facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Mond und Stern

 

 

Hallo ihr Lieben 🙂

heute habe ich nicht nur eine Karte für euch, sondern gleich zwei. Ich konnte mich nicht entscheiden und dachte mir, dass es eine tolle Gelegenheit ist, zwei Ergebnisse einer Idee zu zeigen.

Mir schwebte seit einiger Zeit schon die weiße Karte im Kopf herum. Allerdings mit einem irgendetwas im Hintergrund. Ich habe also mit allerlei Hintergründen experimentiert, aber es gefiel mir nichts so richtig. Also habe ich die aus Glitzerpapier ausgestanzten Teile einfach auf eine weiße Karte geklebt. Dem minimalistischen Teil in mir gefällt das schon so, aber der künstlerische war nicht befriedigt. Dann stolperte ich irgendwo wieder über einen Galaxy-Background und dachte mir, dass ich das ja versuchen könnte. Also habe ich ein wenig mit den Distress Inks verblendet, etwas Wasser gespritzt, mit einem weißen Gelstift Sternchen gemalt, das ganze ausgestanzt und noch einen Mond, Spruch und Stern ausgestanzt und Das ganze auf einer schwarzen Karte zusammengestellt.

Ich hoffe, ihr habt eine tolle Woche!

LG Natalie 🙂

 

Material:

Stanzen: Craft Emotions „Elfen – Mond und Sterne“ und „Glückwunsch“; CreaLies „XXL No. 95 – Rechtecke mit rauhen Kanten“
Farbe: Distress Inks; Blending Tools und Brushes
Papier: schwarzer und weißer Karton; Glitzerpapier

Weiterlesen

Ghostly Greetings

 Hallo Ihr Lieben!

Bereits Anfang des Monats habe ich schon ein Halloween-Projekt gezeigt, heute folgt das nächste. Irgendwie ist die Zeit dafür immer zu kurz und so viele Ideen wollen verwirklich werden. Und so zeige ich Euch heute diese Halloweenkarte.

Für den Hintergrund hier habe ich eine Technik von Jennifer McGuire ausprobiert, die schon einige Wochen auf meiner To-Do-Liste stand. Ein Stück weißer Cardstock wird dick mit Distress Ink eingefärbt, dann wird der, mit einem Stencil und einem halben Babyfeuchttuch bedeckt, durch die Stanzmaschine gekurbelt. Dadurch wird nicht nur die Schablone ins Papier gedrückt, fönt man den Cardstock trocken, sind die ausgesparten Teile der Schablone heller, man erhält quasi ein Negativ der Schablone. Und ich muss sagen – es funktioniert! Ich habe hier Black Soot und eine ältere Spinnennetz-Stencil von Dutch Doobadoo verwendet. Diesen Hintergrund habe ich dann orangefarben gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.

Unten auf die Karte kam ein Text. Dafür habe ich einen der Texte aus dem Stempelset Ghostly Greetings mit weißem Embossingpulver auf ein Stück schwarzen Cardstock embosst. Beim Originalstempel sind Ghostly und Greetings gleich groß geschrieben – das war mir für meine Karte zu hoch. Also habe ich das Ghostly durch einen Stempel aus dem Stempelset Best Witches ersetzt. Dann habe ich auch diesen Cardstock orange gemattet und auf den Hintergrund aufgeklebt.

 Hier könnt Ihr den Effekt mit dem Babywipe nochmal besser sehen – ich finde es genial.

Als Deko habe ich zwei „normale“ Kürbisse aus dem Stempelset Autumn Blessings sowie einen Gruselkürbis aus dem Stempelset Ghostly Greetings abgestempelt, coloriert und nebeneinander geklebt. Man sieht es auf dem Bild ein wenig schlecht, aber unter die Kürbisse habe ich noch kleine Ovale aus schwarzem Cardstock geschoben, um ihren Schatten darzustellen.

Hinter den Kürbissen fliegt einer der süßen Geister vorbei, dahinter ziehen Nebelschwaden. Die habe ich aus Vellum mit den Cloud Cover Stanzen von MFT gestanzt und im Hintergrund aufgeklebt.

Und oben in der Ecke fliegt noch eine Fledermaus – äh, Eule. Die Fledermaus habe ich schwarz abgestempelt und kam dann auf die Idee, ihr orangefarbene Wackelaugen aufzukleben. Dadurch wirkt sie jetzt eher wie eine Eule. Aber mir gefällt das sogar prima. Wenn man von den Augen die Rückseite vorsichtig ablöst, kann man sie problemlos mit Copics einfärben und dann wieder aufkleben.

Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen

Dino sendet liebe Grüße

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch eine Karte mit dem süßen Dino mit Kaffee von Stamp Corner. Obwohl der kleine Dino noch sehr müde aussieht, träumt er schon von den Cupcakes bei der nächsten Geburtstagsfeier.*hihii*

Den Hintergrund habe ich mit Distress Ink Brushed Corduroy eingefärbt. Nach dem trocknen habe ich mit dem Stamp Corner Farbklecks 1 Stempel die Kleckse mit Brushed Corduroy auf den Hintergrund gestempelt und mit einem Pinsel kleine Kleckse aufgetragen. Anschließend habe ich den Hintergrund mit der Large Stitched 4 Bar Rectangles Stanze von Lawn Fawn ausgestanzt und auf ein Stück Tropical Shimmer Cardstock von Lawn Fawn geklebt. Für meine weiße Grundkarte habe ich das Perfect Colouring Papier verwendet. Den Dino habe ich mit Copics coloriert, ausgeschnitten und mit Foam Dots auf die Karte geklebt. Den Muffin aus dem Lawn Fawn Baked with Love Stempel Set habe ich auf eine Sprechblase aus dem Mama Elephant Slim Flim City Stanzen Set gestempelt und ebenfalls mit Foam Dots aufgeklebt. Den Text habe ich auf ein Bannner aus dem Lawn Fawn Simple Wavy Banners Set gestempelt. Zum Schluss habe ich noch ein paar Sequins aus meinem Bestand aufgeklebt.

Nun wünsche ich Euch noch einen kreativen Tag, Tschüssi und bis bald.

Liebe Grüße

Eure Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Lesezeichen mit Stamp Corner Minis!

 

 

Hallo 🙂

Im Shop gibt es neue StampCorner Mini-Stempel und ich hatte schon das Vergnügen, zwei davon nutzen zu können.
Eine Karte mit dem Traumfänger seht ihr in der aktuellen Challenge und hier zeige ich euch zwei Lesezeichen.

Dafür habe ich mit der My Favorite Things „Tall Tags Duo“-Stanze zwei Lesezeichen ausgestanzt. Das Duo besteht aus einem Lesezeichen mit geradem unteren Rand und die andere hat ein Banner-Ende. Auf die Lesezeichen habe ich dann einmal den Traumfänger und einmal die Eule gestanzt und mit Copics coloriert. Bei der Eule habe ich den Spruch in weiß auf schwarzem Papier embossed und beim Traumfänger in Gold direkt auf das Lesezeichen. Ich habe dort auch etwas Distress Ink an den Enden verblendet und bevor die Farbe ganz trocken war, etwas Embossingpulver darüber gestreut.

Ein Band durch den Schlitz ziehen und verknoten oder mit einer Perle versehen und fertig ist das Lesezeichen. Man kann auf die Rückseite auch noch etwas schreiben oder stempeln.

Habt einen guten Start in die Woche!

Natalie

 

Material
Stanze: My Favorite Things „Tall Tags Duo“
Stempel: Stamp Corner „Mini Eule“ und „Mini Traumfänger“ und „Maritim 4“; Craft Emotions „Handletter – verschiedene Texte“
Farbe & Embossing: Memento Tuxedo Black; Copics; VersaMark; Ranger „Super Fine Detail White“ und „Super Fine Detail Gold“ Embossing Pulver; Distresss Inks

Weiterlesen

Hasi außer Rand und Band

 Hallo Ihr Lieben!

Neu im März ist das Stempelset Funky Bunnies – ein tolles Set voller Hasen. Und es ist so designed, dass es nicht nur für Ostern passt. Ihr kennt sicher alle diese Werbung mit dem Lehrer und seiner Klasse. Als ich den großen Hasi-Schriftzu im Set gesehen habe, fiel mir sofort dieser Spot ein. Und so ist diese Karte entstanden, die ich Euch heute zeigen möchte.

Ist das Motiv nicht einfach genial? Und es gibt noch viel mehr dieser Art im Set – aber natürlich auch ein paar zu Ostern passende.

Ich habe „Hasi“ hier mitten auf eine Tanzfläche gebracht. Mit seiner Sonnenbrille und den coolen Mooves ist er aber auch perfekt dafür. Er trägt sogar ein silbern glitzerndes Shirt, das kann man leider auf dem Foto nicht erkennen.

Den Hintergrund habe ich mit Copics und Distress Ink Hickory Smoke und Black Soot gestaltet. Neben dem Spotlight, das von oben herab scheint, habe ich auch noch ein paar farbige Disco-Lichter hinzugefügt. Die müsst Ihr Euch jetzt noch blinkend vorstellen.

Naja, und der Text für meine Karte war klar… Ich habe das Hasi aus dem Stempelset mit schwarzem Embossingpulver auf den fertigen Hintergrund embosst. Das Herz ist einmal extra auf weißen Cardstock embosst, coloriert, ausgeschnitten und aufgeklebt. So konnte ich das Herz schön colorieren, so dass es sich besser vom Hintergrund abhebt.

Der Rest des Textes ist am PC geschrieben.

Ich wünsche Euch allen einen tollen Tag – und vergesst nicht, zu tanzen! Eure Kathrin

Weiterlesen

neues Jahr, neues BuJo

Hallo 🙂
und frohes neues Jahr!
Das Jahr ist noch sehr frisch und genau so ist mein neues Bullet Journal. Ich habe den Januar schon komplett gestaltet und ich dachte, bevor ich meine Termine und To do’s eintrage, teile ich es mit euch.
Ich habe das Buch bisher sehr farblos gehalten, aber das wird sich in den kommenden Monaten ganz bestimmt noch ändern. Ich hatte Lust, mit etwas cleanem zu beginnen und mir nicht schon ein Farbschema für das Jahr aufzuzwängen.

Begonnen habe ich mit einem Jahresbild. 2020 mit Bläterranken, Einfach nur mit einem schwarzen Fineliner. Es ist gut möglich, dass ich im Laufe des Jahres hier hin zurück komme und das Motiv noch ausmale.

Im Januar habe ich auf Stempel und Aufkleber verzichtet, aber man muss ja nicht von Hand zeichnen, deswegen habe ich unten auch die BuJo-Stempel verlinkt. Viele davon habe ich auch und die kommen bestimmt auch dieses Jahr wieder zum Einsatz.

Zunächst habe ich eine Januar-Motivseite gestaltet. Mein Thema für Januar sind Mond und Sterne mit Zentangle.

Mit Buntstiften und Distress Oxides habe ich versucht ein wenig zu schattieren. Es ist mir noch nicht gut gelungen, daran muss ich noch arbeiten.

Die Wochenübersichten sind alle gleich struktiriert. KW3 war der KW2 so ähnlich, dass die ich die Fotos weggelassen habe.

In KW 4 und 5 habe ich mit Washi-Tapes gearbeitet. Washis sind super, weil sie so flach sind und nicht auf der nächsten Seite stören, wie ich es manchmal mit Motivpapier oder Die-Cuts habe.

Letztes Jahr hatte ich einen Mood-Tracker fürs ganze Jahr, aber wie das immer so ist: das hab ich nicht durchgehalten. Ich habe viel zu oft vergessen, dahin zurück zu blättern, also versuche ich es dieses Jahr mit monatlichen Trackern und kann so auch mehr variieren und ausprobieren. Der Habit-Tracker soll erstmal genau das: zeigen, was wie läuft und dann kann ich schauen, wo ich etwas verbessern kann. Ich habe im Urlaub viel gelesen, aber im Alltag geht es unter, das möchte ich wieder mehr aufgreifen. Ich möchte schauen, ob sich meine Abos (Film und Musik) lohnen oder ob ich auf das ein oder andere verzichten kann. Und dann natürlich noch gesunde Ernährung. Ich denke zwar, dass ich mich gesund ernähre, aber es nicht schlecht, wenn man es mal schwarz auf weiß sieht. 🙂

Vielleicht zeig ich im Laufe des Jahres noch mal einen Monat, wenn ich etwas verändert habe, wenn etwas gut läuft oder gar nicht klappt bei mir.

Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen und bleibt uns auch 2020 als treue Leser erhalten. 🙂

LG Natalie

 

Material

Bullet Journale
Washi Tapes
Buntstifte
Stempel

Weiterlesen

Blaugrüner Drache

Hallo 🙂

heute habe ich eine „clean and simple“ für euch. Die ist an sich auch schnell gemacht, wenn man vom Colorieren absieht.

Ich habe zum ersten Mal mit den Polychromos coloriert. Bisher habe ich die Motive immer mit Alkoholmarkern und ganz selten mit Aquarellfarben angemalt. Da hat es natürlich etwas gedauert, wenn man mit den Buntstiften malt. Aber es hat Spaß gemacht und ich bin zufrieden.

Für den Hintergrund habe ich dann Farblich passend mit einer Schablone etwas Distress Ink aufgebracht.
Dann einen Spruch auf Vellum embossed und mit einer Washi-Tape-Kante versehen.

Material:

Stencil: Dutch Doobadoo „Triangles“
Stempel: Mama Elephant „me and my dragon“ und „dragon wishes“; CraftEmotions „verschiedene deutsche Sprüche“
Washi-Tape: Rico Design „Kristall Silber“
Farben: Distress Ink „Peacock Feathers“; Faber Castell Polychromos
Embossing: Ranger Super Fine Detail „Silber“

Weiterlesen

BuJo: frostiger Januar

 

 Hallo  ihr Lieben!
Zum Jahresabschluss habe ich mit meinem neuen Bullet Journal begonnen. 2018 hatte ich eins mit Linien, für 2019 habe ich mir eins mit Punkten zugelegt. Ich habe bisher noch nicht viele Seiten gemacht, aber die Januar-Seite und -Übersicht und das Grundgerüst der ersten Woche sind fertig. 2018 war mein Bullet Journal eher praktisch, dieses Jahr versuche ich es auch etwas schöner und kreativer zu gestalten. Dabei muss ich aber auch schauen, dass ich rechtzeitig die Bremse ziehe und nicht zu viele mache. 🙂

Für die Januar-Seite habe ich zuerst die Buchstauben aus Lawn Fawn Papier ausgestanzt und auf die Seite geklebt.          

Dann habe ich mir die Altenew Schablone genommen und mit „peacock feathers“ Distress Ink etwas Farbe um den Monatsnamen aufgebracht.

Da mir die Seite zu leer vorkam, habe ich mit dem Schneeflocken Stempelset von MFT noch die Ränder verziert. (Die Stempel sind von einigen Dye Inks verfärbt, das wird zwar nie wieder weg gehen, macht aber den Stempeln und dem Stempelergebnis auch nichts aus.)
Hier hätte es vielleicht auch etwas weniger sein können, aber als ich einmal dabei war, war ich wie in so einem „flow“. Hier passt noch etwas hin. hier auch, uh, da ist noch Platz,… .

 Dennoch bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Ich befinde mich ja auch noch in einem Lernprozess und eins meiner Ziele für 2019 ist es, den inneren Perfektionismus zu bändigen. Zufriedener zu sein. Das ist wichtig.

Auf der nächsten Seite habe ich eine Monatsübersicht gemacht, wo ich schon mal die wichtigsten Sachen eintragen kann. Ein Kalender-Layout mit Quadraten gefällt mir auch gut, das probier ich dann in einem späteren Monat mal aus. Hier konnte ich mich bei den Schneeflocken etwas besser beherrschen.

 Um die Wochenenden zu markieren, habe ich mir eine kleine Schablone gebastelt und etwas Distress Ink über die Tage verblendet.

Fertig war die Monatsübersicht.

Als nächstes ging es an die Wochenübersicht:

Mit Finelinern in den gleichen Farben, die ich schon in der Monatsübersicht genutzt habe, habe ich die erste Woche eingezeichnet.

Als Verzierung habe ich erst einmal ein paar Pfeile aufgestempelt. Der Rest wird noch folgen, wenn ich den Kalender mit meinen Terminen und To do’s fülle.
Da ich diese Woche noch frei habe, steht auch nicht viel an, so dass ich es noch nicht eilig hatte, alles einzutragen. Für die kommende Woche muss ich aber auf jeden Fall rechtzeitig beginnen.

Bei Instagram und Pinterest habe ich nach Bullet Journal Ideen gesucht und bin immer wieder auf Mood Tracker gestoßen. Tracker gibt es ja eine Menge. Aber viele benötige ich nicht. Ich trinke ausreichend, für Sport brauche ich auch keinen, also schien mir einer, wie meine Laune ist, ganz gut. Jetzt muss ich nur noch daran denken, ihn auch täglich auszufüllen. 😀

Ich hoffe, ihr kommt alle gut ins neue Jahr!
Guten Rutsch und alles Gute für 2019!
Bis nächstes Jahr!

LG Natalie

 

Material: 

Stempel: My Favorite Things „Simply Snowflakes“; Craft Emotions „Bullet Journal – Signs Big“; BoBunny „Emoji Stamp“
Stencil: Altenew „Sunburst“
Dies: Altenew „Calligraphy Alpha Die“
Stempelfarben: VersaFine „Onyx Black“; VersaColor „505 Icicle“; Distress Ink „Peacock Feathers“
Papier: Lawn Fawn „perfectly plaid rainbow“

Weiterlesen

Mach mal Pause (am Meer)

  Hallo 🙂

Heute habe ich eine Karte mit dem einem der neuen Stempelsets von Stampcorner gemacht.
Ich habe gerade eine sehr stressige Woche hinter mir
und da kam eine kleine Pause genau richtig!

Das Motiv hatte ich schon vor ein paar Tagen mit Alkoholmarkern angemalt
und nun war es an der Zeit, die restliche Karte zu basteln.
Ich habe mit die Wellen-Schablone von Altenew genommen und habe, damit es
farblich passt, mit roten Distress Inks die Wellen verblendet.
Dann habe ich die Karte entfernt und etwas versetzt wieder unter die Schablone gelegt,
um die weißen Flächen auch mit einem helleren rot zu versehen.

Danach habe ich auf einem Stück Vellum noch den Spruch „Mach mal Pause“
aus dem gleichen Stempelset in Bronze embossed und alles zusammen geklebt.

Material:

Stempel: Stampcorner „Maritim 4“
Stencil: Altenew „Scallop Builder“
Inks: Distress Inks; Memento; VersaMark
Marker: Spectrum Noir
Embossing: Ranger Super Fine Detail „Copper“

Weiterlesen

Halloween-Tag

 

Hallo 🙂

heute habe ich wieder ein Tag / einen Anhänger für euch, den man auch als Lesezeichen verwenden könnte.
Halloween ist ja nicht mehr weit entfernt und auch wenn ich es nicht feier, bastel ich doch immer gerne ein paar Kleinigkeiten dafür. Es gibt einfach viel zu viele süße Halloween-Sachen.

Zunächst habe ich aus weißem Cardstock einen Anhänger ausgestanzt und diesen dann mit Distress Ink „pumice stone“ verblendet, damit er nicht mehr strahlend weiß ist. Hätte ich hellgrauen Karton in der passenden Stärke gehabt, hätte ich auch den nehmen können, aber meine grauen Kartonblätter waren mir zu dunkel.

Dann habe ich eine Spinnweben-Schablone darauf gelegt und mit Distress Ink „hickory smoke“ verblendet. Das ist ein dunkleres Grau, das, wie der Name schon sagt, sehr rauchig wirkt.

Dann habe ich auf Marker-Cardstock mit Memento einige Motive gestempelt und mit Spectrum Noirs in Halloween-Farben coloriert. Grüne Haare sind super und ich komme so selten dazu, welche zu malen! 🙂
Dann habe ich die Motive mit einem kleinen weißen Rand ausgeschnitten. Wer möchte, kann auch die Stanzen dafür nutzen, aber ich spar mir meistens das Geld und schnibbel lieber selbst.

Dann habe ich alles zusammengeklebt, die Hexe mit Schaumstoffklebeband aufgeklebt und noch ein Bändchen durch die Öffnung gezogen.

Material: 

Stempel: My Favorite Things „Witch Way is the Candy?“
Stanze: My Favorite Things „Tall Tag Duo“
Inks & Farbe: Memento „Tuxedo Black“; Distress Inks; Spectrum Noir
Stencil: Echo Park „Cobweb“

Weiterlesen