennbar! Natürlich nicht so gut, wie mit farbiger Tinte, aber das ist eben der Effekt der Lift Ink Tinte, und genau so ein subtiles Muster wollte ich Hintergrund.
Für das Motiv habe ich den Wellensittich aus dem Oops Stempelset aus dem Januar-Release benutzt. Allerdings ist es bei mir kein Wellensittich, sondern ich habe ihn eher wie eine Mischung aus Rotkehlchen und Rotschwanz coloriert. Wellensittiche sitzen doch eher selten in Nestern im Garten. Aber genau das hatte ich vor.  Ich habe den Vogel mit Copics coloriert und ein paar Details mit einem weißen Gelpen hinzugefügt.
Für das Nest habe ich die Tasse aus dem Lovely Latte Stanzenset von LawnFawn benutzt! Ich habe die gefüllte Tasse zweimal aus braunem Cardstock gestanzt, dann jeweils die Henkel sowie einen Teil der Rundung unten weggeschnitten. Bei einem der Teile habe ich außerdem die obere Kante in die andere Richtung gerundet. Das geht ganz einfach mit Hilfe der schmalen Ovalstanze aus dem Set. Dann habe ich das vordere Teil mit dem Intertwine 3D-Embossingfolder von Sizzix geprägt. Damit das Muster besser rauskommt, habe ich diesen Teil des Nestes mit Distress Oxide Gathered Twigs gewischt, den hinteren Teil habe ich mit Ground Espresso abgedunkelt. Dann habe ich beide Teile mit 3D Tape aufeinander geklebt.
 Auch für den Ast, auf dem das Nest steht, habe ich etwas um die Ecke gedacht – es ist eigentlich ein Baum aus dem Slimline Meadow Stanzenset von WhimsyStamps! Ich habe ihn aus dem dunkelbraunen Woodgrain Cardstock von LawnFawn gestanzt und mit einem weißen Stempelkissen die Details ein wenig hervorgehoben. Den hinteren Ast habe ich per Hand abgeschnitten und etwas nach rechts versetzt hinten gegen das Nest geklebt. Der andere Teil des Astes ist vorne auf das Nest geklebt.
Dann habe ich den Vogel ins Nest gesetzt und einige der kraftfarbenen geshredderten Papierstreifen hinter den vorderen Teil des Nestes geklebt, dass sie in alle Richtungen wegstehen.
Ich habe den Vogel samt Nest und Ast auf den Hintergrund geklebt. Über das Motiv kam der Text, der ebenfalls aus dem Oops Stempelset ist. Ich habe ihn mit schwarzer Tinte auf braunen Cardstock gestempelt und aufgeklebt.
Zwischen Text und Motiv habe ich noch drei Herzen, gestanzt aus rotem Cardstock mit den Herzenstanzen aus dem Hearts and Stars Skinny Tag Stanzenset von LawnFawn, aufgeklebt.
Und weil der Vogel so nur vor blauem Hintergrund ein wenig verloren aussah, habe ich noch einen Blätterrahmen hinzugefügt. Der bringt dann auch den frühlingshaften Touch auf die Karte.
Ich habe die Lots of Leaves Cover-Up Stanze von MFT aus hellgrünem Cardstock gestanzt, dann habe ich ihn vom Rand her mit Distress Oxide Mowed Lawn und Rustic Wilderness abgedunkelt.
Und auch ein paar Spritzer durften nicht fehlen. Hier habe ich goldene Schimmer-Watercolor und weiße Acrylfarbe aufgespritzt.
Dann habe ich den Rahmen mit 3D Tape auf den Hintergrund und alles auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

