facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Ich liebe Umarmungen

Hallo Ihr Lieben,

seit gestern ist ja das neue Stamp Corner Release mit tollen neuen Produkten im Shop erhältlich. Habt Ihr es schon gesehen und Euch Eure Lieblinge ausgesucht? Bin gespannt was Euer Liebling ist, schreibt es doch mal ins Kommentarfeld.

Für meine heutige Karte wollte ich unbedingt den süßen Schneemann mit dem Rentier aus dem Schnubbis Set verwenden. Für den Hintergrund habe ich ein Stück Bristol Paper mit Distress Oxide Speckled Egg eingefärbt, weiße Gansai Tambi – Pearl Colors – 6 colors Set aufgetragen und trocknen lassen. In der Zwischenzeit habe ich die Bäume mit der My Favorite Things Die-Namics Birch Tree Forest Cover Up ausgestanzt und mit Distress Ink Tea Dye ganz leicht eingefärbt und ebenfalls weiße Gansai Tambi – Pearl Colors – 6 colors Set Farbkleckse aufgetragen.

Nach dem trocknen habe ich die Bäume auf den blauen Hintergrund geklebt und dann auf ein Stück Kraft Cardstock geklebt. Den Rand des Kraft Cardstocks habe ich mit dem Distress Tool aufgeraut und anschließend alles auf die weiße Grundkarte aus Perfect Colouring Paper geklebt.

Den süßen Schneemann und das Rentier habe ich mit Copics koloriert, mit der Schere ausgeschnitten und mit Foam Dots auf die Karte geklebt. Den Text habe ich mit dem VersaMark Embossingkissen auf einen schmalen Streifen schwarzen Cardstock gestempelt und mit weißem Embossingpulver heiß embosst und dann mit Foam Dots auf den oberen Teil der Karte geklebt. Zum Schluss habe ich noch kleine Simple and Basic – Enamel Dots Baileys Brown aufgeklebt.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag, Tschüssi bis bald.

Liebe Grüße

Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Herbstliche Mini Slimline Card

Hallo Ihr Lieben!
Für meinen heutigen Post kehre ich zurück zum Thema Herbst – und dem neuen herbstlichen Stempelset. Denn so einige Motive daraus habe ich noch gar nicht gezeigt. Diesmal habe ich zwei von ihnen auf einer Mini-Slimline Karte untergebracht.

Ich habe hier keine besonderen Mini Slimline Stanzen verwendet, sondern größere Stanzen angepasst. Zuerst habe ich zwei der Slimline Deckle Edge Stanzen von Stampcorner verwendet und einen Rahmen aus weißem Cardstock gestanzt. Damit der unebene Rand fortlaufend ist, habe ich Partial Die Cutting angewendet. Durch den uneben Rand fällt das gar nicht auf.
Dann habe ich Watercolor Paper mit Distress Inks eingefärbt: für den Hintergrund mit Salvaged Patina, Peacock Feathers, Twisted Citron und Mowed Lawn, für den Blätterrahmen mit Fossilized Amber, Festive Berries, Rusty Hinge und Spiced Marmalade. Auf den Hintergrund in Orangetönen habe ich nach dem Trocknen noch goldene Metallic Watercolor aufgespritzt.
Aus dem Cardstock für den Hintergrund habe ich mit der Snow Drift Cover-Up Stanze die „Wellen“ ausgestanzt, für den Blätterrahmen habe ich die Lots of Leaves Stanze, beide von MFT, benutzt. Die Wellen habe ich auf das Stück weißen Cardstock geklebt, das ich aus der Mitte meines Rahmens ausgestanzt habe. Dann habe ich den Blätterrahmen mit 3D Tape darauf- und oben auf den weißen Mini Slimline Rahmen geklebt.
Für den Text habe ich das Hallo aus dem Stempelset Kleine Worte mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst und ausgeschnitten. Das Wort Herbst ist mit dem Kleinbuchstaben-Alphabet Stanzenset von CraftEmotions aus türkisfarbenem Cardstock gestanzt. Sowohl der gestanzte als auch der gestempelte Text sind mit 3D Tape auf den Hintergrund geklebt, nur das H und T von Herbst sind direkt auf den Rahmen bzw. den Blätterrand geklebt, da die ja bereits mit 3D Tape befestigt waren..
Der Fuchs und der Igel freuen sich so sehr über das schöne Herbstwetter und die bunt gefärbten Blätter! Ich habe beide mit Copics coloriert, Highlights mit einem weißen Gelstift gesetzt und anschließend beide Motive ausgeschnitten. Auch die Eicheln und die kleinen Blätter sind aus diesem Stempelset. Ich habe jetzt schon ein paar Mal Herbstblätter in türkis coloriert gesehen und finde den Farbklecks echt toll. Deswegen habe ich das hier auch mal probiert.
Ich habe die Blätter und Eicheln am Rand meiner Karte verteilt aufgeklebt.
Zum Schluss habe ich meine Szene auf ein Stück Designpapier aus dem neuen Paper Pad und dann alles auf einen weißen Mini Slimline Kartenrohling geklebt.
Und weil es bei mir einfach nicht ohne geht, habe ich dann noch einige goldene Pailetten und kleine braune Herzen auf der Karte verteilt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Der Herbst ist da!

 Hallo Ihr Lieben!
Heute ist – zumindest meteorologischer – Herbstanfang. Und bei mir beginnt im September auch die Herbst-Bastelsaison. Und ich freue mich auf all die warmen Farben, damit werkel ich einfach so gerne.
Und so starte ich mit dieser Karte in den Bastelherbst.
Auf dieser Karte ist doch recht viel weiß sichtbar geblieben – bei mir eher selten, aber hier sah es einfach so toll aus, weil es die warmen Farben der Motive noch mehr zur Geltung bringt. Damit der Hintergrund nicht nur weiß ist, habe ich goldene Metallic Watercolor darüber gespritzt.
An der unteren Kante habe ich mit einer Wellenstanze einen Teil des weißen Cardstocks entfernt und ein Stück goldenen Glittercardstock, der etwas kleiner als mein Kartenrohling zugeschnitten ist, als Mattung verwendet. So dekorative Kanten verwende ich irgendwie viel zu selten, dabei schaut es so toll aus.
Die Motive sind alle aus dem neuen Herbst-Stempelset von Stampcorner, das es seit heute im Shop gibt. Ich habe sie mit Copics coloriert, Highlights mit einem weißen Gelstift hinzugefügt und alles per Hand ausgeschnitten.
Zum Aufklebenauf die Karte habe ich 3D Tape benutzt. Hinter die Motive habe ich noch etwas dünne goldene Schnur gelegt.
Die Texte auf der Karte sind von LawnFawn – aus den Stempelsets Easter before and After und Jump for Joy. Sie sind mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst.
Als Deko habe ich dann noch einpaar goldene Perlen zwischen den Motiven aufgeklebt und alles auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Habt alle einen tollen Herbstanfang! Eure Kathrin
Weiterlesen

Hallo Lieblingsmensch

Hallo Ihr Lieben!
Manchmal möchte man auch gerne mal einfach so eine Karte verschicken – ohne besonderen Anlass. Und eine solche „Einfach-So-Karte“ zeige ich Euch heute.
Nun, bei dieser Karte hatte ich mir zudem selbst eine Challenge gestellt: white space. Ich liebe Karten mit kompletten Szenen, aber das Designelement weiß kommt da dann doch oft zu kurz. Und das wollte ich hier mal einsetzen.
Ich habe ein Stück weißen Cardstock schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Mit der Herzen-Stencil Nr. 30 und einem kleinen Blending Brush habe ich im unteren Bereich erst einige Herzen und Punkte mit Distress Ink Spun Sugar aufgewischt. Dann habe ich den Stencil verschoben und einige weitere Herzen und Punkte in Victorian Velvet hinzugefügt und dabei darauf geachtet, dass sich einige der Element überlappen. Zum Füllen habe ich dann noch einige zusätzliche Punkte aufgewischt.
Anschließend habe ich goldene Metallic Watercolor über den Cardstock gespritzt und dabei den Hauptteil der Kleckse wieder im unteren Bereich der Karte aufgetragen.
 Mit der Lieblingsmensch-Stanze habe ich drei Lagen aus weißem sowie die Toplage aus matt-goldenem Spiegelcardstock gestanzt und alles aufeinander geklebt. Dann habe ich noch eine schwarze Mattung per Hand zugeschnitten. Wer sich da frei Hand schwer tut – einfach die Stanze auf ein Stück Cardstock legen, die Außenkante mit einem spitzen Bleistift nachfahren und anschließend entlang der Linie ausschneiden – so passt die Mattung perfekt. Ich habe das gestackte Wort auf die Mattung geklebt und dann alles mit dickem 3D Tape auf dem Hintergrund befestigt.
Für den kleinen Text kamen zwei Stempel aus dem Set Kleine Worte zum Einsatz. Ich habe sie mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst, ausgeschnitten und mit dünnerem 3D Tape über und unter das gestanzte Wort geklebt.
Natürlich durfte ein wenig Deko nicht fehlen. Und weil es so viel Spaß gemacht hat, die Karte mit den kleinen Motive, die ich Euch vor einiger Zeit gezeigt habe, zu machen, habe ich auch hier wieder zu solchen gegriffen: die Blumen aus dem Set Glücksbringer. Die kleinere Blüte ist ein extra Stempel, die größere hält eigentlich ein Gnom in der Hand. Aber den habe ich einfach weggelassen. Ich habe die Blümchen mit Copics coloriert, einige Details mit einem weißen Gelstift hinzugefügt und sie dann ebenfalls mit dem dünneren 3D Tape unter das gestanzte Wort samt Mattung geklebt.
Zum Schluss habe ich mit einem schwarzen Fineliner einen Rahmen per Hand auf den Cardstock gemalt und außerdem einige matt-goldene kleine Pailetten aufgeklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Moin!

Hallo Ihr Lieben!
Ich bin wohl zu sehr süddeutsch, um mit dem Wort Moin etwas anderes als „guten Morgen“ zu verbinden. Deswegen habe ich die kleine Robbe auch auf eine Karte mit Sonnenaufgangsszene gepackt.
Ich habe hier zur Abwechslung mal zwar mit mehreren Lagen, aber ohne 3D Tape gearbeitet. Die Karte ist für meine Verhältnisse also ziemlich flach.
Die komplette Szene ist schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Für den Sonnenaufgangshimmel habe ich einen Kreis aus Masking Tape auf ein Stück weißen Carstock geklebt und dann den Himmel drumherum mit Distress Oxide Barn Door, Mustard Seed und Tumbled Glass gewischt. Zwischen dem gelben und dem blauen Bereich habe ich einen feinen Streifen weiß stehenlassen. Anschließend habe ich das Masking Tape abgezogen und die Sonne mit Squeezed Lemonade gewischt. Dabei habe ich ein klein wenig in die angrenzenden Bereiche mit hineingewischt. Ein paar Wassertropfen und einige wenige Spritzer goldener Metallic-Watercolor und schon war der Hintergrund fertig.
Mit der Palmtrees Stanze von Crealies habe ich dann die drei Palmen und die Insel gestanzt.
Die Palmen sind aus schwarzem Cardstock gestanzt. Ich habe dann eine einfache weiße Tafelkreide genommen und damit einige Striche auf jeweils die Hälfte der Plamenblätter aufgetragen. Dann habe ich sie mit dem Finger verwischt. So bekommen die Palmen ein wenig Struktur.
Die Insel ist aus kraftfarbenem Cardstock gestanzt. Mit Copics, einem weißen Gelstift und einem goldenen Stift habe ich einige Sandkörner aufgetupft, anschließend habe ich die Palmen und die Insel auf den Sonnenaufgang geklebt.
Vor die Insel kam dann noch eine Lage Meereswasser. Das habe ich aus grau-türkisfarbenem Cardstock mit einer Wellenstanze ausgestanzt und aufgeklebt.
Und hier ist die süße Robbe, natürlich wieder aus dem Set Hallo Sommer. Sie ist extra früh morgens aufgestanden, um einen Gruß in den Sand zu scharren. Dafür hat sie sich sogar schick gemacht und sich den Hut des Hasens aus dem Stempelset Matrosen Freunde 2 ausgeliehen. Das Schreiben des Grußes war so anstrengend, dass die Robbe anschließend am Strand eingeschlafen ist.
Robbe und Hut sind wieder mit Copics coloriert, dann ausgeschnitten und später auf die Karte geklebt.
Für das Moin habe ich den Stempel aus dem Set Matrosen Freunde 1 verwendet. Ich habe es mit Fade Out Ink auf ein weiteres Stück kraftfarbenen Cardstock gestempelt. Dabei habe ich jeden Buchstaben einzeln gestempelt und den Cardstock jeweils ein Stück seitlich geschoben, so dass die Buchstaben weiter auseinander stehen. Sonst wäre die Coloration als in den Sand geritzes Wort nicht möglicht gewesen. Die Linien zwischen den Buchstaben habe ich einfach beim Colorieren verlängert. Als I-Punkt habe ich statt der Möwen ein Herz aus dem Set Glückskäfer verwendet.
Ich habe das Wort mit braunen Copics nachgemalt und dann mit etwas Abstand wieder kleine braune Punkte mit Copics sowie einige goldene und weiße mit Gelstiften gemacht. Auf die selbe Art habe ich auch noch einige Hügel in den Sand sowie den Schatten unter der Robbe gemacht.
Ich wünsche Euch allen einen guten Morgen und einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

It’s Partytime!

Hallo Ihr Lieben!
Nach langer Zeit sind die Clubs endlich wieder offen! Ich bin ja nicht der Typ, der jedes Wochenende auf die Piste geht. Aber vor kurzem, als die Clubs noch nicht wieder öffnen durften, haben wir in einer Bar ein paar Cocktails auf den Geburtstag meiner Großen getrunken. Dort wurde der Raum, in angenehmer Lautstärke, mit Techno beschallt. Genau das meine – und es hat mich so in den Füßen gejuckt, loszutanzen. Dieses Erlebnis in Kombination mit dem neuen Stempelset von Oma Plott und Stampcorner hat mich zu dieser Karte inspiriert
 Ich liebe dieses Nilpferd! Eigentlich ist das Motiv eher auf Gaming und durchzockte Nächte ausgelegt. Aber ich habe das Mikrophon beim Stempeln einfach wegmaskiert, so dass mein Nilpferd nur noch Kopfhöhrer aufhat und eher wie ein DJ aussieht. So passt er auch zu meiner Karte.
Für den Hintergrund habe ich den Comic Burst Background von WhimsyStamps aus schwarzem Cardstock gestanzt und goldene Metallic Watercolor darübergespritzt. Und dann war es Zeit, mal etwas der vielen wirr gemusterten Designpapiere, die seit Ewigkeiten bei mir im Schrank liegen weil sie nirgends passten, hervorzuholen. Hier waren sie perfekt!
Ich habe ein Stück orangefarbenen Cardstock etwas größer als die Comic Burst, die ich von der Breite her auf 9,5 cm und somit deutsches Maß zugeschnitten habe, ausgeschnitten und hinter den Ausschnitt dieses orange, weiß und schwarz gezackte Designpapier geklebt. Durch die kleinen Löcher im Design sieht man den orangefarbenen Cardstock. Den Comic Burst Background habe ich dann mit 3D Tape auf den orangefarbenen Cardstock geklebt.
Mit einem weißen Gelpen habe ich die Ränder der Ausstanzungen im schwarzen Hintergrund noch ein wenig hervorgehoben.
Auch die beiden Boom!-Worte sind aus gemustertem Cardstock gestanzt und anschließend weiß hinterlegt. Diese Schatten habe ich per Hand zugeschnitten. Weil sich das schwarz-weiße Designpapier nicht so richtig vom weißen Cardstock dahinter abgehoben hat, habe ich die Ränder der Worte noch mit Distress Oxide Spiced Marmalade gewischt. Dann habe ich sie mit 3D Tape auf den schwarzen Cardstock geklebt.
Und hier ist endlich der geniale Hippo! Der sieht so richtig fertig aus und ich bin mir nicht sicher, ob er die Musik gerade wirklich genießt…. Ich habe ihn mit Copics coloriert und per Hand ausgeschnitten. Dann habe ich ihn mit dünnem 3D Tape in den Ausschnitt geklebt.
Kennt Ihr die Balken, die auf Mischpulten zu Höhen, Tiefen und Bässen ausschlagen? Diese Balken eines Spectrum Analyzers wollte ich unter dem Motiv darstellen. Und bevor ich mich jetzt mit fremden Federn schmücke – ich habe meinen Mann gefragt, der bis vor kurzem jahrelang in einer Band gespielt hat und sich mit Musiktechnik auskennt. Sein Kommentar zu meiner Karte war „bisschen wenig Bässe und Tiefen in Deinen Frequenzen“. Aber so genau nehmen wir es nicht! Ich habe einfach aus schwarz-weiß gestreiftem Designpapier einige Streifen geschnitten, die mit etwas Abstand zueinander auf weißen Cardstock geklebt und diesen dann mit etwas Abstand zu den Streifen ausgeschnitten. Das ganze habe ich dann wiederum mit 3D Tape auf den schwarzen Hintergrund geklebt.
Und darauf war dann Platz für einen Text. Der ist aus dem Stempelset Eule und mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst. Ja, auch dieser Streifen ist mit 3D Tape aufgeklebt.
Zum Schluss habe ich als Deko noch ein paar orangefarbene Pailetten auf der Karte verteilt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Der Frühling ist da!

Hallo Ihr Lieben!
Jetzt können wir es wirklich sagen – der Frühling ist da! Aber das scheint noch nicht jedem klar zu sein, wie man auf dieser Karte sehen kann.
Ich habe hier ein Stück weißen Cardstock verwendet, nach dem Dekorieren blau gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt. Eigentlich war der zu dekorierende Cardstock etwas größer. Aber irgendwie hatte ich mich beim Wischen verschätzt und so war der blaue Hintergrund nicht mittig. Deswegen habe ich den Cardstock einfach noch etwas kleiner geschnitten.
Ich habe hier den unteren Teil des weißen Cardstocks maskiert, dann erst ein wenig Distress Oxide Bundled Sage als Hintergrund für das Gras, darüber dann als Himmel Tumbled Glass und Salty Ocean aufgewischt. Und weil ich die kleinen Blütensamen, die im Frühling in der Luft schweben, so schön finde,  habe ich helle Metallic Watercolor in feinen Punkten auf den Himmel aufgespritzt.
Nach dem Trocknen habe ich mit Copics das höhere Gras im Hintergrund aufgemalt.
Hier ist der kleine Igel aus dem Stempelset Stay Crazy, wie man unschwer erkennen kann von Oma Plott gezeichnet. Der ist noch ganz verschlafen und hat noch gar nicht mitbekommen, dass der Frühling bereits begonnen hat. Wie gut, dass der kleine Schmetterling ihn aufweckt!
Ich habe den Igel und auch die Schmetterlinge mit Copics coloriert. Die Schmetterlinge sind aus dem Butterfly Kisses Flip-Flop Stempelset von LawnFawn. Vor der Nase des Igels ist eigentlich ein angebissener Apfel. Den hatte ich ebenfalls coloriert, aber dann beschlossen, dass der inzwischen bestimmt verrottet ist und ihn nicht mit auf die Karte geklebt. Für die Highlights habe ich wie immer einen weißen Gelstift benutzt.
Ich habe die Motive ausgeschnitten und auf den Hintergrund geklebt, dann habe ich vor den Igel noch eine weitere Lage etwas niedrigeres Gras gemalt und hierfür dunklere Grüntöne benutzt.
Der Text ist aus dem Stempelset Echt Jetzt. Ich habe ihn mit weißem Embossingpulver auf Vellum embosst und dann mit einer Sprechblasenstanze ausgestanzt. Die Sprechblase sowie die beiden Kreise, die sie in eine Gedankenblase verwandeln, habe ich dann auf den Hintergrund aufgeklebt.
Nun fehlte noch ein richtiger Text auf der Karte.
Ich habe mit den Henry’s ABC Stanzen die Buchstaben für das Wort Frühling aus einem Bogen aus dem Flower Market Paper Pad, beides von LawnFawn, ausgestanzt. Außerdem habe ich sie noch aus pinkfarbenem Cardstock gestanzt, die ich als Schatten hinter die Buchstaben aus Designpapier geklebt habe.
Die Buchstaben habe ich mit dünnem 3D Tape unter die Wiese mit dem Igel geklebt. Dann habe ich verschiedene Stempelteile von Stempeln aus dem Set Danke verwendet, um den Rest des Textes vor und hinter das Wort Frühling direkt auf die Karte zu stempeln.
Ganz zum Schluss habe ich noch rote Metallic Watercolor in feinen Punkten auf und über das Gras aufgetragen, um viele Blumen im Gras zu verteilen.
Habt alle einen tollen Frühlingstag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Ich vermisse Dich

Hallo Ihr Lieben!
Vor einiger Zeit habe ich Euch ja schon eine Karte mit der Partyeule aus dem Stempelset Eule von Stampcorner gezeigt. Nun, im Set ist eine weitere, schrecklich traurige Eule enthalten. Und bevor sie vor lauter Kummer darüber, dass sie unbenutzt im Schrank liegt, noch trauriger wird, zeige ich heute ganz schnell eine Karte damit!
Für den Hintergrund habe ich meine Distress Spray Stains verwendet, in diesem Fall Stormy Sky, Faded Jeans und Black Soot. Ob man Oxide Sprays oder Spray Stains verwendet, macht vom Ergebnis nur einen kleinen Unterschied.
Ich habe aus Yupo einen Kreis gestanzt und den auf ein Stück Watercolor Cardstock gelegt. Das habe ich dann ganz leicht mit Wasser besprüht und anschließend die Distress Sprays darübergesprüht. Nach dem Trocknen mit dem Heat Tool habe ich den Yupo-Kreis entfernt und nur auf den Mond ein wenig Wasser gesprüht. Das Wasser reaktiviert das Spray um den Kreis und zieht die Farbe in den weißen Kreis hinein. So entsteht der tolle Effekt.
Für die Sterne habe ich etwas weiße Acrylfarbe sowie silberfarbene Metallic Watercolors auf den Hintergrund aufgespritz und dabei den Mond wieder abgedeckt.
Der Text aus dem Stempelset Eule ist mit weißem Embossingpulver direkt auf den Hintergrund embosst.
Anschließend habe ich den Hintergrund schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Möchte man die süße Eule nicht ganz feste in den Arm nehmen und trösten? Ich habe sie erst mit Copics in E40-Tönen und hellen W-Tönen grund-coloriert, die feinen Linien habe ich dann mit Polychromos hinzugefügt. Die Highlights sind mit einem weißen Gelpen gemacht. Auf die Tränen in den Augen habe ich zudem etwas Glossy Accents aufgetragen.
Der Ast ist mit einer Stanze von MFT gemacht. Diese hier ist bereits etwas älter, es gibt aber eine ähnliche neue. Ich habe den Ast aus dem braunen Woodgrain Cardstock von LawnFawn, die Blätter aus einem dunklen Grün gestanzt und auch hier einige Highlights mit einem weißen Gelpen aufgemalt.
Im Hintergrund habe ich erst einige Wolken, gestanzt aus Vellum, aufgeklebt und dabei die Klebestellen hinter der Eule versteckt. Die Eule und der Ast sind dann mit 3D Tape aufgeklebt.
Ganz zum Schluss habe ich noch ein kleines Herz aus gelbem Cardstock gestanzt, es per Hand mit einer Zick-Zack-Linie geteilt und die beiden Teile als gebrochenes Herz ebenfalls mit 3D Tape über der Eule aufgeklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Eine Flat Shaker Geburtstagskarte

Hallo Ihr Lieben!
Seit 15.2. gibt es ein neues Oma-Plott-Stempelset bei Stampcorner. Und ich zeige Euch heute eine Karte mit einer der beiden süßen Eulen aus dem Set.
Schon lange wollte ich mal eine Flat Shaker Card machen – hier habe ich mich getraut. Ich denke, bei dickerem Füllmaterial sollte man auf die herkömmtliche Art zurückgreifen, aber ich habe viele kleine, dünne, sechseckige Konfetti in die Karte gefüllt, und damit klappt die Flat Shaker Methode wirklich super!
Hier habe ich die Konfetti fürs Foto mal sichtbar auf die Karte geschüttelt. Ich war ein wenig in Sorge, dass sich die Konfetti an den ausgestanzten Luftballons, die innerhalb des Shakers liegen, sperren würden. Aber die Sorge war unnötig.
Für die Karte habe ich weißen Cardstock mit goldener und blauer Metallic Watercolor bespritzt. Darauf habe ich dann den Rahmen mit den Luftballons geklebt. Der ist mit der Balloon Cover-Up Stanze von MFT gemacht – ich habe zwei weitere Ballons etwas höher hinter der Eule aufgeklebt, da sie sonst zu viele davon verdeckt hätte.
Auch den Text, ebenfalls aus dem neuen Oma-Plott Stempelset, ist direkt auf den weißen Cardstock gestempelt. Ich habe einfach schwarze Tinte dafür benutzt.
Dann habe ich meinen Shaker über oder um den weißen Cardstock gebaut.
Und hier ist die süße Eule! Ich habe mich sofort in sie verliebt.
Coloriert habe ich mit Copics und anschließend die feinen Federn mit Polychromos aufgemalt. Für die weißen Details/Highlights kam wieder ein weißer Gelpen zum Einsatz.
Auf die Folie des Shakers habe ich noch zwei Rahmen, gestanzt aus schwarzem Cardstock aufgeklebt. Dafür habe ich einfach den Balloon Cover-Up zwei weitere Male gestanzt und die Ballons herausgeschnitten. Dann habe ich die kleine Eule ausgeschnitten und mit 3D Tape ebenfalls auf die Folie geklebt.
Hier seht Ihr die Folie des Shakers – und, dass ich die Luftschlangen rund um den Text ebenfalls oben auf die Folie geklebt habe. So ist dieser Teil dekoriert, auch wenn alle Shaker Elemente sich gerade am unteren Rand der Karte angesammelt haben. Die Luftschlangen sind mit einer der Stanzen aus dem Balloon Shaker Window and Frame Stanzenset von MFT gemacht.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Piep, Piep!

Hallo Ihr Lieben!
Heute habe ich eine weitere frühlingshafte Karte im Gepäck. Und auch, wenn sie ohne Rosa und fast ohne Rot auskommt, wäre es auch eine tolle Karte für den Valentinstag.
Für den Hintergrund meiner Karte habe ich meine Alcohol Inks mal wieder ausgepackt und eine Technik von Jennifer McGuire ausprobiert. Dabei wird Alcohol Ink mit Blending Solution auf Yupo getropft, dann wird ein weiteres Stück Yupo darübergelegt und beide zusammengepresst. Je nachdem, wie oft man den Vorgang wiederholt, entstehen unterschiedliche Effekte. Ich habe hier die Alcohhol Ink Farben Aqua und Turquoise und viel Blending Solution verwendet, da ich einen zart-blauen Hintergrund wollte.
Die Herzen darauf habe ich dann mit Lift Ink Technik gemacht. Ich habe etwas von der Lift Ink Tinte auf ein Stück Filz gegeben und sie dann durch die Lots of Hearts Background Stencil von LawnFawn gedrückt. Zuerst hatte ich das mit dem Lift Ink Kissen versucht, das gab aber nicht so einen tollen Effekt. Also habe ich ein paar Tropfen des Lift Ink Reinkers auf das Schwämmchen/Filz aufgetragen, und damit klappte es super! Nach dem Wegtupfen/-wischen der Lift Ink Tinte, waren die Herzen wunderbar erkennbar! Natürlich nicht so gut, wie mit farbiger Tinte, aber das ist eben der Effekt der Lift Ink Tinte, und genau so ein subtiles Muster wollte ich Hintergrund.
Für das Motiv habe ich den Wellensittich aus dem Oops Stempelset aus dem Januar-Release benutzt. Allerdings ist es bei mir kein Wellensittich, sondern ich habe ihn eher wie eine Mischung aus Rotkehlchen und Rotschwanz coloriert. Wellensittiche sitzen doch eher selten in Nestern im Garten. Aber genau das hatte ich vor.  Ich habe den Vogel mit Copics coloriert und ein paar Details mit einem weißen Gelpen hinzugefügt.
Für das Nest habe ich die Tasse aus dem Lovely Latte Stanzenset von LawnFawn benutzt! Ich habe die gefüllte Tasse zweimal aus braunem Cardstock gestanzt, dann jeweils die Henkel sowie einen Teil der Rundung unten weggeschnitten. Bei einem der Teile habe ich außerdem die obere Kante in die andere Richtung gerundet. Das geht ganz einfach mit Hilfe der schmalen Ovalstanze aus dem Set. Dann habe ich das vordere Teil mit dem Intertwine 3D-Embossingfolder von Sizzix geprägt. Damit das Muster besser rauskommt, habe ich diesen Teil des Nestes mit Distress Oxide Gathered Twigs gewischt, den hinteren Teil habe ich mit Ground Espresso abgedunkelt. Dann habe ich beide Teile mit 3D Tape aufeinander geklebt.
 Auch für den Ast, auf dem das Nest steht, habe ich etwas um die Ecke gedacht – es ist eigentlich ein Baum aus dem Slimline Meadow Stanzenset von WhimsyStamps! Ich habe ihn aus dem dunkelbraunen Woodgrain Cardstock von LawnFawn gestanzt und mit einem weißen Stempelkissen die Details ein wenig hervorgehoben. Den hinteren Ast habe ich per Hand abgeschnitten und etwas nach rechts versetzt hinten gegen das Nest geklebt. Der andere Teil des Astes ist vorne auf das Nest geklebt.
Dann habe ich den Vogel ins Nest gesetzt und einige der kraftfarbenen geshredderten Papierstreifen hinter den vorderen Teil des Nestes geklebt, dass sie in alle Richtungen wegstehen.
Ich habe den Vogel samt Nest und Ast auf den Hintergrund geklebt. Über das Motiv kam der Text, der ebenfalls aus dem Oops Stempelset ist. Ich habe ihn mit schwarzer Tinte auf braunen Cardstock gestempelt und aufgeklebt.
Zwischen Text und Motiv habe ich noch drei Herzen, gestanzt aus rotem Cardstock mit den Herzenstanzen aus dem Hearts and Stars Skinny Tag Stanzenset von LawnFawn, aufgeklebt.
Und weil der Vogel so nur vor blauem Hintergrund ein wenig verloren aussah, habe ich noch einen Blätterrahmen hinzugefügt. Der bringt dann auch den frühlingshaften Touch auf die Karte.
Ich habe die Lots of Leaves Cover-Up Stanze von MFT aus hellgrünem Cardstock gestanzt, dann habe ich ihn vom Rand her mit Distress Oxide Mowed Lawn und Rustic Wilderness abgedunkelt.
Und auch ein paar Spritzer durften nicht fehlen. Hier habe ich goldene Schimmer-Watercolor und weiße Acrylfarbe aufgespritzt.
Dann habe ich den Rahmen mit 3D Tape auf den Hintergrund und alles auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen