facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop
envelope

Dream sweet Dreams

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch nochmal eine Karte mit einem Motiv aus dem süßen Baby Bunny Stempelset. Bisher hatte ich ja erst eines der Motive aus dem Set verwendet, und dabei sind sie doch alle so süß! Heute hat es der schlafende Hase auf dem Mond auf die Karte geschafft.
Es ist wieder eine Slimline Card geworden. Je mehr ich davon mache, desto mehr mag ich sie! Aber schuld war die Slimline Clouds Stanze von WhimsyStamps. Die war einfach perfekt für dieses Motiv!
Ich habe ein Stück weißen Cardstock in der Größe der Stanze zugeschnitten und von unten mit Stormy Sky, Prize Ribbon, Chipped Sapphire und Black Soot gewischt. Dann habe ich erst etwas Wasser und anschließend weiße Acrylfarbe über den Cardstock gespritzt.
Die nächste Lage bildete die Slimline Clouds Stanze, gestanzt aus weißem Cardstock. Ich habe die Wolken ein wenig mit Copics schattiert und dann etwas Nuvo Shimmer Powder Lunar darüber gesprüht. Dafür habe ich einfach ein klein wenig des Pulvers in einen Mini Mister gegeben, mit Wasser aufgefüllt, geschüttelt und dann über den Cardstock gesprüht. Nach dem Trocknen habe ich den Wolkenhintergrund mit 3D Tape auf den vorher gewischten Untergrund geklebt.
Außenherum habe ich dann noch einen schwarzen Rahmen hinzugefügt. Dafür habe ich einfach die Slimline Cloud Stanze nochmal aus schwarzem Cardstock gestanzt und die Wolken herausgeschnitten. Auch dieser Rahmen ist mit 3D Tape aufgeklebt.
Den süßen Hasen habe ich ebenfalls mit Copics coloriert. Dann habe ich ihn ausgeschnitten und auf die Wolken geklebt. Dabei habe ich den oberen und unteren Rand jeweils auf einer Wolke befestigt, so dass der Hase die selbe Höhe wie die Wolken hat.
Die Sterne im Hintergrund sind ebenfalls aus dem Baby Bunny Stempelset und mit Copics coloriert. Ich habe sie einzeln ausgeschnitten und zwischen den Wolken auf dem Hintergrund verteilt.
Einen Text brauchte meine Karte natürlich auch. Hier habe ich die Spell Anything Alphabet Stanzen von MFT benutzt. Die finde ich mit dem Mix aus Groß- und Kleinbuchstaben einfach klasse. Allerdings waren sie größer/breiter, als ich gedacht hatte. Deswegen musste ich die Buchstaben doch sehr überlappend aufkleben, damit sie auf die Breite meiner Karte passten. Ich habe die Buchstaben ebenfalls aus weißem Cardstock gestanzt und mit Copics coloriert. Die kleinen Punkte sind mit Spica Pens von Copics sowie einem weißen Gelstift gemacht. Dadurch sieht es so aus, als würde das Wort glitzern. Den Rest des Textes habe ich aus einer Kombination zweier Stempel aus den Sets Dandy Day und Tiny Gingerbread von LawnFawn gemacht. Die Worte sind mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst und dann auf die Karte aufgeklebt.
Zusammen mit der Slimline Cloud Stanze kommen noch einige einzelne Wolkenstanzen. Davon habe ich ebenfalls drei aus weißem Cardstock gestanzt, ein wenig schattiert und, teilweise außen auf dem Rahmen, aufgeklebt.
 Und hier habe ich noch ein weiteres Bild, auf dem man die verschiedenen Lagen und die Dreidimensionalität der Karte sowie den Schimmer auf den großen Wolken gut erkennen kann.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Happy Birthday Fee

Hallo meine Lieben,

heute habe ich eine kleine Inspiration mit einer der süßen C.C.Design-Feen.

Wenn man sich nicht entscheiden kann welchen Stencil man nutzen möchte, nimmt man einfach beide.

Farbenfrohe Geburtstagskarten kommen doch meist gut an, oder!?

Ich hoffe Euch gefällt meine Inspiration.

Liebe Grüße

Ich Eure Nina

Weiterlesen

Ich will doch nur spielen….

