facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Oh je, die Weihnachtskekse!!

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch diese Karte mit dem neuen Stempelset designed von Oma Plott. Und ich zeige Euch damit, dass ein wenig „Um-die-Ecke-Denken“ es möglich macht, auch nicht-weihnachtliche Stempel für eine Weihnachtskarte zu verwenden. Wobei meine Karte dann eher eine Weihnachts-Katastrophen-Karte ist…
Als ich das Monster das erste Mal sah, hat mich sein erschrocken-unschuldiger Blick sofort angesprochen. Und mir kam die Idee, diesen Blick auszunutzen. Und so wurde er hier auf frischer Tat ertappt, wie er wohl alle Weihnachtsplätzchen aufgefuttert hat. Auch wenn er es vehement leugnet, die Krümel, der angebissene Lebkuchenmann und seine noch vollen Backen verraten ihn. Und das einen Tag vor Heiligabend! Aber kann man so einem kleinen Kerl böse sein?
Für den Hintergrund habe ich mir erst eine Maske mit der große Sprechblase aus dem Comic Speech Bubbles Stanzenset von WhimsyStamps geschnitten. Damit habe ich den oberen Teil eines Stücks weißen Cardstocks abgedeckt. Den Rest habe ich mit Distress Oxide Cracked Pistacchio, Rustic Wilderness und Black Soot gewischt und ein wenig Wasser darüber getropft. Die Sprechblase habe ich an den äußeren Rändern mit Distress Oxide Hickory Smoke gewischt.
In die Sprechblase habe ich den Text „welche Kekse?“ – mit vollem Mund natürlich „welfe Kekfe?“ gesetzt. Dafür habe ich die einzelnen Buchstaben mit dem Mini Alphabet and Numbers Stanzenset von CCDesings aus schwarzem Cardstock gestanzt und in die Sprechblase geklebt. Ein Fragezeichen gibt es in diesem Set nicht – ich habe einfach den unteren Querstrich der 2 weggeschnitten, sie etwas höher als den Rest der Buchstaben aufgeklebt und darunter einen kleinen Kreis geklebt.
Die Highlights auf den Buchstaben habe ich mit einem weißen Gelpen gemacht.
Unten auf der Karte habe ich einen Streifen schwarzen Cardstocks geklebt, auf den ich den Rest meines Textes mit weißem Embossingpulver aufembosst habe. Das „echt jetzt?!“ ist aus dem gleichnamigen Stempelset von Stampcorner, ebenfalls von Oma Plott designed. Der Text darunter ist aus dem nicht mehr erhältlichen Set Advent, Advent – aber der passte hier einfach so wunderbar, dass ich den Stempel trotzdem verwendet habe.
Und hier seht Ihr das bedröppelte Monsterchen. Ich finde es einfach zu knuffig!
Ich habe es mit der Keksdose aus dem Set Milk and Cookies, sowie dem angebissenen Lebkuchenmann und den Krümeln aus dem Set Tiny Gingerbread, beide von LawnFawn, kombiniert. Auch um den Mund herum habe ich ein paar Krümel gestempelt.
Coloriert habe ich alle Motive mit Copics. Beim Colorieren habe ich die Backen des Monsters noch etwas voller gemalt. Die kleinen Punkte im Gesicht habe ich mit dunkel- und hellgrünen Finelinern gemacht.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen