facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Santa’s Wish

Hallo 🙂

Ich weiß, Weihnachten ist noch ein gutes Stück entfernt, aber wer kann so einem süßen Weihnachtsmann widerstehen? Ich auf jeden Fall nicht. Und so musste ich ihn nicht nur kaufen, sondern auch sofort ausprobieren.

Wenn man dem Produktlink unten in den Shop folgt, ist dort auch ein Anleitungsvideo verlinkt. Das ist ganz praktisch, wenn man ihn zum ersten Mal zusammenklebt. Mir ist ein kleiner Fehler passiert. Die Nase hätte auf der Brille und nicht unter der Brille sein müssen. Nun gut. Beim nächsten Mal mach ich es besser.

Das ganze Stanzen und Kleben dauert natürlich seine Zeit. Ich verwende dafür Flüssigkleber, weil es noch etwas Bewegungsfreiheit gibt, um Teile gerade zu rücken. Den fertigen Santa habe ich dann noch mit rötlichen und klaren Nuvo Glitter Drops verziert.

Für den Hintergrund habe ich zweimal das goldene Rechteck mit dem wolkigen Rand ausgestanzt und oben und unten an den Weihnachtsmann geklebt. Der rote Karton ist mit einer rechteckigen Stanze ausgestanzt und mit VersaMark habe ich ein Karo-Muster draufgestempelt. Man sieht es im Foto nicht gut, aber im RL gibt es dem Hintergrund ein wenig Struktur, ohne abzulenken oder die Karte zu vollgepackt wirken zu lassen.

Das alles habe ich dann auf eine grüne Karte geklebt und fertig war meine Weihnachtskarte. Klingt schnell, hat aber gedauert.
Mir machen diese Sizzix-Stanzen mit den vielen Kleinteilen unheimlich viel Spaß, aber es ist definitiv nichts für Last-Minute-Karten.

LG Natalie 🙂

Material

Stanzen: Sizzix „Santa’s Wish“; Crealies „XXL Double Stitch Rectangle“; Whimsy Stamps „FaDoodles Frames Scalloped Rectangles“
Stempel: My Favorite Things „BG All Lined Up Diagonally Background“
Papier
Stempelkissen: VersaMark
Glitzer: Nuvo Glitter Drops

 

Weiterlesen

Ein Tag voller Abenteuer

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin ja ein totaler Meer-Mensch. Ich liebe und brauche das Meer – bitte dort, wo es schön warm ist – und deswegen sind wir auch mehrmals im Jahr dort. Eigentlich. Aus bekannten Gründen fällt das dieses Jahr flach. Ich weiß,  wir könnten fahren. Aber bei den Einschränkungen möchten wir einfach nicht. Oder möchten schön, aber finden es besser, wenn nicht. Wie auch immer, ich tue mich dieses Jahr mit maritimen Karten schwer, denn sie verstärken meine Sehnsucht noch. Aber natürlich konnte ich auch an den vielen tollen Meeres-Stempelsets, die es jeden Sommer gibt, vorbei. Und so habe ich heute eine Unterwasser-Karte gemacht. Da ich nicht so oft tauche oder schnorkle, ist das Meeres-Thema für mich hier gerade noch aushaltbar.

Angefangen hat alles mit der Idee, die neue Castle Stanze von LawnFawn als Unterwasserschloss zu gestalten. Und 3D sollte es werden. Zuerst dache ich an eine Card in a Box, aber dafür war das Schloss dann doch zu groß. Und so habe ich diese Variante gewählt – keine Ahnung, wie die nun wieder heißt. Oben und unten befinden sich Stege quer in der Karte, auf denen die Deko angebracht ist und die der Karte Stabilität geben.