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr das – man verweigert sich einem Produkt so lange, dass es für alle anderen schon ein alter Hut ist. Und dann stolpert man über ein Projekt, das einen total fasziniert – und ja, das ist genau mit diesem Produkt gemacht. Und dann braucht man es doch. So ging es mir mit den Distress Sprays. Ich als Kontrollfreak konnte mir einfach nicht vorstellen, damit glücklich zu werden. Und dann bin ich vor kurzem über ein Video von AmyR gestolpert, in dem dieser Hintergrund mit Distress Sprays gemacht wird. Was soll ich sagen – einige Einkäufe später ist dann diese Karte von meinem Tisch gehüpft….
Für diesen Hintergrund kamen die Sprays Peeled Paint, Mowed Lawn und Black Soot zum Einsatz. Aber ich habe gleich noch mehr in anderen Farbtönen gemacht. Für den Mond wird vor dem Aufsprühen der Farbe ein Kreis aus Yupo auf das Watercolor Paper gelegt, nachdem der Hintergrund gesprüht ist, wird der Kreis abgenommen und ganz leicht ebenfalls mit Wasser besprüht – dadurch zieht sich die Farbe so toll in den Kreis hinein. Für Halloweenkarten einfach perfekt!
Ich habe noch ein wenig weiße Acrylfarbe über den Hintergrund gespritzt und dann einen ausgestanzten Rahmen mit Trauerweide, gestanzt aus schwarzem Cardstock, darüber gelegt.
Hier könnt Ihr den Mond nochmal besser sehen. Für die grüne Farbe im Mond habe ich übrigens den getrockneten Hintergrund noch einige Male vorsichtig in die noch nassen Farbflecken, die noch auf meiner Media Mat waren, gedrückt.
Hier könnt Ihr auch gleich den Text meiner Karte sehen. Ich habe eine der Sprechblasen aus dem Comic Speech Bubbles Stanzenset von WhimsyStamps aus Vellum gestanzt und dann den Text mit schwarzem Embossingpulver aufembosst.
Und hier ist er – der geniale Tod aus einem neuen Stempelset von Stampcorner, designed von Oma Plott. In den habe ich mich sofort verliebt! Und neben dem auf meiner Karte benutzten Text gibt es im Set noch einen, der lautet „So viele Idioten und nur eine Sense.“. Den finde ich auch klasse, für meine Karte war er aber einfach zu groß. Bei dem hier verwendeten Text, bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Tod todtraurig ist, weil alle vor ihm davonlaufen, oder ob es eventuell ein Lockruf sein soll.
Ich habe den Tod, genauso wie die anderen Motive, mit Copics coloriert und dabei hauptsächlich dunkle Farben verwendet. Auf meiner Karte ist schließlich gerade Nacht. Die Highlights sind wieder mit einem weißen Gelpen gemacht.
Die Grabsteine hinter dem Mond sind aus einem recht alten Stempelset von MFT mit dem Namen Grave Situation. Es waren die einzigen, die ich hatte, die von der Größe her gut zum Tod passten. Und der Rabe auf einem der Steine ist natürlich genial. Nicht mal er traut sich, den Tod anzusehen.
Ich wünsche Euch allen einen tollen, gruselfreien Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Happy Haunting

Hallo 🙂

ich weiß, dass es noch ein bisschen dauert, bis Halloween ist, aber ich hatte Lust, schon mal etwas zu basteln. Denn bald muss ich mit den Weihnachtskarten beginnen…

Als erstes habe ich die Tierchen gestempelt und angemalt. Den Hintergrund habe ich mit Distress Oxides verblendet und mit Copic Opaque White bespritzt. Während das ein bisschen trocknete, habe ich das Geisterhaus ausgestanzt und mit Flüssigkleber versehen. Ich habe die das Haus gut aufgepresst, damit es auch gut zusammenklebt und dann habe ich die Tierchen mit 3d Foampads aufgeklebt, nachdem ich sie ausgeschnitten hatte. Es gibt auch passende Stanzen für die Mama Elephant Stempel.

Ich wünsche euch einen ungruseligen Start in die Woche 🙂

LG Natalie

Material

Stempel: Mama elephant „Happy Haunting“
Stanze: Whimsy Stamps „Slimline Hill House“
Farbe: Ink on 3 „Blackout“, Distress Oxides; Copics; Copic „Opaque White“
Papier: Perfect Colouring Paper; schwarzer Karton

Weiterlesen

Verrücktes Geburtstags-Huhn!

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es eine kleine Inspiration zu dem neuen Stamp Corner Stempelset, das von Oma Plott designt wurde und morgen erscheint.

Unter anderem findet Ihr dieses verrückte Huhn auf dem neuen Set.
Zusätzlich habe ich folgende Produkte verwendet:

Stamp Corner Stanzschablone Geburtstagskind

Stamp Corner Stencil 6

C.C.Design Borders

My Favorite Things – Black&White Stripes Paper Pack 6×6″

Mama Elephant Speech Bubbles

Distress Oxide 

Copics

Polychromos

 

Ich hoffe Euch gefällt das neue Set genauso gut wie mir.

Ganz liebe Grüße,

Eure Nina

Weiterlesen

Tropische Grüße

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch diese tropische Slimline Card, auf der ich jede Menge Stempel und Stanzen aus dem letzten Release von LawnFawn verwendet habe. Das fand ich absolut sensationell, und ich konnte mich einfach nicht entscheiden, was auf die Karte darf und was nicht. Also wurde sie etwas voller…
Fangen wir mit dem Hintergrund an. Ich habe hier die Tropical Leaves Background Stencil benutzt. Da ich ja eine Slimline Card gemacht habe, der Stencil aber dafür nicht lang genug war, habe ich ihn so platziert, dass die Nahtstellen vom dem Blätter-Kreis verdeckt werden und musste dabei nur darauf achten, am Rand keine halben Blättern zu haben. Hat super geklappt. Den einen Teil der Blätter habe ich mit Distress Oxide Bundled Sage, den anderen mit Iced Spruce auf meinen türkisfarbenen Cardstock aufgewischt. Mit einem weißen Gelpen habe ich dann noch ein paar Highlights gesetzt. Dann habe ich noch türkis- und goldfarbene Metallik-Wasserfarbe über den Hintergrund gespritzt.
Ich habe drei Bilder gemacht, auf denen ich die Länge der Karte aufgeteilt habe. So könnt Ihr die Details auch alle sehen.
Auf der linken Seite der Karte – und nicht nur dort, sondern über die komplette Breite der Karte – habe ich einige der Tropical Vines Borders von oben herunterhängen lassen. Die sind aus grünem Cardstock gestanzt und mit Distress Ink Peeled Paint ein wenig gewischt.
Quer über die Karte verläuft mein Text. Ich habe mit den Finley’s ABCs Stanzen die Buchstaben für das Wort tropical gestanzt, wobei ich das O durch den Blätterkreis ersetzt habe. Die Buchstaben habe ich jeweils aus hell- und dunkelgrünem Cardstock gestanzt, versetzt aufeinander geklebt und mit 3D Tape auf die Karte geklebt.
Das Wort summer ist aus dem Stempelset Tree Before ’n‘ Afters. Ich habe es mit weißem Embossingpulver auf dunkelgrünen Cardstock embosst, schwarz mattet und unter die Buchstaben geklebt, wieder mit 3D Tape.
Auf den Buchstaben sitzt einer der Tukane aus dem Stempelset Toucan Do It, coloriert mit Copics.
Und dann war noch Platz für einige Hibiskusblüten. Die sind aus dem Stanzenset Magic Iris Tropical Leaves Add-On und aus dem rosafarbenen Bogen aus dem Watercolor Wishes Rainbow gestanzt. So haben sie nicht alle dieselbe Einheitsfarbe. Für die Mitte der Blumen habe ich dunkelrosafarbenen Cardstock, für die Stempel orangefarbenen Cardstock benutzt.
Sicherlich das auffälligste Element auf der Karte ist der Blätterkreis. Wie schon erwähnt, habe ich dafür die Magic Iris Tropical Leaves Add-On Stanze benutzt und den Kreis aus grünem Cardstock gestanzt. Dann habe ich ihn mit Distress Ink Peeled Paint und Fores Moss schattiert. Ich habe hier bewusst die Inks statt die Oxides verwendet, da die Grüntöne einfach satter und in meinen Augen tropischer sind. Man hätte aber natürlich genauso gut die Oxides verwenden können. Auch über den Kreis habe ich goldene Metallik-Wasserfarbe gespritzt.
Auf den Blättern befinden sich die Eidechse aus dem Toucan Do It Stempelset und unten rechts die Schlange aus dem Set Critters in the Jungle. Bei der war ich ein wenig unsicher, ich verrate Euch später warum. Außerdem sind hier weitere Hibiskusblüten auf und unter den Blättern aufgeklebt.
Im Kreis versteckt sich eine Magic Iris. Ich habe die Magic Iris Add-On Stanze von LawnFawn für die Ausstanzung in der Mitte meiner Karte benutzt und musste ein wenig mit Partial Diecutting tricksen, damit sie auch auf meine Slimline Card passte. Aber es hat dann doch funktioniert – das einzige, woran man das wirklich erkennt, ist die tatsache, dass die gestitchten Linien nur oben am Tab sowie jeweils ein kleines Stück ober- und unterhalb des Blätterkreises zu sehen sind. Darum habe ich einfach mit einem Fineliner einen schwarzen Rand rund um die Karte gemalt und so fallen die gestitchten Details nicht mehr so auf.
Für den Mechanismus habe ich natürlich die Magic Iris Stanze benutzt und alle Teile aus dem selben türkisfarbenen Cardstock gestanzt, den ich auch für den Hintergrund benutzt habe. Ich habe den Mechanismus zusammengebaut, geschlossen und dann auf die geschlossene Linse ebenfalls Blätter aufgewischt. So passt die Linse in geschlossenem Zustand perfekt zum Hintergrund.
Auf der rechten Seiten der Karte setzt sich der Text fort. Hier habe ich die restlichen Buchstaben für das Wort tropical aufgeklebt, das Wort Greetings aus dem Stempelset Special Delivery ist wieder weiß auf dunkelgrünen Cardstock embosst und schwarz gemattet.
Ein weiterer Tukan sowie ein  Schmetterling, beide aus dem Toucan Do It Stempelset, fliegen hier herum, es gibt weitere Hibiskusblüten und noch mehr der Tropical Vines hängen vom oberen Rand der Karte herab.
Und so sieht die Karte dann mit geöffneter Linse aus – für mich gehört türkisfarbenes Meer einfach auch in die Tropen. Und so habe ich das hinter der Magic Iris versteckt. Außerdem bin ich momentan im Flamingo-Fieber, also musste auch davon einer mit auf die Karte.
Hier eine weitere Nahaufnahme. Ich war mir erst nicht sicher, ob es bei geöffneter Linse so aussehen würde, als ob die Schlange dem Flamingo gleich ins Bein beißen würde, deswegen wollte ich sie anfangs gar nicht verwenden. Aber bei geschlossener Linse fehlte dort unten einfach etwas auf der Karte. Und nach einigem Hin- und Herschieben der Motive, fand ich, dass es doch passt. Außerdem schaut die Schlange so freundlich, die beißt bestimmt nicht. Ist wohl eine Würgeschlange…. 😉
Der Flamingo und die Palme sind aus dem Stempelset Flamingo Together, die Sonne mit der Wolke aus dem Set Happy Village. Hinter den Ausschnitt im Kartenaufleger habe ich erst hellblauen Cardstock geklebt, darüber kam dann hell-türkisfarbener Cardstock, dessen obere Kante ich mit einer der Ocean Wave Accents Stanze wellenförmig zugeschnitten habe. Darauf kamen dann Flamingo und Palme.
Ich wünsche Euch allen einen fantastischen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Gans viel Glück!

Hallo 🙂

Für die heutige Karte habe ich einen Stempel von Purple Onion verwendet. Das ist das erste Mal, dass ich so einen genutzt habe, wenn ich mich recht entsinne. Ich habe die Gans gestempelt, coloriert und ausgeschnitten. An so einer Gans gibt es nicht all zu viel anzumalen.
Dann habe ich mir eine Schablone ausgesucht und den Hintergrund verblendet. Dafür habe ich Aquarellpapier genommen, weil ich mir noch nicht sicher war, ob ich nicht noch mit Wasser spritzen möchte. Das habe ich dann aber gelassen und das Papier rechteckig ausgestanzt. Außerdem habe ich noch einen Kreis aus Vellum ausgestanzt, in den die Gans bequem hinein passt.

Für etwas mehr Kontrast habe ich den Spruch auf schwarz embossed und dann musste ich nur noch alles zusammenkleben.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und viel Erfolg bei euren Projekten! 🙂
LG Natalie

 

Material

Stempel: purple onion „Gerti“; Craft Emotions „Handletter – verschiedene Texte“
Stanzen: CreaLies „XXL – Stitched Circles“ und „Rectangles with rough Edges“
Stencil: Gina K. „Sun Spots“
Farbe: Copics; Distress Inks; goldenes Embossingpulver; VersaMark; Ink on 3 „Blackout“
Papier: Vellum; Aquarellpapier; pinker Karton, schwarzer Karton; perfect colouring paper

Weiterlesen

Hab’ Dich zum Schlecken gern!

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es nochmal einen kleinen Vorgeschmack auf mein neues Set, das ab morgen erhältlich ist.

Dieses Kätzchen durfte Platz nehmen auf einem mit Distress Oxide gewischten Hintergrund. Dazu habe ich mir vorher die Ränder abgeklebt und dann mit Hilfe von Blending Brushes drauf los gewischt. Ich habe einige Wasserspritzer auf den Hintergrund gegeben und diese mit einem trockenen Tuch wieder abgetupft.
Nachdem ich das Klebeband entfernt hatte, habe ich noch mit Wasser, Distress Oxide und Schimmerpuder gemischte Spritzer auf der Karte verteilt.

Die Pfeile und die Herzsprechblase habe ich aus Cardstock ausgestanzt und Glossy Accents darüber gegeben. Das Kätzchen habe ich auf 3D-Pads aufgeklebt, vorher aber noch Garn daruntergelegt.

Ich hoffe Euch gefällt meine Karte und natürlich auch das neue Set.

Herzliche Grüße,

Eure Nina

Weiterlesen

Kaffee? Ist Alle!

Hallo Ihr Lieben!
Es gibt so Sätze, wenn die fallen, ist der komplette Tag im Eimer. So geht es auch dem kleinen Hippo auf dieser Karte, die ich heute Euch heute zeige.
Ich habe hier eine Slimline Card gemacht und darauf einen Filmstrip, gestanzt mit der Comic Film Strip Stanze von WhimsyStamps aus schwarzem Cardstock, aufgeklebt. Den Rahmen habe ich mit dickerem 3D Tape auf dem Kartenrohling befestigt, die einzelnen Szenen in der Karte sind direkt auf den Rohling oder aber mit dünnerem 3D Tape auf das Designpapier aufgeklebt.
Das Designpapier in den drei einzelnen Rahmen ist aus dem Paper Pack 03 von Stampcorner. Ich habe zwei der 12 Designs ausgewählt und rechts und links jeweil das selbe Designpapier verwendet.
Die genialen Motive sind wieder aus dem Stempelset Echt Jetzt!?, ebenfalls eine Eigenproduktion von Stampcorner. Ich liebe dieses Set!
Damit alles schön zum Kaffee-Thema der Karte passt, habe ich zum Colorieren der Motive Copics in verschiedenen Brauntönen, kombiniert mit den W-Tönen, verwendet.
Und hier im ersten Fenster nimmt das Drama schon seinen Lauf. Kaffee? Ist Alle! Wer möchte das schön hören? Den Text habe ich aus verschiedenen Stempeln zusammengesetzt. Das Kaffee sowie das Fragezeichen sind Stempel aus dem Set Kaffee 3. Ich habe jeweils den Rest der Texte nicht mit abgestempelt und meine zusammengebauten Texte jeweils auf Sprechblasen aus dem Stanzenset Let’s Chat von MamaElephant gestempelt.
Das „ist“ ist Teil eines Stempels aus dem Set Geburtstag 2, das Alle ist der Anfang des Alles-Gute-Textes aus dem Fauli-Stempelset.
Im mittleren Fenster kann man buchstäblich die entsetzte Reaktion auf die Aussage aus Fenster eins sehen. Ich habe hier eine der Stanzen aus dem Set Comic Speech Bubble Dies von WhimsyStamps aus weißem Cardstock gestanzt und mit einem weiteren aus schwarzem Cardstock hinterlegt. Dabei habe ich das schwarze Stanzteil ein wenig nach links verschoben.
Für das What habe ich das Mini Alphabet and Numbers von CC Designs benutzt. Ich habe die Buchstaben aus hellbraunem Cardstock gestanzt, sie auf die Sprechblase geklebt und ein paar Highlights mit einem weißen Gelpen hinzugefügt
.
Die Blitze sind aus dem Weather Icons Stanzenset von XCut.
Auf die Sprechblase und die Blitze habe ich noch Highlights mit einem goldenen Gelpen aufgemalt.
Und hier ist der süße Hippo – kurz davor, in Tränen auszubrechen. Ich wollte ihm schon von Anfang an Tränen in die großen Augen malen, mir fehlte aber bisher die Idee, warum er denn weinen sollte. Nun, hier war sie.
Ich habe die Tränen einfach beim Colorieren ins Motiv mit integriert, die Outlines mit einem schwarzen Fineliner gemalt und die Tränen dann noch dick mit Glossy Accents überzogen.
Und der Text hier, der wieder auf eine der Sprechblasen von MamaElephant gestempelt ist, ist aus dem selben Set, in dem auch die Motive kommen.
Zum Schluss habe ich  noch einige cremefarbene Pailetten in den Fenstern verteilt.
Ich wünsche Euch allen einen Tag, an dem der Kaffee nicht ausgeht! Eure Kathrin
Weiterlesen