facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Ein Lesezeichen mit Bücherwurm

Hallo Ihr Lieben!
Bereits letzte Woche habe ich Euch ja eine Karte mit einem der neuen Stempel von Oma Plott gezeigt. Aber ich konnte einfach nicht anders und musst ein weiteres der Motive aus dem Set verwenden – den süßen Bücherwurm! Dafür habe ich heute mal keine Karte, sondern ein Lesezeichen im Gepäck.
Das Lesezeichen an sich ist aus schwarzem Cardstock gemacht. Dafür habe ich einfach ein Rechteck ausgeschnitten und habe die obere Kante per Hand halbrund zugeschnitten. In die Rundung habe ich dann ein Loch gestanzt und einen „Lochverstärker“ daraufgeklebt. Den habe ich mit einer kleinen Kreisstanze und der Crop-a-Dile aus einem Reststück des Cardstocks gestanzt, den ich für den Hintergrund der Mauer gestaltet habe.
Durch das Loch habe ich einen langen Streifen grünes Twine gezogen. Die Enden habe ich auf dem Cardstock nach unten laufen lassen und unten je eine Perle angebunden. Außerdem habe ich ein kleineres Stück Twine oben als Schleife angebunden.
Für die Mauer habe ich ein Stück Watercolor Cardstock mit Distress  Fired Brick und Rusty Hinge eingefärbt. Ich habe die Farben mit je ein wenig Wasser vermischt und mit einem Pinsel aufgetragen. Dann habe ich ein paar Wassertropfen sowie ein klein wenig schwarze Metallic Watercolor und weißes Copic Opaque White darüber gespritzt.
Das Ziegelsteinmuster habe ich mit der Brick Wall Cover Stanze von MFT aus weißem Cardstock gestanzt. Das musste ich für mein Lesezeichen natürlich etwas kleiner schneiden, dann habe ich es auf den roten Hintergrund geklebt.
Der süße Bücherwurm ist mit Copics und einem weißen Gelstift coloriert, ausgeschnitten und mit 3D Tape auf die Mauer geklebt.
Der Text ist ebenfalls aus dem Stempelset von Oma Plott. Ich habe ihn mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst und mit 3D Tape aufgeklebt. Weil mir noch etwas Deko fehlte, habe ich hinter den Text einen nach unten zeigenden Pfeil, ebenfalls aus schwarzem Cardstock gestanzt, aufgeklebt.
Als Deko habe ich dann nur noch ein paar schwarze Enamel Dots aufgeklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Bücherwurm

 

 

 

Guten Morgen Ihr Lieben!

Ich hoffe, Ihr hattet eine tolle Woche und könnt Euch nun aufs Wochenende freuen.

Ich darf Euch heute noch eine Karte mit dem tollen neuen Set „Klugscheisser“ vorstellen. Dieses Mal habe ich den Bücherwurm in Szene gesetzt.

 

 

 

Süß, wie er so über sein Buch wegguckt, oder?

Coloriert habe ich wie immer mit Polycromos. Den Hintergrund habe ich mit Distress Oxide „Salty Ocean“ gewischt und dann noch ein paar Sprenkel mit dem Hintergrundstempel „Distressed“ angebracht.

Papier und Stanzteile sowie das Washitape stammen aus meinem Fundus.

Liebe Grüße

Anja

Weiterlesen

Du bist so schlau!

Hallo Ihr Lieben!
Das August-Release von Stampcorner ist erschienen – und darunter ist auch ein neues Set von Oma Plott. Die liebe ich ja! Und deswegen habe ich einen der Stempel gleich mal für diese Karte verwendet.
Ich hatte bei dem Fuchs mit Brille natürlich sofort den Ausspruch „schlauer Fuchs“ im Sinn. Und so kam dieses Design zustande. Glückwunschkarten zu bestandenen Prüfungen etc. kann man ja immer brauchen, und ich finde, es muss nicht immer so explizit auf der Karte stehen.
Ich habe hier ein Stück weißen Cardstock nur im oberen Bereich dekoriert. Dann habe ich ihn schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Mit Distress Oxide Salvaged Patina und einer Kreis-Stencil habe ich einen Kreis auf den weißen Cardstock gewischt, der bildet meinen Hintergrund.
Die Birken zusammen mit dem Gras sind mit dem Birch Tree Background von Purple Onion gemacht. Ich habe hier nur die Birken auf der rechten Seite des Stempels verwendet und mit Copics sowie einem weißen Gelstift ein wenig schattiert. Dann habe ich alles ausgeschnitten und mit 3D Tape auf den Cardstock geklebt.
Der süße Fuchs ist ebenfalls mit Copics coloriert. Die Brillengläser habe ich mit einer dicken Schicht Glossy Accents überzogen. Auch der Fuchs ist mit 3D Tape aufgeklebt.
Zwischen den Fuchs und die Birken habe ich zwei Pilze, gemacht mit einer der Stanzen aus dem Tree House Stanzenset von LawnFawn. Auch sie sind aus weißem Cardstock gestanzt und mit Copics coloriert.
Am Himmel habe ich zwei kleine Wolken aus dem Cloudy with a chance of Rain Set von MFT aufgeklebt.
Dann fehlte nur noch der Text.
Dafür habe ich zuerst das Wort Glückwunsch aus dem Set Gute Wünsche mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst und den dann quer über die Karte geklebt. Dabei habe ich den Schwanz des Fuches oben auf den Cardstock geklebt, so dass es so aussieht, als säße der Fuchs auf dem Cardstockstreifen.
Für die kleineren Texte habe ich Stempel aus den Sets Kleine Worte und Echt Jetzt?! kombiniert. Auch die sind weiß auf schwarzen Cardstock embosst und wieder mit 3D Tape auf den Hintergrund geklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Prost!

 

 

Guten Morgen Ihr Lieben,

das Wochenende ist zum Greifen nah und dann heißt es auch wieder, dass ich Euch meine Inspirationskarte hier auf dem Blog zeigen darf.

Heute habe ich einen Stempel verwendet, den Ihr ab Montag in einem Stempelset, dass in Kooperation mit Oma Plott entstanden ist, im Shop erhalten könnt. Ich habe mich für das kleine Nilpferd entschieden.

 

Passend zum Sommerwetter hat es sich einen Cocktail und seinen Flamingo-Schwimmreifen geschnappt, um das tolle Wetter im Pool zu genießen.

Das Nilpferd und auch der Text sind in dem Stempelset enthalten. Im Hintergrund habe ich die Stanze „Wave“ verwendet. Das Papier und die anderen Stanzteile stammen aus meinem Fundus.

Ich hoffe, die Karte gefällt Euch.

Liebe Grüße

Anja

 

Weiterlesen

Und nochmal zum Ruhestand

Hallo Ihr Lieben!
Ja, heute habe ich schon wieder eine Karte zum Ruhestand zu zeigen! Von denen benötige ich momentan die ein oder andere. Außerdem war da ja noch dieser Textstempel aus dem Stempelset Rente, den ich eigentlich schon auf der bayrischen Karte mit Bierkrug verwenden wollte, auf die er aber einfach nicht gepasst hat. Aber weil ich den so genial finde, habe ich mir etwas anderes einfallen lassen.
Ich habe überlegt, welches Motiv zum Text passen würde – und kam auf den genialen Dino aus dem Stempelset WOW. Der war perfekt – auch wenn ich ihn hier ein wenig ergänzt habe. Und schon war die Idee zu dieser Karte geboren.
Für den Hintergrund habe ich mit der Tropical Leaves Background Stencil von LawnFawn und Distress Oxide Peeled Paint und Forest Moss die tropischen Blätter auf ein Stück kraftfarbenen Cardstock gewischt. Anschließend habe ich weiße Stempelfarbe, gemischt mit ein wenig Wasser, darüber gespritzt. Die weiße Stempelfarbe ist nicht so krass und ich wollte eher dezente Farbspritzer.
Um den schmalen Rahmen zu stanzen, habe ich zwei der Deckle Frames Stanzen verwendet. Dabei habe ich sie bewusst gedreht, so dass die Ränder innen und außen nicht identisch gestanzt werden. Ich wollte für diese Karte einen etwas „gröberen“ Look. Ich habe den Rahmen aus schwarzem Cardstock gestanzt und auf den inzwischen getrockneten Hintergrund geklebt.
Dann habe ich den Hintergrund schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Als Boden habe ich die Slimline Tropical Leaves Border von LawnFawn und eine Grasstanze jeweils aus schwarzem Cardstock gestanzt. Mit einem weißen Gelstift habe ich einige Highlights auf die Blätterbordüre gemalt und sie auf den Hintergrund geklebt. Davor kam dann die Grasreihe. Die habe ich im oberen Bereich mit Distress Oxide Peeled Paint ein wenig gewischt. Außerdem habe ich hier einen „wir werden dich vermissen“ Text aus dem Stempelset Eule mit weißem Embossingpulver aufembosst.
Und hier ist der geniale Text in Nahaufnahme. Ich wollte, dass es so aussieht, als hätte ihn jemand in eine Steintafel gemeißelt. Deswegen habe ich ihn mit Versafine Clair Morning Mist auf hellgrauen Cardstock gestempelt, per Hand ein unebenes Rechteck ausgeschnitten und darauf dann mit Copics einige Punkte als Struktur aufgetupft. Außerdem habe ich mit einem schwarzen Fineliner einige Risse in die Tafel gemalt.
Der Dino aus dem Set WOW sollte die Tafel halten. Äh ja, da ist aber nur der Kopf im Set…. Deswegen habe ich ein wenig getrickst. Den Rahmen um den Kopf habe ich weggeschnitten. Stattdessen habe ich ein schmales Dreieck als Hals hinter den Dino gesetzt. Der Schwanz ist der Schwanz sowie Rücken des Dino mit Kaffee – der passte perfekt! Und für die Hände – und Füße, die man hinter dem Gras aber nicht mehr sehen kann – habe ich die Hände/Flügelspitzen eines der Vögel aus dem Old Buzzard Stempelset von WhimsyStamps verwendet. Ich habe alle Teile mit Copics coloriert und an die „Finger“ frei Hand ein paar Krallen gemalt – schon hatte der Dino Hände! Ich habe alle Teile hinter die Tafel und dann alles auf meine Karte geklebt.
Als Deko durften dann noch ein paar grüne Pailetten auf die Karte hüpfen.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Überraschung!

 

 

 

 

Guten Morgen Ihr Lieben,

und *zack* ist schon wieder Freitag, d.h. aber auch „mein Tag“ hier auf dem StampcornerBlog, an dem ich Euch ein Werk präsentieren darf.

Heute habe ich mir noch einmal die Partyeule aus dem Stempelset „Eule“ herausgeholt.

 

Coloriert habe ich dieses Mal mit Prismacolor. Die Stanze „Überraschung“ habe ich zweimal ausgestanzt. Einmal in weiß und einmal in schwarz und dann leicht versetzt übereinander geklebt.

Papier etc. stammt wie immer aus meinem Fundus.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende

Liebe Grüße

Anja

Weiterlesen

Karte zum Ruhestand

 Hallo Ihr Lieben!
Heute habe ich noch eine Karte zum Ruhestand zu zeigen – momentan brauche ich da einige von. Tja, was macht man da? Motivtechnisch tue ich mich da oft echt schwer. Aber dann kam das Stempelset Nur kein Stress von Stampcorner zwischen die Finger. Und so ist die Idee zu dieser Karte entstanden.
Hier habe ich ein Stück weißen Cardstocks schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Im oberen Bereich habe ich mit einem Blending Brush etwas Distress Oxide Tumbled Glass aufgewischt und dann das Opaque White von Copic mit einem Pinsel darüber gespritzt. Den unteren Teil der Karte habe ich weiß gelassen.
 Die süße Schildkröte aus dem Stempelset Nur kein Stress… ist mit Copics coloriert. Die hat so einen tollen gelangweilten Gesichtsausdruck! Um sie noch chilliger zu machen, habe ich ihr außerdem ein aus dem Mund hängendes Gänseblümchen verpasst. Coloriert habe ich mit Copics in verschiedenen Grüntönen und die Schildkröte anschließend ausgeschnitten.
Als Rahmen für die Schildkröte habe ich die Magic Iris Tropical Leaves Add-On Stanze von LawnFawn aus grünem Cardstock gestanzt und dann von innen her mit Distress Oxide Peeled Paint und Forest Moss schattiert. Die weißen Details auf der Schildkröte und dem Blätterkreis sind mit einem weißen Gelstift gemacht.
Hinter die Schilkröte habe ich dann noch das Schild aus dem neuen Stempelset Rente von Stampcorner gesetzt. Da das Schild eigentlich in die andere Richtung zeigt, habe ich es zweimal gestempelt, einmal nur den Pfahl und einmal das Schild ausgeschnitten und das Schild dann auf den Kopf gedreht wieder auf den Pfahl geklebt. Darauf habe ich dann das Wort Ruhestand gestempelt und auch das Schild mit Copics coloriert. Und so läuft die Schildkröte dann auch in die richtige Richtung.
Da ich das Chill-Kröten Wortspiel so toll fand, habe ich es auf meiner Karte integriert. Ich habe die Buchstaben für das Wort Chill mit dem Handletter Uppercase Alphabet von CraftEmotions aus schwarzem Cardstock und einem Bogen Designpapier ausgestanzt und beide jeweils leicht versetzt aufeinander geklebt. Diese Buchstaben habe ich dann unterhalb des Blätterkranzes auf die Karte geklebt. Da die Blätterspitzen unter den Buchstaben gestört haben, habe ich sie im unteren Bereich des Kranzes gerade weggeschnitten.
Unterhalb des Wortes Chill habe ich ein Kröte direkt auf die Karte gestempelt. Dafür habe ich den hinteren Teil des eigentlichen Chillkröte-Stempels aus dem Set Nur kein Stress…. verwendet.
Und darunter kam ein weiterer Stempel aus dem Set Rente zum Einsatz. Der enthält eigentlich noch zwei weitere Zeilen, mir haben aber nur diese beiden zur Schildkröte besser gefallen. Deshalb habe ich nur diese beiden abgestempelt und dann die schwarze Linie darunter einzeln wieder dazugestempelt, so dass der Text auch einen passenden Abschluss hat.
Habt alle einen gechillten Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

It’s Partytime!

Hallo Ihr Lieben!
Nach langer Zeit sind die Clubs endlich wieder offen! Ich bin ja nicht der Typ, der jedes Wochenende auf die Piste geht. Aber vor kurzem, als die Clubs noch nicht wieder öffnen durften, haben wir in einer Bar ein paar Cocktails auf den Geburtstag meiner Großen getrunken. Dort wurde der Raum, in angenehmer Lautstärke, mit Techno beschallt. Genau das meine – und es hat mich so in den Füßen gejuckt, loszutanzen. Dieses Erlebnis in Kombination mit dem neuen Stempelset von Oma Plott und Stampcorner hat mich zu dieser Karte inspiriert
 Ich liebe dieses Nilpferd! Eigentlich ist das Motiv eher auf Gaming und durchzockte Nächte ausgelegt. Aber ich habe das Mikrophon beim Stempeln einfach wegmaskiert, so dass mein Nilpferd nur noch Kopfhöhrer aufhat und eher wie ein DJ aussieht. So passt er auch zu meiner Karte.
Für den Hintergrund habe ich den Comic Burst Background von WhimsyStamps aus schwarzem Cardstock gestanzt und goldene Metallic Watercolor darübergespritzt. Und dann war es Zeit, mal etwas der vielen wirr gemusterten Designpapiere, die seit Ewigkeiten bei mir im Schrank liegen weil sie nirgends passten, hervorzuholen. Hier waren sie perfekt!
Ich habe ein Stück orangefarbenen Cardstock etwas größer als die Comic Burst, die ich von der Breite her auf 9,5 cm und somit deutsches Maß zugeschnitten habe, ausgeschnitten und hinter den Ausschnitt dieses orange, weiß und schwarz gezackte Designpapier geklebt. Durch die kleinen Löcher im Design sieht man den orangefarbenen Cardstock. Den Comic Burst Background habe ich dann mit 3D Tape auf den orangefarbenen Cardstock geklebt.
Mit einem weißen Gelpen habe ich die Ränder der Ausstanzungen im schwarzen Hintergrund noch ein wenig hervorgehoben.
Auch die beiden Boom!-Worte sind aus gemustertem Cardstock gestanzt und anschließend weiß hinterlegt. Diese Schatten habe ich per Hand zugeschnitten. Weil sich das schwarz-weiße Designpapier nicht so richtig vom weißen Cardstock dahinter abgehoben hat, habe ich die Ränder der Worte noch mit Distress Oxide Spiced Marmalade gewischt. Dann habe ich sie mit 3D Tape auf den schwarzen Cardstock geklebt.
Und hier ist endlich der geniale Hippo! Der sieht so richtig fertig aus und ich bin mir nicht sicher, ob er die Musik gerade wirklich genießt…. Ich habe ihn mit Copics coloriert und per Hand ausgeschnitten. Dann habe ich ihn mit dünnem 3D Tape in den Ausschnitt geklebt.
Kennt Ihr die Balken, die auf Mischpulten zu Höhen, Tiefen und Bässen ausschlagen? Diese Balken eines Spectrum Analyzers wollte ich unter dem Motiv darstellen. Und bevor ich mich jetzt mit fremden Federn schmücke – ich habe meinen Mann gefragt, der bis vor kurzem jahrelang in einer Band gespielt hat und sich mit Musiktechnik auskennt. Sein Kommentar zu meiner Karte war „bisschen wenig Bässe und Tiefen in Deinen Frequenzen“. Aber so genau nehmen wir es nicht! Ich habe einfach aus schwarz-weiß gestreiftem Designpapier einige Streifen geschnitten, die mit etwas Abstand zueinander auf weißen Cardstock geklebt und diesen dann mit etwas Abstand zu den Streifen ausgeschnitten. Das ganze habe ich dann wiederum mit 3D Tape auf den schwarzen Hintergrund geklebt.
Und darauf war dann Platz für einen Text. Der ist aus dem Stempelset Eule und mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst. Ja, auch dieser Streifen ist mit 3D Tape aufgeklebt.
Zum Schluss habe ich als Deko noch ein paar orangefarbene Pailetten auf der Karte verteilt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Der Frühling ist da!

Hallo Ihr Lieben!
Jetzt können wir es wirklich sagen – der Frühling ist da! Aber das scheint noch nicht jedem klar zu sein, wie man auf dieser Karte sehen kann.
Ich habe hier ein Stück weißen Cardstock verwendet, nach dem Dekorieren blau gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt. Eigentlich war der zu dekorierende Cardstock etwas größer. Aber irgendwie hatte ich mich beim Wischen verschätzt und so war der blaue Hintergrund nicht mittig. Deswegen habe ich den Cardstock einfach noch etwas kleiner geschnitten.
Ich habe hier den unteren Teil des weißen Cardstocks maskiert, dann erst ein wenig Distress Oxide Bundled Sage als Hintergrund für das Gras, darüber dann als Himmel Tumbled Glass und Salty Ocean aufgewischt. Und weil ich die kleinen Blütensamen, die im Frühling in der Luft schweben, so schön finde,  habe ich helle Metallic Watercolor in feinen Punkten auf den Himmel aufgespritzt.
Nach dem Trocknen habe ich mit Copics das höhere Gras im Hintergrund aufgemalt.
Hier ist der kleine Igel aus dem Stempelset Stay Crazy, wie man unschwer erkennen kann von Oma Plott gezeichnet. Der ist noch ganz verschlafen und hat noch gar nicht mitbekommen, dass der Frühling bereits begonnen hat. Wie gut, dass der kleine Schmetterling ihn aufweckt!
Ich habe den Igel und auch die Schmetterlinge mit Copics coloriert. Die Schmetterlinge sind aus dem Butterfly Kisses Flip-Flop Stempelset von LawnFawn. Vor der Nase des Igels ist eigentlich ein angebissener Apfel. Den hatte ich ebenfalls coloriert, aber dann beschlossen, dass der inzwischen bestimmt verrottet ist und ihn nicht mit auf die Karte geklebt. Für die Highlights habe ich wie immer einen weißen Gelstift benutzt.
Ich habe die Motive ausgeschnitten und auf den Hintergrund geklebt, dann habe ich vor den Igel noch eine weitere Lage etwas niedrigeres Gras gemalt und hierfür dunklere Grüntöne benutzt.
Der Text ist aus dem Stempelset Echt Jetzt. Ich habe ihn mit weißem Embossingpulver auf Vellum embosst und dann mit einer Sprechblasenstanze ausgestanzt. Die Sprechblase sowie die beiden Kreise, die sie in eine Gedankenblase verwandeln, habe ich dann auf den Hintergrund aufgeklebt.
Nun fehlte noch ein richtiger Text auf der Karte.
Ich habe mit den Henry’s ABC Stanzen die Buchstaben für das Wort Frühling aus einem Bogen aus dem Flower Market Paper Pad, beides von LawnFawn, ausgestanzt. Außerdem habe ich sie noch aus pinkfarbenem Cardstock gestanzt, die ich als Schatten hinter die Buchstaben aus Designpapier geklebt habe.
Die Buchstaben habe ich mit dünnem 3D Tape unter die Wiese mit dem Igel geklebt. Dann habe ich verschiedene Stempelteile von Stempeln aus dem Set Danke verwendet, um den Rest des Textes vor und hinter das Wort Frühling direkt auf die Karte zu stempeln.
Ganz zum Schluss habe ich noch rote Metallic Watercolor in feinen Punkten auf und über das Gras aufgetragen, um viele Blumen im Gras zu verteilen.
Habt alle einen tollen Frühlingstag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Regenbogen Oster Hasen / Nilpferd

Hallo Ihr Lieben,

als ich das süße Oster Hasen Nilpferd im Shop von Stamp Corner entdeckte, hatte ich sofort die Idee einer Regenbogen Nilpferd Bande im Kopf und nun zeige ich Euch heute meine Karte.

Ich habe mich für eine Slimline Karte entschieden, was ja Sinn macht bei der Vielzahl der Hasen, ääh Nilpferde. Zum ausstanzen habe ich die größte Stanze der Stamp Corner – Slimline DIE – Deckle Edge verwendet und den Hintergrund mit Distress Oxide Tumbled Glass und Twisted Citron eingefärbt. Den Hintergrund habe ich dann auf ein Stück Kraft Cardstock und auf meine weiße Grundkarte aus dem Perfect Colouring Paper geklebt.

Die Nilpferde habe ich mit Copics in Regenbogen Farben coloriert und anschließend mit der Schere ausgeschnitten. Zum aufkleben habe ich Tombow Multi Talent Liquid Glue und Foam Dots  verwendet. Den Text habe ich mit Kraft und weißem Cardstock mit der CREAlies Frohe Ostern Stanze ausgestanzt.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und sage Tschüssi und bis bald.

Liebe Grüße

Angela

Materialliste:

Weiterlesen