Ich habe überlegt, wie so ein Unterwasserschloss aussehen könnte – und beschlossen, dass es aus Perlmutt gemacht sein muss. Also habe ich hellen Schimmercardstock verwendet und mit Copics ein paar Schattierungen aufgetupft. Türen und Fenster sind aus schimmernden Korallen und auch die Zinnen schimmern. Sind bestimmt aus besonderen, gepressten Algen. 😉

Ich habe hier vier verschiedene Stempelsets von LawnFawn verwendet: Ocean Shell-fie, Mermaid for you,  Ahoy Matey und Little Dragon (Text). Aus den Sets habe ich die verschiedenen Motive abgestempelt, die ich für meine Karte verwenden wollte, mit Copics coloriert und ausgeschnitten. Die Korallen und hohen Unterwasserpflanzen sind vollflächige Stempel. Die Korallen habe ich mit Archival Ink Spiced Marmelade komplett abgestempelt und dann den unteren Bereich mit Bright Tangelo nochmal darübergestempelt, so haben sie einen Farbverlauf. Das gleiche habe ich mit den Pflanzen gemacht, hier habe ich Versafine Spanish Moss und Shady Lane (Clair) benutzt.

An den Querstreifen im unteren Bereich der Karte habe ich den Sandboden aufgeklebt Dafür habe ich mit den Stitched Snow Drifts Stanzen von MFT aus hellbraunem Cardstock Streifen gestanzt und diese dann von unten her mit Distress Ink Brushed Corduroy gewischt. Dann habe ich mit der selben Farbe sowie Ground Espresso einige Spritzer aufgespritzt. Vor und hinter diesen Sandboden-Streifen habe ich dann die colorierten Motive angeklebt.

Einige der Motive sehen so aus, als würden sie frei in der Karte schweben. Dafür habe ich an den Querstreifen oben in der Karte, die ich versetzt zu denen unten angebracht habe, ein paar schmale Streifen Klarsichtfolie angebracht, sie von der Länge her passend zugeschnitten und dort diese Motive wie z. B. das Seepferdchen und die Meerjungfrau, aufgeklebt. Durch die versetzt angebrachten Streifen bekommt die Karte noch mehr Dimension.

Und hier noch ein Blick von der anderen Seite.

Für den Hintergrund habe ich ein Stück weißen Cardstock mit Distress Oxide Speckled Egg, Peacock Feathers und Chipped Sapphire eingefärbt. Zuvor habe ich die kleinen Fischschwärme aufgestempelt, beim Wischen mit Masking Fluid abgedeckt und anschließend coloriert. Die Sonnenstrahlen sind mit ganz wenig Distress Oxide Scattered Straw durch die Sunrise Radiating Rays Stencil von MFT aufgewischt. Dann habe ich diesen Cardstock auf die Rückseite der Karte – oder vielleicht passt Rahmen hier besser – aufgeklebt und auch hier noch einige Motive aufgeklebt.

Ich wünsche Euch einen abenteuerlichen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen

Trauerkarte mit Blumen

Hallo 🙂

Ich hoffe, es geht euch allen gut und die Quarantäne, bzw. der Stress da draußen geht euch nicht zur sehr an die Substanz. Es ist nicht einfach im Moment und da ist basteln natürlich eine tolle Abwechslung. Heute habe ich allerdings etwas, wovor ich mich immer gerne drücke, bzw. was mir beim Basteln nicht ganz so viel Spaß macht: eine Trauerkarte.

Ich bin kein religiöser Mensch, deswegen sucht man bei meinen Trauerkarten das Kreuz meist vergeblich, außer es wurde ausdrücklich gewünscht. Ich nutze lieber Blumen, Bäume, Pflanzen aller Art. Erstens holt man so mehr aus seinen Stempelsets heraus, zweitens hat man so keine Stempelsets, die nur für seltene Gelegenheiten herausgekramt werden und drittens ist es beim Basteln nicht so bedrückend. Ich bastel eine monochrome Karte. Fertig.
(Trick 17 mit Selbstüberlistung.)

Allerdings ergibt sich daraus das Problem, dass einem vielleicht ein passender Spruch fehlt, aber braucht man den? Ich habe mich also daran gewagt, mit meinem vorhandenen Material eine Trauerkarte zu basteln, ohne Spruch und ohne Kreuz.
In einer früheren Karte hatte ich bereits Blumen gestempelt, embossed und mit grauer Distress Oxide Farbe verblendet. Das fiel mir dann spontan ein und ich habe es mit unterschiedlichen Motiven wieder gemacht. Die Motive habe ich dann nah am Rand ausgeschnitten. Da mir vorher die Komposition nur grob im Kopf herum schwirrte, habe ich verschiedene Blumen gestempelt, so dass ich später kombinieren und probieren kann. So hat man auch direkt Material für mehrere Karten.

Ich wollte gerne etwas geometrisches im Hintergrund, ich hatte immer noch die Karte von August im Kopf, aber ich wusste, auch ohne sie herauszukramen, dass die Rautenstanzen zu klein sind und die Raute war mir auch zu ungleichmäßig. Da fiel mir in meinem Töpfchen mit gestanzten Teilen (Restposten) ein Polaroid-Rahmen in die Hände, den ich mal zu viel gestanzt hatte. Ich habe dann den breiteren, unteren Rand auf die gleiche Dicke das Rests gekürzt und fertig war ein quadratischer Rahmen. Natürlich kann man auch zwei Stanzen unterschiedlicher Größe nehmen und selbst einen Rahmen stanzen. Oder man macht es mit einem Messer und Lineal.

Um das Ganze noch etwas aufzulockern und lebendiger zu machen, habe ich noch Blätter und Ranken ausgestanzt und dann ging es ans zusammenfügen. Ich habe die Blumen, Blätter und Ranken immer wieder an und um den Rahmen gelegt, bis ich zufrieden war und habe dann alles zusammengeklebt und es dann als ein Motiv auf die Karte geklebt. Manche Elemente sind mit 3D-Klebepads befestigt, manche direkt aufgeklebt. So wirkt es noch räumlicher.

Zum Schluss habe ich weiße Nuvo Drops in unterschiedlicher Größe an den Blättern verteilt. Man kann auch, bevor man die Blumen aufklebt, den schwarzen Karton mit weißer Acrylfarbe bespritzen. Oder man mal mit einem weißen Gel-Stift ein paar Akzente. Und damit ist meine Karte fertig.

Bleibt gesund! Tut was gegen den Lagerkoller und wer noch da draußen arbeitet: Lasst euch nicht unterkriegen! Es kommen auch wieder bessere Zeiten! 🙂

LG Natalie

 

 

Stempel: Altenew „Smiles and Hugs“ und „Sweetest Peas“Craft Emotions „Leaf Wreath Christmas“
Dies: My Favorite Things „Polaroid Shaker Frames“; verschiedene Blätter-/Ranken-Stanzen
Farbe: Distress Oxide
Embossing: VersaMark; weißes Embossingpulver
Drops: NUVO Crystal Drops „Gloss White“

 

Weiterlesen

Blätterranke

Hallo 🙂

Für die heutige Karte habe ich noch einmal Glimmer Paste benutzt. Ich habe auf einem Stück weißen Cardstock die Schablone gelegt und die fplaumenfarbene Glimmer Paste kreisförmig darüber gestrichen, da ich es nicht auf der ganzen Karte haben wollte. Ich habe es freihändig gemacht. Wer es genauer haben möchte oder sich das nicht zutraut, kann auch einen Kreis ausstanzen und dann den Rahmen als kreisförmige Schablone nutzen.

Die Paste muss eine ganze Weile trocknen. In der Zeit habe ich den Spruch auf Vellum embossed und die Ranke aus Spiegelkarton ausgestanzt und mit 3D-Foampads versehen.

Die Paste habe ich über Nacht trocknen lassen und den Hintergund am nächsten Tag noch ausgestanzt und alles zusammengefügt. Das Vellum habe ich auf der Rückseite und mit den Blättern verklebt, so dass man keinen Kleber durchscheinen sieht.

Zum Schluss habe ich alles auf eine graue Karte geklebt.
Auch wenn die Karte recht simpel aussieht, sollte man die Zeit, die man dafür braucht, nicht unterschätzen. Die Paste braucht lange zum Trocknen, wenn sie nicht super dünn aufgestrichen ist. Ebenso brauchen filigrane Stanzteile auch ihre Zeit. Ob es das wert ist, muss jeder für sich entscheiden. Ich finde aber schon. 🙂

LG und schönen Sonntag!
Natalie

 

Material

Stanze/ Die: Pink Fresh Studios „Leafy Branch“; CreaLies XXL „Nr. 36 – Stitched Rectangles“
Schablone/ Stencil: Gina K Designs „Thick Brush Stencil“ 
Glitter: NUVO Glimmer Paste „Plum Spinel“
Stempel: My Favorite Things „Birthday Buds“
Embossing: VersaMark; Ranger Super Fine Detail „silver“

Weiterlesen

Ahoi grüßt die Seebande

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch eine Karte mit dem süßen Seebanden Stempel Set von Stamp Corner designed von der lieben Sandra (treeebird).

Ich wollte das süße Walross unbedingt aus einem runden Kreis / Bullauge schauen lassen. Dafür habe ich mit der My Favorite Things Double Stitched Circle STAX Die-namics zwei Kreise aus einem Ranger Cardstock mit Holzoptik ausgestanzt und mit meinen Alkoholmarkern in braun coloriert. Für den Hintergrund habe ich das Make Waves Stencil von My Favorite Things verwendet und mit Distress Oxide Tumbled Glass und Faded Jeans ein paar Wellen gewischt.

Den Hintergrund der Karte habe ich mit Distress Oxide Tumbled Glass gewischt und mit dem Tombow Multi Talent Liquid Glue auf meine weiße Grundkarte geklebt. Da mir der weiße Rand nicht so gut gefiel, habe ich ihn mit meinen Alkoholmarkern passend zum „Bullauge“ eingefärbt. Das „Bullauge“ habe ich dann mittig mit 3D Foam Tape auf die Karte geklebt und ein paar Nuvo Crystal Drops Pale Gold als „Schauben“ aufgetragen. Nach dem trocknen habe ich noch das Schiff und den Anker mit Memento Ink Tuxedo Black auf die Karte gestempelt und mit Alkoholmarkern eingefärbt. Der Text ist ebenfalls im Seebanden Set enthalten und passt natürlich perfekt zur Karte,oder was meint Ihr? Zum Abschluss habe ich noch ein paar Nuvo Crystal Drops Morning Dew aufgetragen.

Ich hoffe meine maritime Seebanden Karte gefällt Euch ein bisschen und ich konnte Euch etwas inspirieren.

Liebe Grüße

Eure Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Superboy!

 

Hallo 🙂

Heute habe ich eine Karte für euch, für die man nicht viel Material braucht: ein kleines Stempelset, ein Stempelkissen, Stifte und etwas Papier. Wenn man mag, kann man auch noch embossen, was ich getan habe. Aber der Reihe nach:

Ich habe das Motiv mit schwarzer, Alkoholmarker-festen Tinte gestempelt und coloriert. Den Blitz auf dem Kostüm und am Spruch habe ich in Gold embossed. Um Das Gold noch einmal aufzugreifen habe ich den weißen Cardstock auf grauem Motivpapier mit goldenem Foiling geklebt, was man rechts und links ein wenig sieht. Und fertig ist die Karte. Wenn man mag kann man sie noch mehr verzieren.

LG Natalie

 

Material
Stempel: My Favorite Things „Super Boy“
Farbe: Alkoholmarker
Stempelkissen: NUVO Hybrid „Black Shadow“; Embossing Stempelkissen
Embossingpulver: Papermania „Gold“
Papier: Perfect Colouring Paper; Motivpapier

 

Weiterlesen

Ob die Geschenke reichen?

Hallo und fröhlichen 2. Advent! 🙂

Na? Hast du schon alle Geschenke zusammen? Ich bin im Endspurt, was beruhigend ist.

Für meine heutige Karte habe ich ein ein Stempelset von MFT benutzt und die Figuren mit Alkoholmarkern coloriert und ausgeschnitten. Santas Mütze habe ich mit Nuvo Glitter Drops verziert, damit der Pelz schön glitzert. Während es trocknete, habe ich grauen Leinen-Carstock rechteckig gestanzt und die Sternchen mit einer Schablone und Distress Oxides verblendet. In der oberen Ecke habe ich „merry christmas“ embossed und es auf eine schwarze Karte geklebt. Dann habe ich die Motive mit 3D Klebepads aufgeklebt.

Ich wünsche euch allen noch eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest!
Wir sehen uns nächstes Jahr hier im Blog wieder!
Also auch einen guten Rutsch! 🙂
LG Natalie

Material
Stempel: My Favorite Things „Jingle all the Way“; Altenew „Mini Christmas“
Dies: CreaLies XXL „Nr. 24 Stitched Rectangles“
Stencil: Altenew „Milky Way“
Farbe: Distress Oxides; Copics; Nuvo Hybrid „Black Shadow“ Ink Pad
Embossing: VersaMark; Ranger Super Fine Detail Copper
Papier: JoyCrafts Black Cardstock; Perfect Colouring Paper; graues Papier
Glitter: Nuvo Glitter Drops „White Blizzard“

Weiterlesen

Hurra, kleiner Drache!

 

Hallo 🙂

heute gibt es von mir eine kleine Drachenkarte. Den Drachen von C.C. Design habe ich ich mit Copics coloriert und von Hand ausgeschnitten. Die Farbkombi aus gelb-orange-rot gefällt mir besonders gut und gelingt eigentlich immer.

Für den Hintergrund habe ich die gleichen Farben genommen, aber aus einem Aquarellkasten und sie auf einem Stück Aquarellpapier etwas verlaufen lassen. Nach dem Trocknen habe ich sie ausgestanzt. Da die Stanze etwas breiter als mein Papier war und der Rand nicht ganz darauf war, habe ich es rund herum noch etwas nachgeschnitten. DieStanzen haben häufig amerikanische Maße und mein Papier ist in DIN.

Ich wollte zunächst den Hintergrund direkt auf die gelbe Karte kleben, doch wurde mir das dann zu hell, so dass ich noch einen orangen Cardstock dazwischen geschoben haben.

Auf einem Stück Vellum habe ich den Spruch in Kupfer embossed, mit einem Copic vorsichtig ausgemalt und hinter dem orangen Cardstock befestigt. Zum Schluss wurde der kleine Drache mit etwas 3D-Foam-Klebeband aufgeklebt und ein paar Akzente mit Enamel Dots gesetzt.

Ich hoffe, meine Karte gefällt euch. Habt einen schönen Sonntag!
LG Natalie 🙂

 

Material

Stempel: Craft Emotions „Hurra Danke“; C.C. Design „Dragons“
Stanze: My Favorite Things Die Namics „Wonky Stitch Rectangle Stax“
Stempelkissen: VersaMark, Nuvo „Black Shadow“
Embossing: Ranger Super Fine Detail „Copper“
Farbe: Aquarellfarbe; Alkoholmarker
Enamel Dots: Altenew
Papier: Aquarellpapier; gelber und oranger Cardstock; Vellum

Weiterlesen

Happy Halloween!

30

Hallo 🙂

morgen ist ja Halloween und passend kommt ein spukiges Kärtchen von mir.
Als erstes habe ich mir eine Spinnennetz-Schablone, schwarzen Karton und ein weißes Stempelkissen geschnappt und den Hintergrund gemacht. Ich habe das Stempelkissen direkt auf den Karton bzw. die Schablone gedrückt.
Während der Hintergrund trocknete habe ich die Geister ausgestanzt und die Gesichter darauf gestempelt.
Da passende Sprüche für Halloween rar bei mir sind, habe ich mir einen Doodlebug-Block genommen und das orange Kärtchen ausgeschnitten und den Rand mit etwas schwarzer Farbe vom Stempelkissen beschmiert. Um das Orange noch einmal aufzugreifen, habe ich ein paar Tropfen Nuvo Glitter Drops gesetzt.

Die Geister habe ich auf Action Wobbler gesetzt, so dass sie sich bewegen können.

Zum Abschluss kamen noch ein paar Spinnen von Doodlebug dazu und dann war das Kärtchen auch schon fertig.

Falls ihr oder eure Kinder Halloween feiert, dann wünsche ich euch viel Spaß! Ansonsten einfach nur einen guten Start in den November! 🙂

LG Natalie

 

Material

Stempel: Honey Bee Stamps „The Name´s Jack“
Stanze: Honey Bee Stamps „Cuts The Name´s Jack“
Stencil/Schablone: Echo Park „Cobweb Stencil“
Farbe: Nuvo Glitter Drops „Golden Sunset“; Brilliance Ink Pad „Moonlight White“; Nuvo „Black Shadow“
Papier: schwarzer und weißer Karton; Doodlebug „Pumpkin Party“ 6×6;

Weiterlesen

Unterwasser Geburtstagskarte

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch eine Geburtstagskarte für eine gute Freundin, die Meerjungfrauen und Unterwasser Szenen liebt. Dafür habe ich die süßen Ministempel Meerjungfrau 2 und Delphin von Stampcorner verwendet. Da ich einen schimmernden Hintergrund für meine Karte verwenden wollte, habe ich ein Stück Aquarellpapier mit Wasser besprüht und die genialen Nuvo Shimmer Powder aufgesprüht. Für meine Karte habe ich Nuvo Shimmer Powder Blue Blitz und Atlantis Burst verwendet. Die Puder vermischen sich so schön mit dem Wasser und erzielen genial schimmernde Effekte. Ich hoffe, Ihr könnt das ein bisschen auf dem Foto sehen. Ansonsten könnt Ihr Euch das bestimmt gut vorstellen. Nachdem der Hintergund getrocknet war, habe ich ihn mit der Stitched Mini Scallop Rectangle Die-namics Stanze von My favorite Things ausgestanzt. Anschließend habe ich mit einem Stencil und einem weißen Stempelkissen  etwas Farbe auf den Hintergrund aufgetragen, um den Effekt von Sonnenstrahlen darzustellen.

Für den Sand am unteren Ende habe ich ein Stück Cardstock mit Distress Oxide Scattered Straw, Mustard Seed und Vintage Photo eingefärbt und braune und schwarze Farbkleckse mit dem Pinsel aufgetragen. Nach dem tröcknen habe ich den Sand mit einer Stanze aus dem Lawn Fawn Cuts Stitched – Simply Wavy Border ausgestanzt und auf meinen Hintergrund geklebt. Danach habe ich den Hintergrund mit dem Tombow Multi Talent Liquid Glue auf ein Stück Designpapier von My favorite Things  und auf meine weiße Grundkarte geklebt. Die Motive habe ich mit meinen Copics coloriert, mit der Schere ausgeschnippelt und zum Teil mit Foam Dots aufgeklebt. Der Textstempel von Stampcorner Alles Liebe zum Burzeltag passt natürlich perfekt zur Karte.

Ich hoffe ich konnte Euch etwas inspirieren und wünsche Euch noch einen schönen Tag.
Liebe Grüße

Eure Angela

Materialliste:

Weiterlesen