facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Moin!

Hallo Ihr Lieben!
Ich bin wohl zu sehr süddeutsch, um mit dem Wort Moin etwas anderes als „guten Morgen“ zu verbinden. Deswegen habe ich die kleine Robbe auch auf eine Karte mit Sonnenaufgangsszene gepackt.
Ich habe hier zur Abwechslung mal zwar mit mehreren Lagen, aber ohne 3D Tape gearbeitet. Die Karte ist für meine Verhältnisse also ziemlich flach.
Die komplette Szene ist schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Für den Sonnenaufgangshimmel habe ich einen Kreis aus Masking Tape auf ein Stück weißen Carstock geklebt und dann den Himmel drumherum mit Distress Oxide Barn Door, Mustard Seed und Tumbled Glass gewischt. Zwischen dem gelben und dem blauen Bereich habe ich einen feinen Streifen weiß stehenlassen. Anschließend habe ich das Masking Tape abgezogen und die Sonne mit Squeezed Lemonade gewischt. Dabei habe ich ein klein wenig in die angrenzenden Bereiche mit hineingewischt. Ein paar Wassertropfen und einige wenige Spritzer goldener Metallic-Watercolor und schon war der Hintergrund fertig.
Mit der Palmtrees Stanze von Crealies habe ich dann die drei Palmen und die Insel gestanzt.
Die Palmen sind aus schwarzem Cardstock gestanzt. Ich habe dann eine einfache weiße Tafelkreide genommen und damit einige Striche auf jeweils die Hälfte der Plamenblätter aufgetragen. Dann habe ich sie mit dem Finger verwischt. So bekommen die Palmen ein wenig Struktur.
Die Insel ist aus kraftfarbenem Cardstock gestanzt. Mit Copics, einem weißen Gelstift und einem goldenen Stift habe ich einige Sandkörner aufgetupft, anschließend habe ich die Palmen und die Insel auf den Sonnenaufgang geklebt.
Vor die Insel kam dann noch eine Lage Meereswasser. Das habe ich aus grau-türkisfarbenem Cardstock mit einer Wellenstanze ausgestanzt und aufgeklebt.
Und hier ist die süße Robbe, natürlich wieder aus dem Set Hallo Sommer. Sie ist extra früh morgens aufgestanden, um einen Gruß in den Sand zu scharren. Dafür hat sie sich sogar schick gemacht und sich den Hut des Hasens aus dem Stempelset Matrosen Freunde 2 ausgeliehen. Das Schreiben des Grußes war so anstrengend, dass die Robbe anschließend am Strand eingeschlafen ist.
Robbe und Hut sind wieder mit Copics coloriert, dann ausgeschnitten und später auf die Karte geklebt.
Für das Moin habe ich den Stempel aus dem Set Matrosen Freunde 1 verwendet. Ich habe es mit Fade Out Ink auf ein weiteres Stück kraftfarbenen Cardstock gestempelt. Dabei habe ich jeden Buchstaben einzeln gestempelt und den Cardstock jeweils ein Stück seitlich geschoben, so dass die Buchstaben weiter auseinander stehen. Sonst wäre die Coloration als in den Sand geritzes Wort nicht möglicht gewesen. Die Linien zwischen den Buchstaben habe ich einfach beim Colorieren verlängert. Als I-Punkt habe ich statt der Möwen ein Herz aus dem Set Glückskäfer verwendet.
Ich habe das Wort mit braunen Copics nachgemalt und dann mit etwas Abstand wieder kleine braune Punkte mit Copics sowie einige goldene und weiße mit Gelstiften gemacht. Auf die selbe Art habe ich auch noch einige Hügel in den Sand sowie den Schatten unter der Robbe gemacht.
Ich wünsche Euch allen einen guten Morgen und einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Bin unterwegs!

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr das – Ihr fangt eine Karte an und dann passt nichts so, wie Ihr es Euch vorgestellt habt und am Ende sieht sie so ganz anders aus als geplant? So ging es mir mit dieser Karte.
Eigentlich hatte ich die Karte als One-Layer-Card geplant. Nachdem Motiv und Text gestempelt und coloriert waren, war mir aber viel zu viel weiß auf der Karte übrig. Es sah einfach fad aus. Also habe ich das „zu viel“ weggeschnitten und saß da mit einem Format, das so gar nirgends passen wollte, zu klein für eine normale Karte, zu hoch für eine Mini-Slimline Karte. Also habe ich doch wieder mit Stanzen etc. aufgefüllt.
Ich habe ein Design aus dem Paper Pack 01 von Stampcorner so zugeschnitten, dass es etwas kleiner als eine Standard-Karte war. Das bildet den Hintergrund zu meinem Motiv.
Aus schwarzem Cardstock habe ich eine der Lace Edge Stanzen gestanzt und dann mit dem Papierschneider das mittlere Stück herausgeschnitten, so dass ich einen Rahmen für mein Motiv hatte. Ich habe den Cardstock mit dem Motiv von hinten gegen den Rahmen geklebt und dann fehlte definitiv Deko.
Mein eigentlicher Plan war, hier den Spring Flowers Background von LawnFawn zu verwenden. Die Blüten und Blätter ragen aber so weit nach innen, dass zu viel des Motives und Textes verdeckt worden wäre. Also habe ich die zusätzlichen Blüten aus dem Set aus gelbem Cardstock gestanzt, mit Copics und einem weißen Gelstift schattiert und diese am Rand des Rahmens verteilt. Und weil farblich irgendwie die Verbindung zum Motiv fehlte, habe ich die Blüten auch noch einmal aus dunkel-türkisfarbenem Cardstock gestanzt, ebenfalls mit Copics schattiert und unter den Rahmen und die gelben Blüten gesetzt. So gefiel mir das dann endlich.
Den Rahmen mit Motiv habe ich dann mit 3D Tape auf den Hintergrund geklebt.
Und hier ist das Motiv, für das ich mich entschieden habe – die süße Maus auf der Rennschnecke aus dem Stempelset Sausemaus.
Ich habe es einnmal recht weit links auf den Cardstock gestempelt und zusätzlich den Brief, den eigentlich der Igel aus dem selben Set in der Hand hält, hinter den Rücken der Maus gestempelt. Anschließend habe ich das bereits gestempelte Motiv mit Maskiertape abgedeckt, den Cardstock in meinem Stamping Buddy ein wenig nach links verschoben und das Motiv ein weiteres Mal abgestempelt, ohne den Stempel neu einzufärben. Diesen Schritt habe ich ein weiteres Mal wiederholt und so drei Abdrücke in unterschiedlicher Intensität erhalten. Nun sieht es so aus, als würde die Schnecke samt Maus ganz schnell über die Karte flitzen.
Da ich ja eine One-Layer-Card geplant hatte und der Cardstock, den ich zum Colorieren mit Copics verwende, dann zu dünn gewesen wäre, habe ich anderen Cardstock verwendet und darum das Motiv mit Polychromos coloriert. Dabei habe ich auch die Coloration in verschiedenen Intensitäten gemacht, so dass sie zu den Stempellinien passt.
Am Himmel habe ich noch ein paar Wolken mit weißem Embossingpulver aufembosst. Die sind Teil des Motivs der Maus, die Rauchzeichen gibt, ebenfalls aus dem Sausemaus Stempelset.
Der „bin unterwegs“ Text ist auch aus dem Stempelset Sausesmaus. Für den kleineren Text darunter habe ich verschiedene Stempel aus dem Set Kleine Worte kombiniert und dabei das einfach zwischen den ich hab’s vergessen Text gestempelt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Deck the Halls

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch eine weitere Weihnachtskarte. Neu im November gibt es ein süßes Stempelset mit Mäusen – und dieser kleine Kerl hier hat es mir besonders angetan. Er ist auf jeden Fall in Weihnachtsstimmung und fängt gerade mit der Weihnachtsdeko an.
Ich habe hier ganz bewusst eine One Layer Card gemacht. Ja, manchmal reitet mich der Teufel… 😉 Basis war ein Stück hellen craftfarbenen Cardstocks, auf dem ich die Szene gestempelt bzw. per Hand gemalt habe.
Unten auf diesen Cardstock habe ich mit weißem Embossingpulver ein deck the halls – also „dekoriert die Säle“ – aus dem Stempelset Deck the Halls von LawnFawn aufembosst. Das war irgendwie der einzige Text in meinem Fundus, der zu meiner Szene passte.
Den Cardstock habe ich mit einem Stück rot-weiß gestreiften Designpapiers aus dem Cool Collab Paper Pad von MFT hinterlegt und dabei den Cardstock mit der Szene mit 3D Tape aufgeklebt. Dann habe ich beide Lagen auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Hier ist die süße Maus mit ihrere Käsegirlande! Ich habe sie abgestempelt, maskiert und dann die Christbaumkugeln um sie herum verteilt auf den Boden gestempelt.
Das Mauseloch ist, ebenso wie der Boden und die Zierleiste, per Hand gemacht. Für das Mauseloch habe ich eine Arched Window Stanzen von CraftEmotions verwendet und mit einem Bleistift nachgemalt. So wurde der Bogen schön gleichmäßig.
Coloriert habe ich die Szene mit Copics. Der kraftfarbene Cardstock ist sehr fasrig und somit eigentlich nicht so toll für die Coloration mit Copics geeignet. Ich habe die Farbe jeweils gut trocknen lassen, bevor ich einen angrenzenden Bereich coloriert habe. Anschließend habe ich einen weißen Polychromo benutzt, um einige Stellen ein wenig aufzuhellen. Durch den kraftfarbenen Cardstock wirken die Farben immer ein wenig dunkler. Ich habe mit dem Polychromo nur ganz leicht die Stellen übermalt, die ich aufhellen wollte.
Das Fell an der Mütze sowie die Highlights auf den Christbaumkugeln habe ich mit einem weißen Gelpen gemacht.
Anschließend habe ich die Maus und das Mauseloch maskiert und den Bereich unterhalb der Randleiste an der Wand ebenfalls mit Masking Tape abgedeckt. Mit einem etwas kleineren Blender Brush habe ich dann die Wand hinter der Maus und rund um das Mauseloch mit weißer Stempelfarbe gewischt.
Und hier sieht man noch, wie das 3D Tape unter dem Cardstock mit der Szene der Karte einen tollen Touch verleiht.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Glücksbringer Gnome

Hallo Ihr Lieben,

heute bin ich wieder an der Reihe, um Euch eine Inspirationskarte zu zeigen. Ich habe mich für die süßen Glücksbringer Gnome von Stamp Corner entschieden und zusätzlich noch den Birch Tree Background von Purple Onion Designs verwendet.

Für den Hintergrund habe ich eín Stück Bristol Smooth Cardstock mit einer Stanze aus dem Heffy Doodle Imperial Stitched Rectangle Die Set ausgestanzt. Darauf habe ich dann mit einer Stempelhilfe den Birch Tree Hintergrund von Purple Onion Designs gestempelt. Da ich den Hintergrund mit den Distress Oxides einfärben wollte, habe ich die Bäume noch mal auf Maskierpapier gestempelt, ausgeschnitten und die Bäume maskiert. Zum einfärben des Hintergrunds habe ich die Distress Oxides Fossilized Amber, Dried Marigold und Distress Ink Worn Lipstick verwendet. Die Bäume habe ich mit den Copics C3,C2 und C1 coloriert. Den Rasen habe ich mit Distress Oxide Peeled Paint und Shabby Shutters eingefärbt. Die Gnome, Blumen und Käfer habe ich ebenfalls mit Copics coloriert und mit der Schere ausgeschnitten. Für meine Grundkarte habe ich das Perfect Colouring Paper verwendet. Die Texte habe ich mit einer Stempelhilfe zwischen die Bäume gestempelt. Das Herzlichen Glückwunsch ist aus dem Stamp Corner Koala Set und der zweite Text ist aus dem Glücksbringer Gnome Set. Zum Schluss habe ich die Motive mit Foam Dots aufgeklebt.

Ich wünsche Euch noch einen kreativen Tag, Tschüssi und bis bald.

Liebe Grüße

Eure Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Funny Birds wünschen Happy New Year

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest und habt die Zeit zusammen genossen. Da ja nun Silvester nicht mehr weit ist, zeige ich Euch heute eine relativ einfache Happy New Year Karte mit den lustigen Funny Birds Stempel von Stamp Corner.

Für die Karte habe ich das Perfect Colouring Paper verwendet, da ich die Motive mit Copics kolorieren wollte. Für die Vögel habe  ich mir mit Masking Papier jeweils eine Maske erstellt, da die Vögel ja dicht an dicht zusammen stehen und das neue Jahr begrüßen. Für solche Karten benutze ich am liebsten meine Stempelhilfe. Begonnen habe ich mit dem Vogel mit dem Schal, ihn mit einer Maske ab geklebt und die Vögel rechts und links daneben gestempelt. Nachdem ich die Masken entfernt habe, habe ich die Vögel mit Copics koloriert. Die kleinen Konfetti Sprenkel sind aus dem Really High Five Set von Lawn Fawn und ebenfalls mit Copics koloriert. Den Schriftzug Happy findet Ihr ebenfalls in dem Funny Birds Set, der Schriftzug New Year ist aus meinem Bestand. Nachdem ich mit der Koloration fertig war, habe ich die größte Stanze der Whimsy Stamps Zig Zag Rectangles Die Set  zum ausstanzen verwendet. Meine Grundkarte habe ich etwas kleiner zugeschnitten und hinter das ausgestanzte Card Panel aufgeklebt. Zum Schluss habe ich auf die Mützen der Vögel mit dem Wink of Stella Brush Clear Stift noch etwas Glitzer aufgetragen.

Nun wünsche ich Euch vorab schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr, passt gut auf Euch auf und Tschüssi bis bald in 2021.

Liebe Grüße

Eure Angela

Materialliste:

Weiterlesen

No Line Coloring Valentinstagskarte

Hallo ihr Lieben!

 

Heute zeige ich euch eine Valentinstagskarte mit der No Line Coloring Technik und dem Stempelset von Gerda Steiner Designs! Falls ihr Interesse habt, könnt ihr ein Video zur No Line Coloring Technik auf YouTube von mir sehen.

 

 

 

 

 

 

Und los geht es!

 

 

 

Ich habe den süßen Pinguin vom Stempelset von Gerda Steiner Designs mit dem Distress Oxide Stempelkissen „pumice stone“ auf weißem Cardstock gestempelt. Dann habe ich mehrere Herzluftballons mit der Masking Technik zu einem Strauß gestempelt. Dazu habe ich Masking Paper verwendet.

 

 

Nachdem ich meine Szene fertig gestempelt habe, habe ich sie mit den Polychromos von Faber-Castell coloriert. Da die Distress Oxide Farbe „pumice stone“ recht hell ist, verschwindet sie förmlich unter der Coloration.

 

 

So habe ich die Szene Stück für Stück aufgebaut.

 

 

Im Anschluss habe ich die Szene komplett maskiert…

 

 

… und mit einem Ink Blending Tool und der Distress Oxide Farbe „victorian velvet“ einen Hintergrund gestaltet.

 

 

Mit den Gansai Tambi Starry Colors habe ich noch ein paar goldene Akzente aufgespritzt.

 

 

Mit dem schwarzen Polychromo und einem Lineal habe ich die Luftballonfäden aufgezeichnet. Mit einem weißen Gelstift (z.B. Uni Ball Paint Marker) habe ich Lichtreflexe auf die Luftballons gemalt. Mit Hilfe der Tim Holtz Travel Stamp Platform habe ich „Ich liebe dich“ aus dem Stempelset von Craft Emotions mit Archival Ink direkt auf den Hintergrund gestempelt. Die fertige Szene habe ich mit Foam Tape auf einen schwarzen Kartenrohling geklebt.

 

 

 

 

 

Und hier die Materialliste

 

 

Viel Spaß und happy Basteln!

Weiterlesen