from our home to yours

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch mal keine Karte. Stattdesssen habe ich eine Matchbox gewerkelt – und sie kommt im weihnachtlichen Design daher.
Hier habe ich wirklich farblich mal absolut klassisch in rot und grün gearbeitet. Eigentlich ja nicht meine Farbkombi, aber hier passte es einfach und gefällt sogar mir.
Für das Grundgerüst meiner Box habe ich die Matchbox-Stanze von Modascrap verwendet. Die hat mit etwa 6 x 8 cm eine tolle Größe. Beide Teile habe ich aus kraftfarbenem Cardstock gestanzt.
Die Hülle habe ich dann erst jeweils mit rotem Cardstock beklebt, darauf kam ein Stück des tollen rot-weiß gestreiften Designpapiers aus dem Cool Collab Paper Pad von MFT. Könnte mal bitte jemand einen Papierblock mit nur diesem Design entwerfen? Gerade für Weihnachten liebe ich es! Das Designpapier habe ich mit 3D Tape auf den roten Cardstock geklebt. Im Nachhinein hätte ich vielleicht etwas dünneres Tape verwenden sollen, denn der 3D Effekt ist schon sehr groß, aber es stört auch nicht wirklich.
Dekoriert habe ich die Oberseite der Hülle mit einem der Texte aus dem Magic Holiday Messages Stempelset von LawnFawn – und den Text mit einem Chalkboard-Look aufgebracht. Der hat es mir momentan angetan. Dabei wird der Stempel mit dem Frosted Crystal Embossingpulver von Ranger auf schwarzen Cardstock embosst und anschließend mit normaler Tafelkreide übermalt. Die wird mit dem Finger verwischt und so ergibt sich dieser tolle Tafel-Look. Die kleine Deko im Text war fast ein wenig zu fein für diese Technik. Aber ich habe die Ilexblätter einfach mit einem weißen Gelpen ausgemalt und bin nach dem Trocknen mit einem grünen Copic darübergegangen. Auf die gleiche Art, nur eben mit rotem Copic, habe ich auch das Wort happy ausgemalt. Die Beeren bei den Blättern habe ich mit roten Stickles gefüllt. So sind auch diese feinen Details gut erkennbar.
Den Text habe ich mit einer weiteren Kreisstanze aus dem Set von Crealies ausgestanzt und mit dünnem 3D Tape auf einen gewellten Kreis, gestanzt aus grünem Cardstock, geklebt und ebenfalls mit dünnem 3D Tape auf die Box geklebt. Zuvor habe ich noch ein Stück schwarzes Twine um die Box gewickelt und leicht rechts versetzt zur Schleife gebunden.
Der zweite Text auf dem Deckel ist aus dem Stempelset Winter Village von LawnFawn und mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst. Dann habe ich den Text in drei Teile geschnitten und auf die Box geklebt.
Im Inneren der Matchbox ist aber kein Platz für ein Geschenk – ich habe dort eine kleine Weihnachtsnacht-Szene gestaltet. So macht auch der „from our home to yours“ Text auf der Vorderseite mehr Sinn.
Hier habe ich eines der Paper Village Häuser von Sizzix verwendet und in ein Weihnachtshaus verwandelt. Ich habe es aus dem dunkelbraunen Woodgrain-Cardstock von LawnFawn gestanzt und ganz leicht weiße Stempelfarbe aufgewischt, um die Struktur des Cardstocks mehr hervorzuheben.Tür und Fensterrahmen – die muss man per Hand zuschneiden, geht aber gut – sind aus weißem Cardstock gemacht.
Die Schleife an der Tür und die Lichterkette im Dachgiebel sind aus dem Build a House Christmas Add-On Stanzenset von LawnFawn. Die Lichter der Lichterkette habe ich aus Vellum gestanzt und mit Glitzerkleber überzogen. Die Form der Lichterkette ist etwas anders als die Dachform des Hauses, aber man kann sie ganz leicht in Form biegen.
Das Haus hätte gerade so in die Box gepasst – es hat mir aber nicht gefallen, dass es so vorne an der Kante stand. Deswegen habe ich die Seitenteile einfach halbiert und beide Häuserhälften ineinander geklebt.
Für den Schnee habe ich die Grid Paste Snowfall aus dem Holiday Texture Paste Set von Ranger benutzt. Den habe ich auf das Dach, den Boden und auch die beiden Tannenbäume, die ich seitlich des Hauses noch angebracht habe, aufgetragen.
Bei der Box selbst habe ich vor dem Zusammenkleben die Rückseite – also eigentlich den Boden der Box – sowie die später sichtbaren Seiten der Seitenteile mit Distress Oxide Chipped Sapphire und Black Soot gewischt. Ein brauner Himmel hätte komisch ausgesehen… Ich habe ein paar Wassertropfen und anschließend silberfarbene Metallic-Watercolor aufgespritzt.
Der Weihnachtsmann am Himmel ist aus dem Set Ready, Set, Snow von LawnFawn. Den Mond habe ich einfach mit einer kleinen Kreisstanze aus gelbem Cardstock gestanzt. Damit sie besser in die Szene passen, habe ich sie mit 3D Tape aufeinander und in die Box geklebt.
Zum Schluss habe ich noch ein paar kleine silberen Stern-Pailetten auf den Himmel geklebt.
Vielleicht habt Ihr auf dem allerersten Bild im Post bereits das „Ding“ neben der Box gesehen. Das ist eine kleine Lampe. Und die braucht  man, damit das Haus auch einladend leuchtet!
Ich habe in den Boden der Box sowie die Rückseite des Hauses ein Loch geschnitten, in das der vordere Teil der Lampe gerade eben hineinpasst. So leuchtet nur das Haus – und man kann auch erkennen, dass im Zimmer hinter dem linken Fenster bereits ein Weihnachtsbaum steht… Den habe ich aus schwarzem Cardstock gestanzt und einfach innen ins Haus geklebt.
Habt alle einen wundervollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

In heißer Schokolade baden

… könnte ich jetzt auch!

Hallo erstmal! 🙂

Ich hoffe, du hast einen guten Start in die Woche und kommst langsam in Weihnachtsstimmung. Am kommenden Wochenende ist ja schon der 1. Advent. Der Countdown beginnt!
Heute zeige ich meine Karte, die du vielleicht am Wochenende schon in der Challenge gesehen hast.
Bei Mama Elephant Stempelsets fällt es mir immer schwer, nicht zu zu greifen. Brauche ich einen Pinguin in einer Tasse? Nein! Will ich einen Pinguin in einer Tasse haben? Ich wusste es vorher nicht, aber definitiv ja! 😀
Ich habe ihn also gestempelt, mit Copics coloriert und rund ausgestanzt. Die Schokolade wurde mit Glossy Accents und der Hut mit Nuvo Glitter Drops verziert. Ich habe dann einen Stern mit Nuvo und Glossy Accents verziert und auch trocknen lassen und den Hintergrund gesprüht und trocknen lassen.
Da das (bis auf den Hintergrund) länger dauert, habe ich dann erst einmal eine Pause gemacht und später noch einen Spruch embossed und alles zusammengesetzt.

Bleibt gesund und habt einen schönen Start in die Adventszeit!
LG Natalie

Material

Stempel: Mama Elephant „Hot Cocoa“
Stanzen: Crealies XXL “ Rectangles with rough edges“ und „circles with dots“ 
Farbe: Memento „Tuxedo Black“CopicsNuvo Glitter Drops „white blizzard“weißer GelstiftVersaMarkweißes Embossingpulver; Glossy Accents; Distress Oxides Spray;
Papier: Perfect Colouring Paper; weißer, schwarzer und roter Cardstock

 

Weiterlesen

Let’s celebrate together Slimline Karte

Hallo Ihr Lieben,

Angela hier und ich zeige Euch hier eine neue Karte, für die ich die neue Slimline Stanze Deckle Edge von Stamp Corner verwendet habe.

Für den Hintergrund habe ich ein Stück Bristol Cardstock ausgestanzt und das Stamp Corner Slimline Stencil 2 über die Hälfte gelegt und mit Distress Ink Vintage Photo die Mauer gestaltet. Für den oberen Teil habe ich Distress Oxide Tumbled Glass und Peacock Feathers verwendet. Darüber habe ich das Snowy Sky Stencil von Lawn Fawn gelegt und ganz zarte Schneeflocken mit einem weißen Stempelkissen angedeutet. Für die Abgrenzung der Mauer habe ich einen dunkelbraunen Polychromo verwendet und noch Stickles Star Dust aufgetragen. Am unteren Rand durfte natürlich auch ein Schneehügel nicht fehlen, den ich mit der Lawn Fawn Slimline Stitched Hillside Border Stanze ausgestanzt habe und ebenfalls den Rand mit Stickles Star Dust beglitzert habe. Anschließend habe ich alles mit Stamp Corner Sticky Tape auf ein Stück Kraft Cardstock geklebt, bei dem ich den Rand mit dem Distress Tool aufgeraut habe und danach auf meine weiße Grundkarte aus dem Perfect Coloring Paper geklebt habe. Bei den Motiven von Purple Onion Designs konnte ich nicht widerstehen, coloriert habe ich sie mit Copics, dann mit der Schere ausgeschnippelt und zum Teil mit Foam Dots aufgeklebt. Die süße Lola ist ganz entsetzt, als sie in Fido’s House die kleine Joyce entdeckt, denn eigentlich wollte sie ja mit Claus den Weihnachtsbaum aufstellen und es sich in Fidos Haus gemütlich machen. Auf die Bommeln an der Mütze und auf den Ornamenten an Fidos Haus habe ich Ranger Glossy Accents aufgetragen. Den Text habe ich auf eine Bannerstanze aus meinem Bestand gestempelt. Zum Schluss habe ich kleine Schneeflocken Sterne ausgestanzt und darauf kleine Papermania Glitzersteine geklebt.

Ich wünsche Euch noch einen kreativen Tag, Tschüssi und bis bald.

Liebe Grüße

Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Süßes oder Saures / Halloween Karte

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch die nächste Halloween Karte. Für diese Karte habe ich diesmal Stempel aus dem Süßes oder Saures Stamp Corner Set verwendet.

Für die Karte habe ich ein Stück Neenah Cardstock mit der größten Stanze aus dem Heffy Doodle Set Imperial Stitched Rectangle Dies ausgestanzt. Darauf habe ich mittig den Text Süßes oder Saures mit Distress Oxide Carved Pumpkin gestempelt, anschließend mit dem VersaMark Stempelkissen drüber gestempelt und mit goldenem Ranger Embossingpulver heiß embosst. Nachdem das Embossingpulver abgekühlt war, habe ich das MFT Watercolor Wash Free Form Stencil über den Cardstock gelegt und die Form mit den Distress Oxides Wilted Violet, Seedless Preserve und Black Soot eingefärbt. Danach habe ich auf dem Cardstock noch ein paar farblich passende Farbkleckse aufgetragen. Gemattet habe ich den weißen Cardstock mit schwarzem Cardstock und anschließend alles auf meine weiße Grundkarte geklebt. Die Motive aus dem Süßes oder Saueres Set habe ich mit Copics coloriert, mit der Schere ausgeschnippelt und mit dem Lawn Fawn Glue Tube aufgeklebt. Zum Schluss habe ich noch en paar goldene Sequins aus meinem Bestand aufgeklebt.

Ich wünsche Euch noch einen kreativen Tag, Tschüssi und bis bald.

Liebe Grüße

Eure Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Eine Mini Slimline Card zu Halloween

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch meine erste Mini-Slimline Card. Ich mag die Slimline in „Normalgröße“ ja eigentlich echt gerne, aber die Mini Slimline finde ich vom Format her auch super interessant. Und so ist diese – im wahrsten Sinne des Wortes – kleine Halloween-Karte entstanden.
Inzwischen gibt es ja auch Mini-Slimline Stanzen, und die machen das Fertigen dieser kleinen Kärtchen noch schneller. Ich habe mir das Mini Slimline and Envelope Stanzenset von CarlijnDesign gekauft. Da ist neben verschieden großen Auflegern auch noch eine Stanze für einen passenden Umschlag dabei. Den habe ich hier zwar nicht verwendet, dafür aber einige der Aufleger.
Mit dem größten davon habe ich die Kartenbasis gewerkelt. Dafür habe ich ein Stück Cardstock mittig gefaltet und die Stanze so daraufgelegt, dass die Schneidkante direkt an der Falz liegt. Auf diese Weise habe ich rundherum einen gestitchten Rand und trotzdem eine seitlich aufklappbare Karte.
Darauf kam der gewellte Aufleger. Den habe ich aus schwarzem Cardstock gestanzt und die Ränder mit schwarzem Glitzer-Embossinpulver ganz unregelmäßig embosst. Schwarzer Glitter und Halloween gehen einfach perfekt zusammen..
Und dann habe ich die nächst kleinere Größe eines geraden Auflegers aus weißem Cardstock gestanzt. Darauf habe ich dann mit der Texture Paste Crackle von Ranger und dem tollen Blätterstencil von Stampcorner das Blattmuster aufgetragen. Nach dem Trocknen zeigen sich die Risse und ich habe meinen Aufleger mit Distress Oxide Crackling Campfire, Shabby Shutters und Scattered Straw gewischt. Anschließend habe ich großzügig Wasser darüber gesprüht. So läuft die Farbe in die Vertiefungen und Risse in der Paste. Nach dem Trocknen habe ich den Vorgang nochmal wiederholt, so sieht man auch auf der Paste Farbspritzer. Zum Schluss habe ich am Rand ein klein wenig Distress Oxide Black Soot aufgewischt/aufgetupft.
Und weil mir meine weiße Karte nun viel zu hart im Kontrast war, habe ich auch die mit Distress Oxide Crackling Campfire, Shabby Shutters und Scattered Straw fleckig eingewischt und die Ränder wieder mit Black Soot betupft.
Beim Aufeinanderkleben habe ich dann zwischen den schwarzen Cardstock und den Aufleger mit dem Blattmuster ein wenig Cheesecloth mit eingelegt.
Als Motiv habe ich diese beiden Süßen aus dem neuen Halloween-Set von Oma Plott verwendet. Beide sind mit Copics coloriert, bei der Farbwahl habe ich mich an den Farben, die ich auch für den Hintergrund verwendet habe, orientiert.
Die Highlights sind mit einem weißen Gelpen gemacht.
Ein Text durfte natürlich auch nicht fehlen.
Das Happy habe ich mit der Happy Stanze von WhimsyStamps einige Male aus weißem Cardstock und einmal aus schwarzem Glittercardstock gestanzt und alle aufeinander geklebt, die schwarze Glitter-Lage oben auf. Dann habe ich das gestanzte Wort auf den Hintegrund geklebt und den Text mit zwei Stempeln aus dem Spooky Village Stempelset von LawnFawn ergänzt. Die habe ich mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst und über bzw. unter das Happy aufgeklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich eine Halloween-Slimcard für euch.
Das ist meine erste Halloweenkarte überhaupt.

 

Hierfür habe ich das neue süße Halloween Stempelset von Stamp Corner verwendet.
Ich finde den Gesichtsausdruck genial. Findet er Halloween super oder doch eher doof?! Man weiß es nicht…

Zusätzlich verwendet habe ich:

Stamp Corner Stencil 18

Simple and Basic Slimcard Stanze

My Favorite things „You“

My Favorite things Alphabet

C.C.Design Mini Bubble Alphabet

Distress Oxide Black Soot

Copics

Polychromos

 

Was sagt ihr zu meiner ersten Halloweenkarte?

Ganz liebe Grüße

Eure Nina

Weiterlesen

Muuh!

Hallo 🙂

heute habe ich noch mal eine Kuh-Karte. Dieses Mal ist die Kuh ausgestanzt.
Bei der Karte ist so gut wie alles gestanzt und nur der Hintergrund und die Nase der Kuh etwas coloriert.
Wie bei allen Stanz-Motiven muss man etwas Zeit fürs Stanzen und Kleben einplanen. Die Kuh besteht aber aus einer übersichtlichen Anzahl an Einzelteilen.

Der Spruchstempel ist aus dem Kuh-Stempelset von StampCorner.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!

LG Natalie

Material

Stempel: StampCorner „Kuh-Set“
Stanzen: Marianne Design „COL1426“; Crealies XXL „No. 106 – Parallogramm with double stitch“; Lawn Fawn „Mushroom Border“;
Farbe: Distress Oxide; Ink on 3 „Blackout“
Papier: Perfect colouring Paper; Cardstock; Glitzerpapier; Spiegelkarton

 

Weiterlesen

Pinselmännchen – Lieblingsmensch

Hallo 🙂

Heute gibt es eine Karte mit dem Pinselmännchen von StampCorner. Das habe ich unterschiedlich coloriert und ausgeschnitten.
Ich habe Pinsel und Farbtuben gestempelt, angemalt und ausgeschnitten. Die waren aus einem Stempelset von Waffle Flower. Das gibt es nicht mehr im Shop, dafür habe ich unten ein ähnliches Set von Whimsy Stamps verlinkt.
Der Hintergrund ist mit Distress Oxides gemacht und mit Wasser bespritzt. Ich habe auch eine der neuen Stanzen von Stamp Corner genutzt und zwar „Lieblingsmensch“.
Ich habe alles in dem Slimline-Rahmen arrangiert und zusammengeklebt.

ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!

LG Natalie 🙂

Material

Stempel: Stamp Corner „Pinselmännchen“; Whimsy Stamps „Artist Tool Kit“
Stanzen: Stamp Corner „Lieblingsmensch“; Whimsy Stamps „Slimline Pillows Die“
Farbe: Distress oxides; Copic; Ink on 3 „Blackout“
Papier: Perfect Colouring Paper; Glitzerpapier; blauer Cardstock
Kleben: Abstandskleber und Klebeband

Weiterlesen

Honigsüße Grüße

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch eine Karte, die im wahrsten Sinne des Wortes „süß“ ist. Und das ist nicht nur auf den süßen Bären bezogen.
Hier habe ich für den Hintergrund ein Stück Yupo mit Blending Solution beträufelt, dann Alcohol Ink Sandal und Butterscotch darauf gegeben und alles mit dem Air Blower über das komplette Yupo verteilt. Dann habe ich noch ein paar Tropfen goldenes Mixative darauf gegeben, wieder mit Blending Solution verdünnt und „verblasen“. Fertig war ein toller Alkohol-Hintergrund, der farblich perfekt zu Honig passt.
Diesen Hintergrund habe ich dann auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Für die Honigwaben, habe ich die Save the Bees Stanze von ModaScrap aus weißem Cardstock gestanzt und mit 3D Tape auf den Hintergrund aufeklebt. Da ich noch ein Stückchen des eingefärbten Yupo übrig hatte, habe ich noch ein paar Waben daraus ausgestanzt und die so entstandenen Sechsecke, ebenfalls mit 3D Tape, auf den weißen Cardstock geklebt.
Hauptakteur der Karte ist natürlich der süße Honigbär von Stampcorner. Ich habe ihn mit Copics coloriert und dann ausgeschnitten.
Für den Text habe ich verschiedene Stempel bzw. Stempelsets kombiniert. Das Chill Mal ist aus dem Koala-Stempelset, Es wird ein…Tag ist aus dem Set Regenbogen und das süßer ist aus dem Set Gnome. Alle Texte sind mit weißem Embossingpulver auf dunkelbraunen Cardstock embosst. Dann habe ich sie ebenfalls mit 3D Tape auf die Karte geklebt.
Nun fehlte noch das Wort Honig. Dafür habe ich das Mini Alphabet and Numbers Stanzenset von CC Designs verwendet und die Buchstaben aus goldenem Spiegelcardstock gestanzt. Damit er sich besser vom gold-gelben Alcohol Ink Hintergrund abhebt, habe ich die Buchstaben erst auf braunen Cardstock geklebt, per Hand mit etwas Abstand ausgeschnitten und dann auf die Karte geklebt.
Ganz zum Schluss habe ich noch ein paar kleine braune Pailetten auf der Karte verteilt.
Und weil man den Spiegelcardstock auf den Bildern oben so schlecht sieht, habe ich hier noch ein weiteres Bild für Euch – hier ist er aber wirklich in vollem Schein zu sehen!
Ich wünsche auch Euch einen honigsüßen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen