facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Sommerferien-Feeling

 

Hallo 🙂

Das sonnige Wetter, die freie Zeit und der Rat, nicht zu viel nach draußen zu gehen, hat mich dazu verleitet, eine sommerliche Karte zu machen. Im Sommer macht meine Klasse (die Entenklasse) ihren Grundschulabschluss und ich entlasse sie in die große, weite Welt. Wenn ich jedem Kind vor dem Sommer eine Karte geben möchte, muss ich mich auf jeden Fall ranhalten. Als ich dann diesen süßen Stempel von Gerda Steiner sah, konnte ich nicht widerstehen.

Zunächst habe ich das Motiv gestempel, coloriert und ausgeschnitten. Ich hatte schon eine Idee für die Komposition, also habe ich einen Wellen- und einen Sonnen-Stencil rausgesucht und den Hintergrund verblendet. Als Sandstrand habe ich goldene Shimmer Paste von NUVO genommen. Die kam einer Sandfarbe am nächsten. Die Paste habe ich über Nacht trocknen lassen.
Aus verschiedenen Papierresten von Doodlebug und mit Spruchstempeln habe ich noch Banner gemacht und an die Karte getackert. Die Banner habe ich aber vorher zusammengeklebt, so dass sie nicht alle übereinander rutschen und man sie nachher nicht mehr so gut sehen. Zum Schluss kam noch eine kleine Doodlebug-Cola-Flasche dazu und ich habe alles auf einer blauen Karte festgemacht.

 

Material
Stempel: Gerda Steiner „Catch a Wave“; Craft Emotions „Handletter – verschiedene Texte“
Stanze: Crealies XXL „Stitched Rectangles“
Farbe: Distress Oxide; Copic; Ink on 3″Blackout Detail Ink“
Embossing: Goldenes Embossingpulver; VersaMark
Papier: Perfect Colouring Paper; Doodlebug
Glitter: NUVO Glimmer Paste „Golden Crystal“
Stencil / Schablonen:
Crealies „No. 18 Sunshine“; Echo Park „Sailaway Stencil“

Weiterlesen

Happy Halloween!

30

Hallo 🙂

morgen ist ja Halloween und passend kommt ein spukiges Kärtchen von mir.
Als erstes habe ich mir eine Spinnennetz-Schablone, schwarzen Karton und ein weißes Stempelkissen geschnappt und den Hintergrund gemacht. Ich habe das Stempelkissen direkt auf den Karton bzw. die Schablone gedrückt.
Während der Hintergrund trocknete habe ich die Geister ausgestanzt und die Gesichter darauf gestempelt.
Da passende Sprüche für Halloween rar bei mir sind, habe ich mir einen Doodlebug-Block genommen und das orange Kärtchen ausgeschnitten und den Rand mit etwas schwarzer Farbe vom Stempelkissen beschmiert. Um das Orange noch einmal aufzugreifen, habe ich ein paar Tropfen Nuvo Glitter Drops gesetzt.

Die Geister habe ich auf Action Wobbler gesetzt, so dass sie sich bewegen können.

Zum Abschluss kamen noch ein paar Spinnen von Doodlebug dazu und dann war das Kärtchen auch schon fertig.

Falls ihr oder eure Kinder Halloween feiert, dann wünsche ich euch viel Spaß! Ansonsten einfach nur einen guten Start in den November! 🙂

LG Natalie

 

Material

Stempel: Honey Bee Stamps „The Name´s Jack“
Stanze: Honey Bee Stamps „Cuts The Name´s Jack“
Stencil/Schablone: Echo Park „Cobweb Stencil“
Farbe: Nuvo Glitter Drops „Golden Sunset“; Brilliance Ink Pad „Moonlight White“; Nuvo „Black Shadow“
Papier: schwarzer und weißer Karton; Doodlebug „Pumpkin Party“ 6×6;

Weiterlesen

Wikinger-Geburtstagskarte II

Hallo 🙂

Meine erste Karte für Stampcorner war auch eine Wikinger-Karte und auch heute gibt es wieder eine. Aber dieses Mal mit einem anderen Wikinger. In meiner Familie gibt es eine Menge Jungs und Männer, da brauche ich häufiger „männliche“ Karten und ein Wikinger geht bei ihnen immer.

Zunächst habe ich in den Wikinger mit Memento auf Alkoholmarker-Papier gestempelt und mit Spectrum Noirs und Copics coloriert. Danach wurde er ausgeschnitten (es gibt auch Stanzen!) und ich habe den Rand noch geschwärzt.

Dann ging es an den Hintergrund. Dafür hatte ich mir die neue Wellen-Schablone von Echo Park ausgesucht. Allerdings wurde meine Befürchtung war: Die Schablone ist sehr fein und sehr beweglich und wenn man mit dem Schwämmchen darüber geht, bewegt sie sich zu viel. Dafür gibt es aber einen Trick: Kleber.
Man kann auf die Rückseite des Stempels etwas Kleber aufbringen, der nicht aufs Papier übergeht. Zum Beispiel ein flüssiger Klebstoff, der nach dem Trocknen immer noch ein wenig klebt, aber von der Klebeleistung eher an ein post-it erinnert. Da ich so einen Klebstoff habe nicht habe (ich klebe lieber für die Ewigkeit :D), habe ich mal in meiner Klebersammlung gewühlt und eine non-permanent Klebemaus gefunden. Davon ein wenig auf die Rückseite der Schablone hat unheimlich viel geholfen. Hätte sich etwas aufs Papier übertragen, hätte ich es später einfach abrubbeln können. Aber es ist alles an der Schablone geblieben.

Dann konnte ich also loslegen und habe zunächst mit Distress Oxide „chipped sapphire“ eine blaue Fläche verblendet und darüber dann die Nuvo Glimmer Paste in „Moonstone“ verteilt. Moonstone ist eigentlich farblos, so dass die Farbe darunter schön durchscheint, aber durch den irrisierenden Effekt des Glitzers tauchen auch noch andere Farben auf und die Wellen sehen mal bläulich, mal lila und mal grünlich aus. Auf dem folgenden Bild ist der Winkel und das Licht etwas anders, da sieht man, dass es eher lila aussieht:

Dummer Weise ist mir beim Kramen auf meinem Arbeitstisch eine Flasche mit Farbe umgekippt und ausgelaufen und hat natürlich meinen Hintergrund erwischt. Ich habe mich so aufgeregt und dann gedacht, es nützt alles nichts, also habe ich es noch mal neu gemacht. Deswegen hat der Hintergrund dann auch rechts einen breiteren Rand, weil ich mir beim zweiten Durchlauf überlegt habe, dort den Spruch zu embossen.

Den habe ich mit dem Altenew Geburtstags-Stempelset gemacht. Das war für mich so eine gute Investition. Man hat „happy birthday“ in 18 verschiedenen Schriftarten, wobei das „happy“ und das „birthday“ einzelne Stempel sind, so dass es ganz viele Möglichkeiten gibt, es zu kombinieren und zu platzieren. An sich habe ich lieber deutsche Sprüche auf meinen Karten, aber „happy birthday“ ist etwas, was auch die Kinder oder älteren Menschen verstehen.

Da ich keine farblich passende Karte hatte, habe ich eine hellblaue Karte genommen und den Rand mit der gleichen Distress Oxide Farbe abgetupft. Das muss nicht perfekt sein, da man bei meiner Karte eh nur einen ganz kleinen Rand sieht. Darauf habe ich dann die weiße Karte geklebt und den Wikinger mit 3D-Klebepads darauf gesetzt.
Und fertig war meine Wikingerkarte. 🙂

Stempel: NHH Design „Warrior Viking“; Altenew „Birthday Builder“
Schablone/ Stencil: Echo Park „Pirate Tales – Sail Away“
Tinte/ Farbe: Spectrum Noirs; VersaMark; Memento Tuxedo Black; Distress Oxide
Embossing: Ranger Super Detail „Silver“; Nuvo Glimmer Paste „Moonstone“

Weiterlesen

Halloween-Tag

 

Hallo 🙂

heute habe ich wieder ein Tag / einen Anhänger für euch, den man auch als Lesezeichen verwenden könnte.
Halloween ist ja nicht mehr weit entfernt und auch wenn ich es nicht feier, bastel ich doch immer gerne ein paar Kleinigkeiten dafür. Es gibt einfach viel zu viele süße Halloween-Sachen.

Zunächst habe ich aus weißem Cardstock einen Anhänger ausgestanzt und diesen dann mit Distress Ink „pumice stone“ verblendet, damit er nicht mehr strahlend weiß ist. Hätte ich hellgrauen Karton in der passenden Stärke gehabt, hätte ich auch den nehmen können, aber meine grauen Kartonblätter waren mir zu dunkel.

Dann habe ich eine Spinnweben-Schablone darauf gelegt und mit Distress Ink „hickory smoke“ verblendet. Das ist ein dunkleres Grau, das, wie der Name schon sagt, sehr rauchig wirkt.

Dann habe ich auf Marker-Cardstock mit Memento einige Motive gestempelt und mit Spectrum Noirs in Halloween-Farben coloriert. Grüne Haare sind super und ich komme so selten dazu, welche zu malen! 🙂
Dann habe ich die Motive mit einem kleinen weißen Rand ausgeschnitten. Wer möchte, kann auch die Stanzen dafür nutzen, aber ich spar mir meistens das Geld und schnibbel lieber selbst.

Dann habe ich alles zusammengeklebt, die Hexe mit Schaumstoffklebeband aufgeklebt und noch ein Bändchen durch die Öffnung gezogen.

Material: 

Stempel: My Favorite Things „Witch Way is the Candy?“
Stanze: My Favorite Things „Tall Tag Duo“
Inks & Farbe: Memento „Tuxedo Black“; Distress Inks; Spectrum Noir
Stencil: Echo Park „Cobweb“

Weiterlesen

Schräge Typen!

Hallo Ihr Lieben!

Heute stelle ich Euch ein paar schräge Typen von Carabelle Studio vor!

Folgende Materialien kommen zum Einsatz:

 

 

Ich verlinke die Materialien immer im Text!

Huch, die Herzstanze von My Favorite Things hat es nicht aufs Bild geschafft…sorry!

Los geht es mit dem witzigen Gartenzwergkönig…!

 

Ich habe eine Geburtstagskarte und einen Geschenkanhänger gemacht.

Für die Karte habe ich erst mal mit verschiedenen Distress Ink Farben

und dem Herzstencil von  CraftEmotions einen Hintergrund  getupft.

Dafür nehme ich die Mini Blending Tools!

Dann habe ich das Papier noch mit einem Rand versehen.

Dafür habe ich die Crealis XXL 36 benutzt.

Den König habe ich separat gestempelt, ausgemalt ( z.B: mit den Spectrum Noir stiften ) und ausgeschnitten!

Dann wird ein Stück Herzchenpapier aus diesem Papierset geschnitten

und die Luftballons mit der Stanze von My Favorite things  in verschiedenen Farben ausgestanzt.

Die Luftballons habe ich alle mit Kordel versehen und diese dann unter die Figur geklebt.

Wenn Ihr einen weißen Gelstift habt, könnt Ihr noch ein paar Akzente setzen.

Nun noch die Karte auf zwei Lagen bunten Cardstock kleben.

 

Nun kommt der Geschenkanhänger.

Dafür habe ich mir einfach eine Tag zugeschnitten..bei der Größe könnt ihr ja variieren.

Dann habe ich den König aufgestempelt

 

Anschließend werden wieder mit dem Stencil Herzen getupft.

Das Weiße Tag wird auf bunten Cardstock geklebt.

Für die zweite Lage , legt man das Tag auf den gewünschten Cardstock und zieht mit einem Bleistift die Umrisse nach.

 

 

Nun kann man es exakt ausschneiden.

Das orange Stück wird nicht aufgeklebt, sondern nur mit der Kordel befestigt.

Der König wird noch coloriert.

Dann einen Spruch z.b. von Efco stempeln und ein paar Akzente mit den Enamel Accents setzen.

Oben kommt ein Loch mit einer Handstanze  rein und eine Kordel…fertig!

Die nächste Karte ist meiner anderen Figur aus dem Set von Carabelle Studio.

 

Hier habe ich auf eine weiße Karte bunte Streifen mit den Distress Inks gezogen.

Dafür habe ich die gleiche Technik mit Washi tape benutzt wie in diesem Beitrag.

Der Hintergrund wird wieder mit den Crealis XXL 36 ausgestanzt.

Die Figur habe ich gestempelt, coloriert und ausgeschnitten.

Dann wird sie mit einem Wobbel auf die Karte geklebt.

Dann bewegt sich die Figur lustig

Jetzt werden die Buchstaben mit der Stanzschablone von Craft Emotions ( leider gerade ausverkauft )

ausgestanzt und aufgeklebt.

Ich habe noch ein paar Enamel Dots verteilt.

Die weiße Karte wird auf schwarz und dann auf die Klappkarte geklebt.

So…nun die letzte Karte!

 

Für diese Karte habe ich den Hintergrund mit dem

Wellenstencil von My Favorite Things  ( gerade ausverkauft )

gemacht.

Dafür setzt Ihr den Stencil immer unterschiedlich an

und wischt einfach mit dem Blending Tool und Distress Inks drüber.

Der Hintergrund wird wieder mit den Crealis XXL 36 ausgestanzt…

gleichzeitig klebt Ihr dabei ein kleineres Rechteck mit Washi tape auf den Hintergrund.

So stanzt ihr beide Rechtecke gleichzeitig aus.

Den Hintergrund setzt Ihr auf schwarzen Cardstock.

Dann klebt Ihr das Rechteck wieder auf.

Damit es höher kommt, nehmt Ihr dazu dickeres Foam Tape

Anschließend werden wieder die Buchstaben mit dem Alphabet ausgestanzt und aufgeklebt.

In die Mitte der Rechtecks klebt Ihr die Figur, die ihr vorher gestempelt , coloriert undd ausgeschnitten habt.

Ich habe dem Typen noch mit 3D Lack glänzende Augen verpasst.

Die Karte kommt nun auf die Klappkarte.

Dann noch ein paar Enamel Dots und fertig ist der Gruß.

So..ich hoffe, Ihr habt ein paar Inspirationen mit dem Stempelset sammeln können.

Viel Spaß beim Nachwerkeln.

Eure Dani!

Weiterlesen

Winterkärtchen

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich noch zwei Kärtchen für euch,

die ich mit dem tollen Monatskit von Echo Park gemacht habe!

 

Zusätzlich zu dem Kit habe ich noch eine Strukturpaste von Tim Holtz und einen Spachtel benutzt!

Außerdem benötigt Ihr ein braunes Stempelkissen..ich habe das von IZink benutzt

 

Für die erste Karte habe ich ein paar von den Tieren

aus dem Stencil mit einem kleinen Schwamm auf die Karte übertragen!

Dafür habe ich ein paar Tiere mit Washi Tape verdeckt

 

An den rechten Rand habe ich einen schmalen Streifen aus Designpapier geklebt

Darunter kommt über die gesamte Vorderseite der Klappkarte ein passendes Designpapier

Nun noch der Spruch und der Elch und fertig ist ein schnelles Kärtchen!

 

 

Für das zweite Kärtchen wird die Strukturpaste benötigt.

Zuerst wird ein 10,5 cm x 14,9 cm großes Stück weißer Cardstock komplett mit der Strukturpaste und dem Stencil bearbeitet!

 

 

Anschließend stanzt Ihr es mit einem Rechteck aus.

Hier kommen mal wieder die Crealis Stanzen XXL 36 zum Einsatz!

Mit einem größeren Rechteck stanzt Ihr ein Stück Designpapier aus.

Alles wird nun auf eine farblich passende Karte geklebt!

Das schon zu Silvester benutzte Alphabet von Craft Emotions

( gerade ausverkauft, kommt aber sicher wieder rein! Manuela hat aber ganz sicher andere tolle Alternativen!)

  braucht Ihr auch wieder!

Daraus stanzt Ihr die einzelnen Buchstaben für die Wimpel.

Die Wimpel habe ich einfach frei Hand geschnitten.

In jeden EInzelnen stanzt Ihr mit einer Handstanze rechts und links ein Loch.

Dadurch wird der Leinenfaden gezogen.

Ab mit den Ketten auf die Karte und fertig seid Ihr!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Dani

Weiterlesen

Wimpelkette!

Hallo Ihr Lieben!

Ich begrüße Euch noch im neuen Jahr und hoffe, Ihr seid gut rein gerutscht!

Passend zur Jahreszeit habe ich heute eine tolle Wimpelkette für Euch!

Während der Entstehung habe ich keine Fotos gemacht, denn ich denke, dass sich die Bilder selbst erklären!

Benutzt habe ich folgende Materialien:

 Es handelt sich um das gesamte Monatskit von Echo Park Cabin fever!

Hier seht Ihr die Buchstaben alle im Einzelnen:

Ich habe die Buchstaben mit der Silhoutte Cameo ausgeschnitten,

und zwar einmal aus dem Designpapier und noch je 2 mal aus dem Florence Cardstock white Smooth.

 

Dann habe ich sie übereinander geklebt, so siehen die Buchstaben plastischer aus!

Dann habe ich die Untergrundpapiere ( ua. anderem Florence Cardstock Cassis und Eggplant ) mit Hilfe des Folders embosst.

Welche Papiere Ihr wofür nehmt ist eine Geschmackssache…lasst euch einfach von dem Papierblock inspirieren!

Wichtig ist nur, dass Ihr bei der Größe der Buchstaben schaut, dass diese auf das embosste Papier passen.

Ich habe da nix zweimal durch gekurbelt, sondern mich auf die Größe des Folders beschränkt.

Dann werden die Buchstaben aufgeklebt.

Die Wimpel habe ich dann auch an die Buchstaben angepasst.

Anschließend noch ein anderes Papier darunter kleben!

Die einzelnen Wimpel habe ich dann mit den ChipBoard Teilen und den Dots aus dem Kit verziert.

Nun noch eine Schnur durchfädeln, fertig!

Das Loch dafür habe ich mit einer Handstanze gemacht!

Viel Spaß beim Nachbasteln wünsche ich euch!

Weiterlesen

Last Minute Karte

Hallo Ihr Lieben!

Weihnachten naht und deshalb habe ich heute eine einfache  und schnelle Weihnachtskarte für Euch.

 

 

Das Designpapier ist von Echo Park, die tolle Kugelstanze von Rayher!

Die Karte ist 13,5 x 13,5 cm groß.

Ich habe die Farbe Raffia genommen

Ihr müßt also einen Streifen in der Größe 13,5 x27 cm zu schneiden und zusammen klappen.

Anschließend schneidet Ihr aus dem olivfarbenen Cardstock ein 12,5 x 12,5 cm großes Quadrat

und aus dem Designpapaier ein 12x12cm großes Quadrat.

Diese klebt Ihr übereinander auf die Karte!

Dann stanzt Ihr die Kugel einmal aus olivgrünem oder roten Cardstock aus.

Dahinter setzt Ihr einen Kreis, den Ihr mit den Crealis XXl 33 aus Cardstock Farbe Raffia ausstanzt.

Haltet einfach die Kreise unter die Kugel, dann seht Ihr, welcher passt.

Dann klebt Ihr die Kugel auf den ausgestanzen Kreis.

Textstempel findet Ihr hier bei Efco.

Ich habe Florence Cardstock benutzt in den Farben Ruby und Olive

Das goldenen Band findet ihr hier und kleine Holzdeko hier...

Die Schneeflocken sind eine tolle Alternative zu den Sternen.

Und nun viel Spaß beim Basteln!

Eure Dani

Weiterlesen

Merry Cat-mas

Dieser Beitrag enthält Werbung

Hallo ihr Lieben!

Ich brauchte eine Weihnachtskarte für die Züchter unserer „kleinen“ Pepper und wollte da gerne eine Katze in eine weihnachtliche Szene setzen. (Wer es noch nicht weiß: Pepper ist eine 2 jährige Maine Coon Dame und wir haben immer noch Kontakt zu den Züchtern und ich hoffe das bleibt auch weiterhin so! Nun aber weiter im Text 😉 )

Da ich aber keine Stempel in der Art habe, hab ich selber aus verschiedenen Stempelsets von „My Favorite Things“ eine eigene zusammen gesetzt.

Das hört sich jetzt vielleicht viel komplizierter an als es eigentlich ist. Man braucht nur die diversen Stempel und Masken, die man sich ganz leicht selber machen kann.

Ich verwende für solche Sachen mein Stamping Buddy Pro von Nellie Snellen, mit dem kann man noch einmal exakt auf die gleiche Stelle stempeln, falls der Abdruck nicht sauber, oder zu hell wird. Außerdem fällt einem so das Positionieren der einzelnen Stempel leichter.

Man fängt immer mit dem Stempel an, der komplett abgestempelt werden soll. Der sozusagen im Vordergrund steht. In meinem Fall war es die Mütze (aus dem Set Beast Friends). Die wird also nun als erstes gestempelt:

       

Mit einem weiteren Abdruck der Mütze auf einem Stück dünnem Schmierpapier, den man dann sauber an den Kanten ausschneidet, wird eine Maske erstellt. Am Besten fixiert man diese Maske mit einem wieder ablösbarem Kleber (Ich nehme da gerne einen Kleberoller) .

Der Zweite Abdruck wird die Katze selber, deren Kopf sollte in der Mütze stecken. Also legt man den Stempel, er sollte sauber sein (!) damit man sich das Papier nicht versaut, auf die maskierte Mütze und schaut das es passt. Das ist ein bissl fummelig, aber mit etwas Geduld geht es.

Auch von der Katze wird ein Abdruck auf dünnem Schmierpapier gemacht, dieser wird auch sauber ausgeschnitten und wie die Mütze auf dem Abdruck mit wieder ablösbarem Kleber fixiert, um diesen zu schützen.

Nun kommt noch der Tannenbaum (aus dem Set Happy Pawlidays) an die Reihe. Der wird leicht versetzt über alles gestempelt. Durch die Masken wird am Ende nur der Teil auf dem Markerpapier zu  sehen sein, den man sehen möchte. Der Rest ist auf dem Schmierpapier, welches man dann ablösen und verstauen kann. Man kann diese Masken mehrfach verwenden und muss sie nicht jedes mal neu erstellen.

So sieht dann am Ende meine fertige Szene „nackig“ und koloriert aus:

 

Ich habe wieder mit Copics auf Perfect Colouring Paper koloriert. Ich wollte gerne, dass die Katze ein wenig unserer Pepper ähnelt. Aus dem Grund habe ich mich für diese Farben entschieden. Das Fell habe ich immer vom Rand aus, in fedrigen Strichen zur Mitte hin, koloriert. So laufen die Striche ganz von selber aus und es entsteht der Eindruck die Katze hat wirklich fluffiges Fell. Das bedarf etwas Übung, aber wenn man es raus hat, geht es wie von selber.

Das geht übrigens auch mit anderen Stiften, nicht nur mit Copics!

Ich schneide das Motiv dann mit einer kleinen Schere aus. Ich lasse dabei gerne einen ganz schmalen weißen Rand. So fallen kleinen Dellen nicht so auf und die Gefahr ins Motiv rein zuschneiden ist geringer.

Danach beginne ich mit der Gestaltung der eigentlichen Karte.

Dazu habe ich mir ein paar Hintergrund Stempel von Marianne Design und ein Distress Oxide Stempelkissen, in der Farbe „Vintage Photo„,  raus gesucht und auf die Grundkarte gestempelt. Dann noch ein paar Fähnchen hier und ein paar Halbperlen da und…

…so sieht nun die fertige Karte aus:

Ein wenig näher:

Ich habe hinter den Polaroidrahmen (Papier ist von Echo Park) Transparentpapier geklebt um den Hintergrund etwas abzuschwächen. Dieser war mir dann doch ein wenig zu dominant geraten. So konnte ich auch noch auf selbiges den Gruß stempeln. So hat fast alles auch seine guten Seiten 😉

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und wir sehen uns bald wieder!

Liebe Grüße eure Cinni

Weiterlesen

Mistelzweig und Tannenzapfen

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich eine einfache weihnachtliche Verpackung für Euch!

 

 

Die erklärt sich eigentlich von alle , oder?

Ihr schneidet euch für oben ein passendes Stück Farbkarton zu und falzt es längs in der Mitte.

Die Größe passt Ihr an die Größe Eures Beutels an.

Dann klebt Ihr den Beutel in das Papier.

Anschließend wird noch ein Stück passendes Designpapier vorne drauf geklebt.

Das könnt Ihr natürlich auch hinten machen.

Die Pergamentbeutel hatte ich noch in den Tiefen meines Bastelschranks.

Solltet Ihr keine finden, dann bastelt Euch selber eine…geht ganz einfach!

Schaut hier noch mal nach!

Das Papier ist von Echo Park :

Die Tannenzapfen und der Mistelzweig sind von Rayher. Ebenso der Stempel in der Ecke!

Hier sind diese Stempel eine tolle Alternative

Schöne Weihnachten

Weihnachtstage

Für die Schleife habe ein goldenes Band benutzt.

 

 

Ist doch ein tolles Mitbringsel zum Adventskaffee!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen