facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Zu spät!

Hallo Ihr Lieben!
Mit dem Stempelset Hallo Sommer aus dem Juli-Release von Stampcorner habe ich ja jetzt schon drei Karten gezeigt. Deswegen habe ich heute mal das zweite neue Set Möwen Pups benutzt und diese Karte gewerkelt
Ich denke, in jeder Familie oder jedem Freundeskreis gibt es diese eine Person, auf die man immer warten muss, weil sie nie rechtzeitig da oder fertig ist. Daran musste ich denken, als ich diese Karte gemacht habe. Da sitzen alle Möwen pünktlich auf ihren Pollern, um dem Geburtstagskind ein Ständchen zu singen, aber eine Möwe kommt wieder zu spät. Das reiben ihr die anderen hier ordentlich unter die Nase, natürlich in Möwen-Manier….
Für den Hintergrund habe ich ein Stück weißen Cardstocks mit Distress Oxide Stormy Sky, Faded Jeans und Prize Ribbon gewischt und einige Wassertropfen darauf verteilt. Dann habe ich ein weiteres Stück weißen Cardstock mit Speckled Egg, Iced Spruce und Weathered Wood gewischt und die obere Kante mit einer Wellenstanze ausgestanzt. Das gibt ein tolles stürmisches Meer – das Wasser ist eben nicht überall tropisch-türkis. Und bei Möwen muss ich immer an die Nordsee denken…
Mit einem weißen Gelstift habe ich einige Lichtakzente oder auch Schaum auf der Wasseroberfläche verteilt und dann mit einer kleinen Wellenstanze von LawnFawn vier wellenförmige Schlitze hineingestanzt. Das Wasser habe ich mit 3D Tape auf den Himmel geklebt.
Und hier sind die genialen Möwen. Im Set sind noch viele mehr enthalten, für mich passten aber diese beiden hier am besten auf meine Karte.
Am Himmel ist der Übeltäter schon im Anflug. Aber das hindert die anderen Möwen nicht daran, lauthals „spät“ zu schreien. Ich habe drei kleine Sprechblasen aus weißem Cardstock gestanzt und darauf dann nur das Wort spät mit einem der Stempel aus dem Adventskalender 2020 mit schwarzer Tinte aufgestempelt. Dabei musste ich den Abstrich des P ein wenig kürzen – also mit Tape abdecken – damit der Text auch in die Sprechblase passt.
Für die Poller habe ich eine Stanze von CraftEmotions verwendet. Ich habe sie viermal aus weißem Cardstock gestanzt und mit Copics eingefärbt. Auf die Stelle, an der sich jeweils das Seil befindet, habe ich kleine Stücke Garn aufgeklebt. Dann habe ich die Poller durch die Schlitze im Wasser gesteckt und festgeklebt.
Die drei Möwen sind, ebenso wie die gerade anfliegende, mit Copics coloriert. Ich habe sie ausgeschnitten und jeweils auf einen Poller geklebt und dabei einen Poller frei gelassen.
Die Sprechblasen und die Möwe im Anflug sind wieder mit 3D Tape aufgeklebt.
Natürlich musste dann ein „nachträglich herzlichen Glückwunsch“ Text auf die Karte. Dafür habe ich das Herzlichen Glückwunsch aus dem Set Kleine Worte und das nachträglich aus dem Set Träume jeweils mit schwarzer Tinte auf weißen Cardstock gestempelt und ebenfalls mit 3D Tape unten auf meine Karte geklebt.
Ich wünsche Euch allen einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Yippie, Sommer Gnome Pull Tab Karte

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch eine interaktive Karte mit einem Stempel aus dem Stamp Corner – Stempel Set – Sommer Gnome. Da sich ja ein surfender Gnome in dem Set befindet, habe ich mich für eine Karte mit dem Lawn Fawn Let’s Toast Pull Tab Add On entschieden.

Begonnen habe ich mit dem Hintergrund und habe ein Stück Perfect Colouring Paper mit der Stamp Corner – A6 DIE – Wave ausgestanzt und mit Distress Oxide Tumbled Glass eingefärbt. Für die Wellen habe ich Distress Oxide – Salvaged Patina und Distress Oxide – Mermaid Lagoon verwendet. Für den kleinen Sandhügel habe ich Distress Ink – Antique Linen und Distress Ink – Tea Dye verwendet. Die Wolken sind mit einer My Favorite Things Stanze aus Perfect Colouring Papier ausgestanzt. Das Wort Yippie findet Ihr in dem Stamp Corner – Stempel Set – Auf Reisen. Den Gnome und die Muscheln, Seesterne, Sandburg und die Sonne habe ich mit Copics coloriert und mit Foam Dots ausgeklebt.

Für den Pull Tab Mechanismus habe ich das Lawn Fawn – Let’s Toast Pull Tab Add On verwendet und den surfenden Sommer Gnome aufgeklebt. Zieht man an dem Tab erscheint das Wort Cool aus dem Stamp Corner – Stempel Set – Pinguin. Zum Schluss habe ich alles mit CraftEmotions – 3D Foam Tape 2 mm und mit dem Stamp Corner – Sticky Tape auf meine weiße Grundkarte geklebt.

Ich wünsche Euch noch einen kreativen Tag, Tschüssi und bis bald.

Liebe Grüße

Angela

Materialliste:

Weiterlesen

Maritimer Bär

Hallo Ihr Lieben!
Heute wird es wieder maritim hier auf dem Blog. Denn heute habe ich eine weitere Karte mit dem Matrosen Set aus dem Juni-Release von Stampcorner für Euch. Dieser süße Bär ist nämlich auch im Set enthalten. Und der wollte natürlich auch auf eine Karte.
Als Hintergrund habe ich diesmal einen Bogen aus dem Paper Pack 04 von Stampcorner benutzt. Das ist türkisfarben mit weißem Ankerdruck. Und türkis-braungelb finde ich auch eine spannende Kombi. Das Papier habe ich dunkelgrau gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Und hier seht Ihr den süßen Bär genauer. Ich habe ihn mit Copics coloriert und anschließend ausgeschnitten. Dann habe ich ihn in einen Polaroid-Rahmen, gestanzt aus weißem Cardstock, gesteckt. Den restlichen Ausschnitt des Rahmens habe ich mit einem Bogen aus dem Paper Pack 02 hinterlegt und anschließend alles ebenfalls grau gemattet.
Unten auf den Rahmen habe ich ein Papierschiffchen und ein gestempeltes Ahoi geklebt – beides ebenfalls aus dem Stempelset.
Auf der rechten Seite habe ich aus gelbem Cardstock mit einer Stanze von CraftEmotions gestanzte Rohrkolben hinter den Rahmen gesetzt. Die Kolben habe ich mit Copics braun eingefärbt.
Anschließend habe ich aus dem selben gelben Cardstock drei Sterne in unterschiedlichen Größen ausgestanzt und sie hinter dem Polaroid angeordnet. Der mittlere Stern ging irgendwie komisch in die Rohrkolben über, deswegen habe ich einen kleineren Stern aus dem grau-weiß gestreiften Designpapier geschnitten und ihn auf den gelben Stern geklebt. So passte das besser.
Da mir das Ahoi allein zu wenig Text war, habe ich noch zwei Stempel aus dem Set Kleine Worte verwendet und sie mit Versafine Clair Morning Mist, das ich auch zum Stempeln des Wortes Ahoi benutzt habe, auf schmale Streifen weißen Cardstocks gestempelt. Die habe ich oberhalb des Polaroids auf die Karte geklebt.
Zum Schluss habe ich dann noch grau-holografische Pailetten von Simple and Basic auf der Karte verteilt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Karte zum Ruhestand

 Hallo Ihr Lieben!
Heute habe ich noch eine Karte zum Ruhestand zu zeigen – momentan brauche ich da einige von. Tja, was macht man da? Motivtechnisch tue ich mich da oft echt schwer. Aber dann kam das Stempelset Nur kein Stress von Stampcorner zwischen die Finger. Und so ist die Idee zu dieser Karte entstanden.
Hier habe ich ein Stück weißen Cardstocks schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Im oberen Bereich habe ich mit einem Blending Brush etwas Distress Oxide Tumbled Glass aufgewischt und dann das Opaque White von Copic mit einem Pinsel darüber gespritzt. Den unteren Teil der Karte habe ich weiß gelassen.
 Die süße Schildkröte aus dem Stempelset Nur kein Stress… ist mit Copics coloriert. Die hat so einen tollen gelangweilten Gesichtsausdruck! Um sie noch chilliger zu machen, habe ich ihr außerdem ein aus dem Mund hängendes Gänseblümchen verpasst. Coloriert habe ich mit Copics in verschiedenen Grüntönen und die Schildkröte anschließend ausgeschnitten.
Als Rahmen für die Schildkröte habe ich die Magic Iris Tropical Leaves Add-On Stanze von LawnFawn aus grünem Cardstock gestanzt und dann von innen her mit Distress Oxide Peeled Paint und Forest Moss schattiert. Die weißen Details auf der Schildkröte und dem Blätterkreis sind mit einem weißen Gelstift gemacht.
Hinter die Schilkröte habe ich dann noch das Schild aus dem neuen Stempelset Rente von Stampcorner gesetzt. Da das Schild eigentlich in die andere Richtung zeigt, habe ich es zweimal gestempelt, einmal nur den Pfahl und einmal das Schild ausgeschnitten und das Schild dann auf den Kopf gedreht wieder auf den Pfahl geklebt. Darauf habe ich dann das Wort Ruhestand gestempelt und auch das Schild mit Copics coloriert. Und so läuft die Schildkröte dann auch in die richtige Richtung.
Da ich das Chill-Kröten Wortspiel so toll fand, habe ich es auf meiner Karte integriert. Ich habe die Buchstaben für das Wort Chill mit dem Handletter Uppercase Alphabet von CraftEmotions aus schwarzem Cardstock und einem Bogen Designpapier ausgestanzt und beide jeweils leicht versetzt aufeinander geklebt. Diese Buchstaben habe ich dann unterhalb des Blätterkranzes auf die Karte geklebt. Da die Blätterspitzen unter den Buchstaben gestört haben, habe ich sie im unteren Bereich des Kranzes gerade weggeschnitten.
Unterhalb des Wortes Chill habe ich ein Kröte direkt auf die Karte gestempelt. Dafür habe ich den hinteren Teil des eigentlichen Chillkröte-Stempels aus dem Set Nur kein Stress…. verwendet.
Und darunter kam ein weiterer Stempel aus dem Set Rente zum Einsatz. Der enthält eigentlich noch zwei weitere Zeilen, mir haben aber nur diese beiden zur Schildkröte besser gefallen. Deshalb habe ich nur diese beiden abgestempelt und dann die schwarze Linie darunter einzeln wieder dazugestempelt, so dass der Text auch einen passenden Abschluss hat.
Habt alle einen gechillten Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Good things are going to happen

Hallo Ihr Lieben!
Heute habe ich eine weitere blumige Karte zu zeigen. Ich liebe Magnolien, leider sind sie im Garten bereits verblüht. Aber auf meiner Karte kann ich sie wieder aufblühen lassen.
Für meine Karte habe ich die tolle Magnolia A2 Stanze von WhimsyStamps benutzt. Ich finde die wunderbar, und auch wenn es eher eine Hintergrundstanze ist, kann man damit auch ohne weitere Motive eine wunderschöne Karte machen. Ich habe hier aber doch noch etwas dazu kombiniert, so wirkt die Karte noch frühlingshafter.
Die besagte Magnolien-Stanze habe ich viermal aus weißem Cardstock gestanzt und die Lagen aufeinander geklebt. Die Blütenblätter und Blätter einer der gestanzten Lagen habe ich mit Copics sowie einem weißen Gelstift coloriert und dann wieder in das Muster eingeklebt. Das dauert zwar ein wenig, der Effekt ist aber klasse. Anschließend habe ich alles auf schwarzen Cardstock gesetzt, der lässt die Motive so richtig herausstechen.
Die Lagen habe ich hellgrün gemattet und anschließend alles auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
 Hier könnt Ihr die colorierten Blüten besser erkennen. Die Blumenmitten habe ich außerdem gelb coloriert.
Der tolle Schmetterling ist aus dem Winged Wonders Stempelset von MFT. Ich wollte schon lange Schmetterlinge in dieser Art, da kam mir deren April-Release gerade recht.
Ich habe den Schmetterling mit dem No-Line Ink Stempelkissen von InkOn3 abgestempelt und dann den Schmetterling mit Copics coloriert. Da man an den dunkler grünen Bereichen aber das Muster des Stempels nicht mehr richtig gesehen hat, habe ich anschließend das Motiv mit dem selben Stempelkissen nochmal über die Coloration gestempelt. Zum Glück hatte ich den Stempel vorsichtshalber in meinem Stempeltool gelassen. Nun sieht man trotz No-Line Coloring alle fein detailierten Linien auf den Schmetterlingsflügeln. Anschließend habe ich den Schmetterling ausgeschnitten und im oberen Bereich auf meine Karte geklebt.
Nun fehlte noch ein Text für meine Karte. Den habe ich wieder mit einem Mix aus gestanzten Buchstaben und gestempeltem Text gemacht.
Für das Wort smile habe ich die einzelnen Buchstaben mit einem Alphabet-Stanzenset von CraftEmotion aus hellgrünem Cardsdtock gestanzt, alles auf schwarzem Cardstock zusammengesetzt und dann so mit der Schere ausgeschnitten, dass ein schmaler schwarzer Schatten rund um die Buchstaben stehen blieb.
Der andere Text ist mit einem Stempel aus dem Wind me Up Stempelset von Tracey Hey. Ich habe ihn mit schwarzer Tinte auf zwei Streifen des hellgrünen Cardstocks verteilt und diese unter das Wort smile gesetzt.
Als Deko habe ich dann noch einige goldene Pailetten auf der Karte verteilt.
Und hier kann man die Tiefe, die die Karte hat, noch einmal besser sehen.
Ich wünsche Euch allen einen tollen Tag mit vielen Gründen zum Lächeln! Eure Kathrin
Weiterlesen

Glückspost

Hallo Ihr Lieben!
Ein wundervolles, gesundes, aufregendes und kreatives Jahr wünsche ich euch allen!
Ich hoffe Ihr seid gut reingekommen und hattet einen fantastischen Abend.

Zum neuen Jahr schicke ich euch eine große Portion Glück.

Das kleine Schweinchen bringt nicht nur ganz viel Glück, es bringt auf dem neuen Stempelset „Oops“ auch noch drei tierische Freunde mit.

Zusätzlich habe ich die Stamp Corner Stanze „Glückspost“,  den Kleeblatt-Stencil von CraftEmotions und Distress Oxide Mowed Lawn verwendet.

Herzliche Neujahrsgrüße,

Eure Nina

Weiterlesen

Fröhliche Weihnachten!

Hallo Ihr Lieben!
Ich wünsche Euch ein wundervolles und besinnliches Weihnachtsfest!
Heute habe ich daher auch nochmal eine Weihnachtskarte für Euch und zusätzlich auch einen kleinen Vorgeschmack auf das neue Set, das am 1. Januar 2022 erscheinen wird.

Der süße Wauzi durfte heute auf eine Mini Slimline Karte, die ich mit einer Simple and Basic Stanzschablone gewerkelt habe.
Die Ecken habe ich mit den „Holly Berries“ von My favorite things dekoriert. Sowohl das Motiv als auch die Dekoration habe ich mit Copics und Polychromos koloriert.

Den Schriftzug habe ich mit Memento in schwarz abgestempelt und dann mit durchsichtigem glitzerndem Embossingpulver embosst.
Im Hintergrund durfte noch eine Mattung her, diese ist aus einem Paperpad von My favorite things.

Ganz liebe Grüße zum Fest,

Eure Nina

Weiterlesen

Eine – oder die? – Weihnachtsmaus

 Hallo Ihr Lieben!
Sicher kennt Ihr alle das Gedicht von der Weihnachtsmaus. Nun, ich habe keine Ahnung, ob sie es ist, die es sich auf meiner Karte gemütlich gemacht hat, oder eine ganz normale Maus in Weihnachtsstimmung. Aber süß ist sie auf jeden Fall.
Hier habe ich eine weitere Slimline Card gewerkelt.
Aus kraftfarbenem Cardstock habe ich eine der Slimline Deckle Edge Stanzen von Stampcorner gestanzt. Dann habe ich die Ränder leicht mit Distress Ink Frayed Burlap und Walnut Stain gewischt.
In den oberen Bereich der Karte habe ich mit Versafine Claire Rain Forest Tinte den Zweig aus dem Slimline Pines Stempelset von WhimsyStamps abgestempelt. Dann habe ich die Nadeln mit einem grünen Polychromo ausgemalt und mit einem weißen Gelpen ein paar Highlights hinzugefügt. Anschließend habe ich weiße Acrylfarbe über den kompletten Cardstock gespritzt.
Der Text hier ist aus goldenem Glitzer Cardstock gestanzt, darunter befinden sich zwei Lagen aus kraftfarbenem Cardstock, so dass der Text etwas hochgehoben wird. Und weil sich das Gold nicht ganz so toll von dem kraftfarbenen Cardstock abgehoben hat, habe ich noch mit einem weißen Gelmarker ein paar als Schatten drumherum gemalt. Das hebt ihn mehr hervor.
Die süße Maus ist aus dem Stempelset Weihnachtsmaus von Stampcorner. Ich habe sie mit Copics coloriert und per Hand ausgeschnitten. Einige Details sind wieder mit einem weißen Gelpen gemacht.
Meine Maus hält sich ganz fest an einer roten Weihnachtskugel fest und träumt von Heiligabend.
Die Christbaumkugeln sind aus dem Stanzenset Slimline Scalop Christmas Baubles von CraftEmotions. Ich habe sie aus rotem bzw. korallefarbenem Cardstock gestanzt und anschließend mit Copics ein wenig schattiert. Die Stanzen prägen auch tolle Details in die Kugeln, die waren mit hier aber zu viel, denn sie hätten der Maus zu sehr die Show gestohlen. Aber mit einem goldenen Gelpen habe ich zumindest die eingeprägten Linien auf der runden Kugel nachgemalt. Und damit die herzförmige Kugeln nicht zu kurz kommt, habe ich dort die kleinen, eigentlich geprägten Punkte, nachgetupft. Dann habe ich auf beide Kugeln ein wenig Glossy Accents aufgetragen und Glitter in den Farben der Kugeln dort eingestreut. Ein wenig Glitzer brauchte die Karte, finde ich. Und weil ich schon dabei war, Glitzer einzubauen, habe ich die Aufhänger an den Kugeln aus goldenem Glitzer Cardstock gestanzt.
Durch die Aufhänger habe ich goldenes Twine gezogen, das andere Ende habe ich durch kleine Löcher, die ich knapp über den Zweigen in den Cardstock gebohrt habe, gezogen und auf der Rückseite der Karte festgeklebt.
Die korallefarbene Kugel ist mit dünnem, die rote mit der Maus mit dickem 3D Tape auf die Karte geklebt.
Zum Schluss habe ich noch ein paar goldene Perlen auf der Karte verteilt und alles auf eine weiße Slimline Karte geklebt.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Santa Selfie

Hallo 🙂

fröhlichen Nikolaus-Tag! Ich hoffe, du warst artig! 🎅

Meine Weihnachtsproduktion ist so gut wie beendet, also wird es auch bald wieder etwas anderes geben. Versprochen!

Für diese Karte habe ich die Motive mit Copics coloriert und da ich die gelb-goldenen Rahmen nutzen wollte, habe ich mich für einen gelben Hintergrund entschieden. Die dunkelblaue Karte gibt einen guten Kontrast.

Mit einem weißen und einem goldenen Gelstift habe ich noch Sternchen und Schneeflocken gemalt.

Ich wünsche einen guten Start in die Woche!
LG Natalie

Material

Stempel: My Favorite Things „Christmas sELFies“Craft emotions „Handletter – Wörter Weihnachten, klein“
Stanzen: My Favorite Things „Polaroid Shaker Frame“;
Farbe: Memento „Tuxedo Black“CopicsNuvo Glitter Drops „white blizzard“weißer Gelstift; goldener Gelstift; VersaMarkweißes Embossingpulver
Papier: Perfect Colouring Paper; Glitzerpapier;

 

Weiterlesen

Deck the Halls

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch eine weitere Weihnachtskarte. Neu im November gibt es ein süßes Stempelset mit Mäusen – und dieser kleine Kerl hier hat es mir besonders angetan. Er ist auf jeden Fall in Weihnachtsstimmung und fängt gerade mit der Weihnachtsdeko an.
Ich habe hier ganz bewusst eine One Layer Card gemacht. Ja, manchmal reitet mich der Teufel… 😉 Basis war ein Stück hellen craftfarbenen Cardstocks, auf dem ich die Szene gestempelt bzw. per Hand gemalt habe.
Unten auf diesen Cardstock habe ich mit weißem Embossingpulver ein deck the halls – also „dekoriert die Säle“ – aus dem Stempelset Deck the Halls von LawnFawn aufembosst. Das war irgendwie der einzige Text in meinem Fundus, der zu meiner Szene passte.
Den Cardstock habe ich mit einem Stück rot-weiß gestreiften Designpapiers aus dem Cool Collab Paper Pad von MFT hinterlegt und dabei den Cardstock mit der Szene mit 3D Tape aufgeklebt. Dann habe ich beide Lagen auf einen weißen Kartenrohling geklebt.
Hier ist die süße Maus mit ihrere Käsegirlande! Ich habe sie abgestempelt, maskiert und dann die Christbaumkugeln um sie herum verteilt auf den Boden gestempelt.
Das Mauseloch ist, ebenso wie der Boden und die Zierleiste, per Hand gemacht. Für das Mauseloch habe ich eine Arched Window Stanzen von CraftEmotions verwendet und mit einem Bleistift nachgemalt. So wurde der Bogen schön gleichmäßig.
Coloriert habe ich die Szene mit Copics. Der kraftfarbene Cardstock ist sehr fasrig und somit eigentlich nicht so toll für die Coloration mit Copics geeignet. Ich habe die Farbe jeweils gut trocknen lassen, bevor ich einen angrenzenden Bereich coloriert habe. Anschließend habe ich einen weißen Polychromo benutzt, um einige Stellen ein wenig aufzuhellen. Durch den kraftfarbenen Cardstock wirken die Farben immer ein wenig dunkler. Ich habe mit dem Polychromo nur ganz leicht die Stellen übermalt, die ich aufhellen wollte.
Das Fell an der Mütze sowie die Highlights auf den Christbaumkugeln habe ich mit einem weißen Gelpen gemacht.
Anschließend habe ich die Maus und das Mauseloch maskiert und den Bereich unterhalb der Randleiste an der Wand ebenfalls mit Masking Tape abgedeckt. Mit einem etwas kleineren Blender Brush habe ich dann die Wand hinter der Maus und rund um das Mauseloch mit weißer Stempelfarbe gewischt.
Und hier sieht man noch, wie das 3D Tape unter dem Cardstock mit der Szene der Karte einen tollen Touch verleiht.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen