facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Viel Glück Käfer

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und allen Muttis einen schönen Muttertag.♥

Ich zeige Euch heute eine Karte bei der ich wieder meine neue Lieblingsstanze, die Stamp Corner – A6 DIE – Wave verwendet habe. Außerdem habe ich die Stanze Stamp Corner – DIE – Viel Glück und natürlich den süßen Herz Käfer aus dem Stamp Corner – Stempel Set – Ladybug verwendet.

Für den Hintergrund habe ich ein Stück Perfect Colouring Paper mit der Stamp Corner – A6 DIE – Wave ausgestanzt. Darauf habe ich das kleine Doppel Herz aus dem Stamp Corner – Stempel Set – Ladybug mit dem VersaMark Stempelkissen mehrfach gestempelt und mit weißem Embossingpulver heiß embosst. Das kleine Rechteck habe ich ebenso gestaltet. Anschließend habe ich die gestanzten Rechtecke mit Distress Oxide Spun Sugar eingefärbt und das größere auf meine weiße Grundkarte geklebt. Das kleinere Rechteck habe ich mit Foam Tape auf die linke Seite des Hintergunds geklebt. Den süßen Herz Käfer aus dem Stamp Corner – Stempel Set – Ladybug habe ich mit  Copics coloriert und nach dem ausschneiden mit Foam Dots  auf die rechte Seite geklebt.

Auf das Herz und auf die Fühler habe ich dann noch etwas Glossy Accents aufgetragen. Den Schriftzug Viel Glück habe ich mit der Stamp Corner – DIE – Viel Glück aus eingefärbten Perfect Colouring Paper ausgestanzt und auf das kleinere Rechteck geklebt. Zum Schluss habe ich noch ein paar Pailletten aus meinem Bestand aufgeklebt.

So Ihr Lieben, nun wünsche ich Euch einen schönen kreativen Sonntag und lasst es Euch gut gehen.

Liebe Grüße

Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Ich vermisse Dich

Hallo Ihr Lieben!
Vor einiger Zeit habe ich Euch ja schon eine Karte mit der Partyeule aus dem Stempelset Eule von Stampcorner gezeigt. Nun, im Set ist eine weitere, schrecklich traurige Eule enthalten. Und bevor sie vor lauter Kummer darüber, dass sie unbenutzt im Schrank liegt, noch trauriger wird, zeige ich heute ganz schnell eine Karte damit!
Für den Hintergrund habe ich meine Distress Spray Stains verwendet, in diesem Fall Stormy Sky, Faded Jeans und Black Soot. Ob man Oxide Sprays oder Spray Stains verwendet, macht vom Ergebnis nur einen kleinen Unterschied.
Ich habe aus Yupo einen Kreis gestanzt und den auf ein Stück Watercolor Cardstock gelegt. Das habe ich dann ganz leicht mit Wasser besprüht und anschließend die Distress Sprays darübergesprüht. Nach dem Trocknen mit dem Heat Tool habe ich den Yupo-Kreis entfernt und nur auf den Mond ein wenig Wasser gesprüht. Das Wasser reaktiviert das Spray um den Kreis und zieht die Farbe in den weißen Kreis hinein. So entsteht der tolle Effekt.
Für die Sterne habe ich etwas weiße Acrylfarbe sowie silberfarbene Metallic Watercolors auf den Hintergrund aufgespritz und dabei den Mond wieder abgedeckt.
Der Text aus dem Stempelset Eule ist mit weißem Embossingpulver direkt auf den Hintergrund embosst.
Anschließend habe ich den Hintergrund schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Möchte man die süße Eule nicht ganz feste in den Arm nehmen und trösten? Ich habe sie erst mit Copics in E40-Tönen und hellen W-Tönen grund-coloriert, die feinen Linien habe ich dann mit Polychromos hinzugefügt. Die Highlights sind mit einem weißen Gelpen gemacht. Auf die Tränen in den Augen habe ich zudem etwas Glossy Accents aufgetragen.
Der Ast ist mit einer Stanze von MFT gemacht. Diese hier ist bereits etwas älter, es gibt aber eine ähnliche neue. Ich habe den Ast aus dem braunen Woodgrain Cardstock von LawnFawn, die Blätter aus einem dunklen Grün gestanzt und auch hier einige Highlights mit einem weißen Gelpen aufgemalt.
Im Hintergrund habe ich erst einige Wolken, gestanzt aus Vellum, aufgeklebt und dabei die Klebestellen hinter der Eule versteckt. Die Eule und der Ast sind dann mit 3D Tape aufgeklebt.
Ganz zum Schluss habe ich noch ein kleines Herz aus gelbem Cardstock gestanzt, es per Hand mit einer Zick-Zack-Linie geteilt und die beiden Teile als gebrochenes Herz ebenfalls mit 3D Tape über der Eule aufgeklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

So eine Schweinerei!

Hallo Ihr Lieben!
Hi hi, ich konnte mir den Posttitel einfach nicht verkneifen. Aber ich habe natürlich nur im übertragenen Sinne eine Schweinerei gemacht. Vielmehr habe ich endlich das süße Schwein aus einem der Januar-Neuheiten Sets verwendet! Und die Karte damit zeige ich Euch heute.
 Für  den Hintergrund habe ich ein Stück weißen Cardstocks im oberen Bereich mit Distress Oxide Tumbled Glass gewischt, auf den unteren Bereich habe ich ein Stück kraftfarbenen Cardstocks aufgeklebt. Dessen Ränder habe ich noch mit Distress Oxide Ground Espresso ein wenig abgedunkelt.
Da mir die Szene so irgendwie ein wenig zu fad aussah, habe ich noch den Animal Fence von MFT – bei dem ich mir nicht mal sicher bin, ob der nicht schon längst in Rente gegangen ist – aufgeklebt, den ich aus grauem Cardstock gestanzt habe.
Hier seht Ihr das süße Schwein! Ich habe es mit Copics coloriert und anschließend ausgeschnitten. Da ich unbedingt den „lass Dich knutschen“ Text aus dem selben Stempelset Oops verwenden wollte, kam mir die Idee, das Gesicht des kleinen Schweins mit Kussmündern zu bedecken. Da hatte wohl jemand beim Küssen ganz dick roten Lippenstift aufgetragen! Nun, einen Kussmundstempeln in dieser Größe habe ich nicht. Aber ich habe einfach eine der Kaffeebohnen aus dem Stempelset Kaffee 3 benutzt und mit roter Tinte überall auf das Gesicht gestempelt. Ich finde, die geht perfekt als Kussmund/Lippenstiftknutsche durch, oder?!
Da das Schweinchen ja doch voller Matschflecken ist, habe ich es in eine Matschpfütze gesetzt. Die habe ich mit der kleinsten der Stitched Dens Stanzen von LawnFawn aus dunkelbraunem Cardstock gestanzt. Dann habe ich mit Copics und einem weißen Gelmarker ein paar Schatten und Highlights auf die Pfütze aufgetragen und sie dann dick mit Glossy Accents überzogen. Dann habe ich das süße Schwein in die Pfütze gesetzt.
Rund um den Kopf des Schweinchens habe ich noch ein paar kleine roter Herzen verteilt.
Der Text unter der Pfütze ist mit weißem Embossingulver auf roten Cardstock embosst. Das rote Fähnchen habe ich dann noch mit rosafarbenem Cardstock hinterlegt.
Für den Text oben auf meiner Karte habe ich zu einer Kombination aus Stempeln und gestanzten Buchstaben gegriffen.
Das „ich hab Dich lieb“ ist ebenfalls aus dem Oops Stempelset, ich habe es zweizeilig mit Versafine Clair Fallen Leaves abgestempelt und das Piep Piep, das eigentlich davor steht, weg maskiert. Dazwischen habe ich dann das Wort saumäßig aus gestanzten Buchstaben gesetzt. Das passte einfach perfekt zum Motiv! Zum Ausstanzen der Buchstaben habe ich das Mini Alphabet and Numbers Stanzenset von CCDesign verwendet. Für das scharfe S musste ich etwas tricksen – ich habe einfach die 1 unten an das B geklebt. Um das A in ein Ä zu verwandeln, habe ich die inneren Kreise der 8 benutzt. Ich habe die Buchstaben einmal aus rotem und einmal aus rosafarbenem Cardstock gestanzt, sie leicht versetzt aufeinander und dann auf die Karte geklebt. Die Highlights sind wieder mit einem weißen Gelmarker gemacht.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Eine – oder die? – Weihnachtsmaus

 Hallo Ihr Lieben!
Sicher kennt Ihr alle das Gedicht von der Weihnachtsmaus. Nun, ich habe keine Ahnung, ob sie es ist, die es sich auf meiner Karte gemütlich gemacht hat, oder eine ganz normale Maus in Weihnachtsstimmung. Aber süß ist sie auf jeden Fall.
Hier habe ich eine weitere Slimline Card gewerkelt.
Aus kraftfarbenem Cardstock habe ich eine der Slimline Deckle Edge Stanzen von Stampcorner gestanzt. Dann habe ich die Ränder leicht mit Distress Ink Frayed Burlap und Walnut Stain gewischt.
In den oberen Bereich der Karte habe ich mit Versafine Claire Rain Forest Tinte den Zweig aus dem Slimline Pines Stempelset von WhimsyStamps abgestempelt. Dann habe ich die Nadeln mit einem grünen Polychromo ausgemalt und mit einem weißen Gelpen ein paar Highlights hinzugefügt. Anschließend habe ich weiße Acrylfarbe über den kompletten Cardstock gespritzt.
Der Text hier ist aus goldenem Glitzer Cardstock gestanzt, darunter befinden sich zwei Lagen aus kraftfarbenem Cardstock, so dass der Text etwas hochgehoben wird. Und weil sich das Gold nicht ganz so toll von dem kraftfarbenen Cardstock abgehoben hat, habe ich noch mit einem weißen Gelmarker ein paar als Schatten drumherum gemalt. Das hebt ihn mehr hervor.
Die süße Maus ist aus dem Stempelset Weihnachtsmaus von Stampcorner. Ich habe sie mit Copics coloriert und per Hand ausgeschnitten. Einige Details sind wieder mit einem weißen Gelpen gemacht.
Meine Maus hält sich ganz fest an einer roten Weihnachtskugel fest und träumt von Heiligabend.
Die Christbaumkugeln sind aus dem Stanzenset Slimline Scalop Christmas Baubles von CraftEmotions. Ich habe sie aus rotem bzw. korallefarbenem Cardstock gestanzt und anschließend mit Copics ein wenig schattiert. Die Stanzen prägen auch tolle Details in die Kugeln, die waren mit hier aber zu viel, denn sie hätten der Maus zu sehr die Show gestohlen. Aber mit einem goldenen Gelpen habe ich zumindest die eingeprägten Linien auf der runden Kugel nachgemalt. Und damit die herzförmige Kugeln nicht zu kurz kommt, habe ich dort die kleinen, eigentlich geprägten Punkte, nachgetupft. Dann habe ich auf beide Kugeln ein wenig Glossy Accents aufgetragen und Glitter in den Farben der Kugeln dort eingestreut. Ein wenig Glitzer brauchte die Karte, finde ich. Und weil ich schon dabei war, Glitzer einzubauen, habe ich die Aufhänger an den Kugeln aus goldenem Glitzer Cardstock gestanzt.
Durch die Aufhänger habe ich goldenes Twine gezogen, das andere Ende habe ich durch kleine Löcher, die ich knapp über den Zweigen in den Cardstock gebohrt habe, gezogen und auf der Rückseite der Karte festgeklebt.
Die korallefarbene Kugel ist mit dünnem, die rote mit der Maus mit dickem 3D Tape auf die Karte geklebt.
Zum Schluss habe ich noch ein paar goldene Perlen auf der Karte verteilt und alles auf eine weiße Slimline Karte geklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

In heißer Schokolade baden

… könnte ich jetzt auch!

Hallo erstmal! 🙂

Ich hoffe, du hast einen guten Start in die Woche und kommst langsam in Weihnachtsstimmung. Am kommenden Wochenende ist ja schon der 1. Advent. Der Countdown beginnt!
Heute zeige ich meine Karte, die du vielleicht am Wochenende schon in der Challenge gesehen hast.
Bei Mama Elephant Stempelsets fällt es mir immer schwer, nicht zu zu greifen. Brauche ich einen Pinguin in einer Tasse? Nein! Will ich einen Pinguin in einer Tasse haben? Ich wusste es vorher nicht, aber definitiv ja! 😀
Ich habe ihn also gestempelt, mit Copics coloriert und rund ausgestanzt. Die Schokolade wurde mit Glossy Accents und der Hut mit Nuvo Glitter Drops verziert. Ich habe dann einen Stern mit Nuvo und Glossy Accents verziert und auch trocknen lassen und den Hintergrund gesprüht und trocknen lassen.
Da das (bis auf den Hintergrund) länger dauert, habe ich dann erst einmal eine Pause gemacht und später noch einen Spruch embossed und alles zusammengesetzt.

Bleibt gesund und habt einen schönen Start in die Adventszeit!
LG Natalie

Material

Stempel: Mama Elephant „Hot Cocoa“
Stanzen: Crealies XXL “ Rectangles with rough edges“ und „circles with dots“ 
Farbe: Memento „Tuxedo Black“CopicsNuvo Glitter Drops „white blizzard“weißer GelstiftVersaMarkweißes Embossingpulver; Glossy Accents; Distress Oxides Spray;
Papier: Perfect Colouring Paper; weißer, schwarzer und roter Cardstock

 

Weiterlesen

Süßes oder Saures

Hallo Ihr Lieben!
Ich bin so verliebt in das Halloween-Stempelset von Stampcorner, dass ich Euch heute gleich noch eine weitere Karte zeigen möchte. Diesmal allerdings ohne niedliches Motiv, auch wenn es schwer gefallen ist. Dafür kam der tolle Text aus dem Set zum Einsatz.
Hier kam auch wieder der tolle Mauerhintergrund zum Einsatz – diesmal aber mit weit weniger Lagen Farbe gemacht. Ich habe hier gleich hellgrauen Cardstock benutzt und die Mauer mit Versafine Clair Morning Mist darauf gestempelt. Dann habe ich den Cardstock in meinem Stempeltool ein wenig nach oben und rechts verschoben und die Mauer ein wenig versetzt mit weißer Stempeltinte erneut abgestempelt. Ja, ich habe vom letzten Mal gelernt… 😉
Die Ränder der Mauer habe ich dann ein wenig mit Distress Oxide Black Soot abgedunkelt. Dann habe ich den Cardstock schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Hier habe ich die Mauer so abgestempelt. dass sich der Bereich ohne Fugen unten befindet. Den habe ich dann benutzt, um den Text aufzustempeln.
Ich habe ihn mit Versafine Clair Nocturne gestempelt, damit er auch schön dunkel wird. Dann habe ich mir eine Maske gemacht, so dass nur der Text erneut gestempelt wird, und ihn mit Embossing Ink aufgestempelt. Anschließend habe ich ihn mit schwarzem, glitzernden Embossingpulver bestreut und das Pulver geschmolzen.
Den Kürbis habe ich mit orangefarbener Tinte ein weiteres Mal auf weißen Cardstock gestempelt, ausgeschnitten und über den schwarz gestempelten Kürbis geklebt. Mit einem braunen Fineliner habe ich den Stiel angemalt sowie ein paar Details hinzugemalt. Dann habe ich zwei unterschiedlich große, kleine Wackelaugenaufgeklebt.
Mittig über den Text habe ich einen der Stempel aus dem Stempelset Kleckse mit grüner Tinte aufgestempelt und dabei Versafine Clair Green Oasis verwendet. Vom Embossingpulver kann man die Farbe problemlos wieder abtupfen.
Um den Text ein wenig hervorzuheben, habe ich mit einem weißen Gelpen noch eine Art weißen Schatten aufgemalt.
Von Anfang an wusste ich, dass ich eine Art grünen Schleim von der Oberkante meiner Karte herablaufen wollte.
Ich habe Distress Oxide Mowed Lawn mit Wasser gemischt und mit einem Pinsel die Farbstreifen aufgemalt. Da mein grauer Cardstock kein Watercolor Cardstock war, musste ich aufpassen, dass sich die Oberfläche nicht ablöst, also konnte ich nicht so viele Lagen übereinander legen, wie ich gerne gewollte hätte. Und durch die weißen Pigmente in den Oxides wirkte der Schleim irgendwie nicht so strahlend, wie es mir vorschwebte. Also habe ich die Farbe gut trocknen lassen und dann meine Polychromos ausgepackt. Ich habe die „Schleimspur“ dann mit 174 – Light Green, 266 – Permanent Green und 165 – Juniper nachgemalt, so sah er wunderbar leuchtend aus. Anschließend habe ich den Schleim noch mit Glossy Accents überzogen.
Zum Schluss habe ich ein paar orangefarbene und schwarze Pailetten auf der Karte verteilt und auf die untere linke Ecke noch ein wenig Cheesecloth geklebt. Es handelt sich hier um zwei kleine Stücke, eines davon habe ich mit Distress Oxide Crackling Campfire und Wasser orange eingefärbt.
Und hier könnt Ihr das Glossy Accents besser sehen, das dem „Schleim“ einen schön feucht-glitschigen Look gibt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Kaffee? Ist Alle!

Hallo Ihr Lieben!
Es gibt so Sätze, wenn die fallen, ist der komplette Tag im Eimer. So geht es auch dem kleinen Hippo auf dieser Karte, die ich heute Euch heute zeige.
Ich habe hier eine Slimline Card gemacht und darauf einen Filmstrip, gestanzt mit der Comic Film Strip Stanze von WhimsyStamps aus schwarzem Cardstock, aufgeklebt. Den Rahmen habe ich mit dickerem 3D Tape auf dem Kartenrohling befestigt, die einzelnen Szenen in der Karte sind direkt auf den Rohling oder aber mit dünnerem 3D Tape auf das Designpapier aufgeklebt.
Das Designpapier in den drei einzelnen Rahmen ist aus dem Paper Pack 03 von Stampcorner. Ich habe zwei der 12 Designs ausgewählt und rechts und links jeweil das selbe Designpapier verwendet.
Die genialen Motive sind wieder aus dem Stempelset Echt Jetzt!?, ebenfalls eine Eigenproduktion von Stampcorner. Ich liebe dieses Set!
Damit alles schön zum Kaffee-Thema der Karte passt, habe ich zum Colorieren der Motive Copics in verschiedenen Brauntönen, kombiniert mit den W-Tönen, verwendet.
Und hier im ersten Fenster nimmt das Drama schon seinen Lauf. Kaffee? Ist Alle! Wer möchte das schön hören? Den Text habe ich aus verschiedenen Stempeln zusammengesetzt. Das Kaffee sowie das Fragezeichen sind Stempel aus dem Set Kaffee 3. Ich habe jeweils den Rest der Texte nicht mit abgestempelt und meine zusammengebauten Texte jeweils auf Sprechblasen aus dem Stanzenset Let’s Chat von MamaElephant gestempelt.
Das „ist“ ist Teil eines Stempels aus dem Set Geburtstag 2, das Alle ist der Anfang des Alles-Gute-Textes aus dem Fauli-Stempelset.
Im mittleren Fenster kann man buchstäblich die entsetzte Reaktion auf die Aussage aus Fenster eins sehen. Ich habe hier eine der Stanzen aus dem Set Comic Speech Bubble Dies von WhimsyStamps aus weißem Cardstock gestanzt und mit einem weiteren aus schwarzem Cardstock hinterlegt. Dabei habe ich das schwarze Stanzteil ein wenig nach links verschoben.
Für das What habe ich das Mini Alphabet and Numbers von CC Designs benutzt. Ich habe die Buchstaben aus hellbraunem Cardstock gestanzt, sie auf die Sprechblase geklebt und ein paar Highlights mit einem weißen Gelpen hinzugefügt
.
Die Blitze sind aus dem Weather Icons Stanzenset von XCut.
Auf die Sprechblase und die Blitze habe ich noch Highlights mit einem goldenen Gelpen aufgemalt.
Und hier ist der süße Hippo – kurz davor, in Tränen auszubrechen. Ich wollte ihm schon von Anfang an Tränen in die großen Augen malen, mir fehlte aber bisher die Idee, warum er denn weinen sollte. Nun, hier war sie.
Ich habe die Tränen einfach beim Colorieren ins Motiv mit integriert, die Outlines mit einem schwarzen Fineliner gemalt und die Tränen dann noch dick mit Glossy Accents überzogen.
Und der Text hier, der wieder auf eine der Sprechblasen von MamaElephant gestempelt ist, ist aus dem selben Set, in dem auch die Motive kommen.
Zum Schluss habe ich  noch einige cremefarbene Pailetten in den Fenstern verteilt.
Ich wünsche Euch allen einen Tag, an dem der Kaffee nicht ausgeht! Eure Kathrin
Weiterlesen

Kuh müsste man sein!

Hallo Ihr Lieben!
Ach ja, Kuh müsste man sein! Die können kein Corona kriegen und dürfen so frei reisen. Und weil sie sonst immer ein wenig schief am Strand angeschaut wird, hat die Kuh die Chance auf fast leere Strände genutzt und ist in den Süden geflogen! Und von dort hat sie diese Karte geschickt, die ich Euch heute zeige.
Naja, das ist natürlich alles nur ein Witz und ich habe mit dieser Karte ein wenig meinen Traum von einem Strandurlaub ausgelebt.
Für den Hintergrund habe ich den Sunburst Backdrop von LawnFawn aus weißem Cardstock gestanzt und dann mit Distress Oxide Squeezed Lemonade, Wild Honey, Broken China und Blueprint Sketch gewischt. Die Flecken sind mit einfachen Wassertropfen gemacht.
Vor den Sonnenhintergrund habe ich zwei Lagen Wellen, gemacht mit den Stitched Waves Borders, geklebt, eine dunkel- und eine hellblaue.
Am Himmel schweben noch zwei der Simple Puffy Cloud Frames.
Darüber kam dann der Tropical Backdrop. Ich habe ihn aus kraftfarbenem Cardstock gestanzt und die Palmen dann einzeln nochmal aus dunkelbraunem und grünem Cardstock gestanzt. Die Teile der Bäume habe ich mit Copics ein wenig schattiert, auf den Sandboden habe ich Distress Ink Ground Espresso und Gathered Twigs sowie weiße Acrylfarbe aufgespritzt.
Und hier ist die „kuhle“ Kuh. Sie hat sich sogar extra einen neuen Bikini gegönnt! Und so liegt sie nun mit Sonnenbrille unter einer Palme im Sand und wedelt sich kühle Luft zu. Sogar die Fliegen, die sie immer umschwirren, hat sie mit in den Urlaub genommen!
Ich finde diese Kuh einfach super genial. Ich habe sie mit Copics coloriert, die Gläser der Sonnenbrille sind mit Glossy Accents überzogen.
Für die Highlights habe ich einen weißen Gelmarker benutzt.
Zum Schluss habe ich noch den Text, der ebenfalls im Kuh-Set enthalten ist, abgestempelt und zweigeteilt auf der Karte verteilt.
Habt alle einen kuhlen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Monströse Geburtstagspost

Hallo Ihr Lieben!
Letztens bin ich im Shop mal wieder um das Monsters Stempelset von CC Designs geschlichen. Die sind so genial! Und dann überkam mich ein „Moment mal, hast Du die nicht vor einiger Zeit schon gekauft“-Gefühl. Tja, und tatsächlich. Laut meiner Archivierung im Mai 2020. Oops. Aber dann durften sie gleich auf eine Geburtstagskarte, die ich Euch heute zeige.
Hier habe ich auf ein Stück weißen Cardstock mit orangefarbener und helltürkisfarbener Stempelfarbe Kleckse aufgestempelt. Die dafür verwendeten Stempel sind ein Mix aus dem Kleckse Stempelset von Stampcorner und dem Distressed Patterns Stempelset von MFT. In der Mitte der Karte habe ich beide Farben im selben Klecks überlappen lassen, um einen Farbwechsel von orange rechts zu türkis links zu erhalten.
Aus dem Distressed Patterns Stempelset ist auch der Streifenstempel, den ich mit grauer Tinte zweimal über die Karte gestempelt habe.
In die Mitte der Karte habe ich ein großes Happy geklebt .Das ist mit der Happy Stanze von Whimsy Stamps aus schwarzem Cardstock gestanzt und dick mit Glossy Accents überzogen.
Für den Rest des Textes habe ich einen der Texte aus dem Stempelset Monsters von CC Designs auf drei Teile verteilt weiß auf schwarzen Cardstock embosst und rund um das Happy geklebt.
Und hier könnt Ihr meine Monster nochmal besser sehen. Zuerst das Orangefarbene. Beide sind ganz rudimentär mit Copics coloriert, dann habe ich das Fell sowie die Schatten mit Polychromos und einem weißen Gellypen hinzugefügt.
Und hier das türkisfarbene Monster.
Bei beiden Monstern habe ich auch auf die Augen eine dicke Schicht Glossy Accents aufgetragen.
Die Pfeile, die ich auf die Karte aufgeklebt habe, sind uralt und noch von Whiff of Joy. Aber sie waren einfach perfekt für meine Karte. Den gebogenen Pfeil habe ich vom Wort Monster zum türkisfarbenen Monster zeigen lassen, der andere unter dem Wort happy hat die Karte einfach schön ausbalanciert.
Zum Schluss habe ich noch ein paar schwarze Enamel Accents auf der Karte verteilt und alles auf eine – ausnahmsweise mal – schwarze Karte geklebt.
Ich wünsche Euch allen einen monstermäßig schönen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Du bist einzigartig!

Hallo Ihr Lieben!

Viele Motive gibt es ja in verschiedenen Varianten von vielen Stempelfirmen. Aber ein Axolotl-Set ist mir bisher noch nicht untergekommen. Bis jetzt, denn seit März gibt es ein solches Axolotl Set von Stampcorner! Und wie meine erste Karte damit ausgefallen ist, zeige ich Euch heute.

Ich bin jetzt nicht gerade ein Axolotl-Experte, daher musste ich erstmal Bilder anschauen. Die „possierlichen Tierchen“, um es mit einem bekannten Tierfilmer auszudrücken, gibt es ja in diversen Kreuzungen. Ausgewachsen finde ich sie jetzt nicht so doll, farblich gesehen. Aber wenn sie jung sind…. zu süß! Ich habe mich für eine hellrosafarbene Variante mit dunkel rosafarbenen – äh, was sind das eigentlich, was da seitlich am Kopf wächst? – entschieden. Ihr wisst, was ich meine.

Die Karte an sich ist bewusst dezent gehalten, damit das Motiv wirken kann. Ich habe nur ein Stück weißen Cardstock mit dem Text, der ebenfalls im Set enthalten ist, bestempelt, schwarz gemattet und auf eine weiße Gundkarte geklebt.

Dann habe ich einen Kreis auf der Karte skizziert und den Axolotl hineingestempelt. Ich habe gelernt, dass es sie eigentlich nur in zwei Seen in Mexiko gab. Gab, denn einer davon wurde inzwischen trockengelegt. Nun ja, ein See ist vielleicht nicht ganz so dunkel wie mein Wasser, aber mein Axolotl macht eben einen Abstecher in tiefere Gefilde.

Der Axolotl ist mit Copics coloriert. Auf die dünne Haut um den Schwanz herum habe ich Stickles aufgetragen. Und weil viele der Axolotl, die ich auf den Bildern gesehen habe, so süße Punkte im Gesicht hatten, habe ich die nach dem Colorieren auch noch hinzugefügt.

Auch das Wasser ist mit Copics in veschiedenen Grau- und Blautönen coloriert.

Leicht neben den Kreis und in ihn hineinragend habe ich dann eine ausgestanzte und mit Schatten versehene Wasserpflanze wachsen lassen und darunter und nach links hin weitergezogen habe ich grüne Mini-Pailetten in zwei verschiedenen Grüntönen als Grund aufgeklebt.

Auf dem Wasser befinden sich noch ein paar Blubberblasen, gemacht mit Glossy Accents. Vielleicht hätte ich darunter die Copics etwas aufhellen sollen, dann wären sie noch besser sichtbar gewesen. Aber so finde ich es auch ganz gut.

Habt alle einen einzigartigen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen