facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop

Ahoi – Box

Hallo Ihr Lieben!

Ich freue mich so sehr, dass ich Euch heute schon ein Motiv aus einem neuen Stempelset aus dem September-Release vorstellen darf. Die liebe Manuela hat es tatsächlich möglich gemacht und ist eine Cooperation mit Stuff deluxe eingegangen. Ich liebe die Motive ja schon lange und freue mich deshalb um so mehr, die auch als Stempel zu besitzen.

Heute habe ich die kleine Matrosen-Ente in Szene gesetzt!

 

Dieses Mal nicht auf einer Karte, sondern auf einer Box!

Um den Deckel der Box zu gestalten, habe ich die Aufleger-Stanze „Wave“ ein bisschen zweckentfremdet. Die Box selbst habe ich den Maßen entsprechend angepasst. Falls Interesse an einer Anleitung besteht, dann lasst doch eine Kommentar hier. Ich würde dann – nach meinem Urlaub – eine Anleitung erstellen.

Im Hintergrund habe ich Papier verwendet, dass ebenfalls aus der Cooperation mit Stuff deluxe entstanden und dann auch ab dem 01. September im Shop erhältlich ist.

Die „Ahoi-Stanze“ findet Ihr hier.

 

Coloriert habe ich den kleinen Matrosen mit Polychromos. Da ich keine passenden Naschis zur Hand hatte, habe ich den kleinen Bär mal in die Box gesetzt. Aber da könnt Ihr ja reingeben, was Ihr wollt 😉

Ihr seht also … im September kommt ein grandioses Release auf Euch zu! Seid gespannt!

Liebe Grüße

Anja

Weiterlesen

Für Dich …

 

 

 

 

Guten Morgen Ihr Lieben!

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Freitag. Wie schnell doch immer so eine Woche vergeht.

Heute zeige ich Euch hier eine Karte, in der eine kleine Box direkt integriert ist. Also die Box sitzt nicht fest, sie kann auch einzeln zu der Karte genommen werden.

 

 

Bei der Kaarte handelt es sich um die Größe A6 (14,8 cm x 10,5 cm), die oben gefalzt ist. Die Box hat eine Seitenlänge von 5 cm. Also habe ich oben aus der Karte eine Aussparung von 5,1 cm x 2,5 cm ausgeschnitten. das sieht man auch auf dem folgenden Foto …

 

 

Wenn man die Karte komplett aufklappt, ist dort ein Loch von 5,1 cm x 5 cm.

Ich habe auf die Karte noch einen Aufleger, der ebenfalls diese Aussparung hat. Den Hintergrund habe ich mit schwarzen Sprenkeln versehen. Der Schriftzug „Von Herzen“ ist eine Stanze, die Ihr hier findet. Das kleine Stinktier habe ich mit Polychromos coloriert und stammt aus einem Stempelset von mft.

Die Box habe ich mit der nagelneuen Stanze „Box 1“ gewerkelt. Ich kann Euch nur sagen: „Die Stanze ist ein Traum!!! Da passt alles 100 %ig“

Wenn Ihr die >Box dann fertig habt, könnt Ihr sie oben in die Karte stellen.

Ich hoffe, ich habe das einigermaßen verständlich erklärt. Wenn Ihr Fragen habt, Ihr wisst, wo Ihr mich findet. Schreibt mich einfach an … Instagram oder Facebook.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund!

 

Liebe Grüße

Anja

Weiterlesen

from our home to yours

Hallo Ihr Lieben!
Heute zeige ich Euch mal keine Karte. Stattdesssen habe ich eine Matchbox gewerkelt – und sie kommt im weihnachtlichen Design daher.
Hier habe ich wirklich farblich mal absolut klassisch in rot und grün gearbeitet. Eigentlich ja nicht meine Farbkombi, aber hier passte es einfach und gefällt sogar mir.
Für das Grundgerüst meiner Box habe ich die Matchbox-Stanze von Modascrap verwendet. Die hat mit etwa 6 x 8 cm eine tolle Größe. Beide Teile habe ich aus kraftfarbenem Cardstock gestanzt.
Die Hülle habe ich dann erst jeweils mit rotem Cardstock beklebt, darauf kam ein Stück des tollen rot-weiß gestreiften Designpapiers aus dem Cool Collab Paper Pad von MFT. Könnte mal bitte jemand einen Papierblock mit nur diesem Design entwerfen? Gerade für Weihnachten liebe ich es! Das Designpapier habe ich mit 3D Tape auf den roten Cardstock geklebt. Im Nachhinein hätte ich vielleicht etwas dünneres Tape verwenden sollen, denn der 3D Effekt ist schon sehr groß, aber es stört auch nicht wirklich.
Dekoriert habe ich die Oberseite der Hülle mit einem der Texte aus dem Magic Holiday Messages Stempelset von LawnFawn – und den Text mit einem Chalkboard-Look aufgebracht. Der hat es mir momentan angetan. Dabei wird der Stempel mit dem Frosted Crystal Embossingpulver von Ranger auf schwarzen Cardstock embosst und anschließend mit normaler Tafelkreide übermalt. Die wird mit dem Finger verwischt und so ergibt sich dieser tolle Tafel-Look. Die kleine Deko im Text war fast ein wenig zu fein für diese Technik. Aber ich habe die Ilexblätter einfach mit einem weißen Gelpen ausgemalt und bin nach dem Trocknen mit einem grünen Copic darübergegangen. Auf die gleiche Art, nur eben mit rotem Copic, habe ich auch das Wort happy ausgemalt. Die Beeren bei den Blättern habe ich mit roten Stickles gefüllt. So sind auch diese feinen Details gut erkennbar.
Den Text habe ich mit einer weiteren Kreisstanze aus dem Set von Crealies ausgestanzt und mit dünnem 3D Tape auf einen gewellten Kreis, gestanzt aus grünem Cardstock, geklebt und ebenfalls mit dünnem 3D Tape auf die Box geklebt. Zuvor habe ich noch ein Stück schwarzes Twine um die Box gewickelt und leicht rechts versetzt zur Schleife gebunden.
Der zweite Text auf dem Deckel ist aus dem Stempelset Winter Village von LawnFawn und mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst. Dann habe ich den Text in drei Teile geschnitten und auf die Box geklebt.
Im Inneren der Matchbox ist aber kein Platz für ein Geschenk – ich habe dort eine kleine Weihnachtsnacht-Szene gestaltet. So macht auch der „from our home to yours“ Text auf der Vorderseite mehr Sinn.
Hier habe ich eines der Paper Village Häuser von Sizzix verwendet und in ein Weihnachtshaus verwandelt. Ich habe es aus dem dunkelbraunen Woodgrain-Cardstock von LawnFawn gestanzt und ganz leicht weiße Stempelfarbe aufgewischt, um die Struktur des Cardstocks mehr hervorzuheben.Tür und Fensterrahmen – die muss man per Hand zuschneiden, geht aber gut – sind aus weißem Cardstock gemacht.
Die Schleife an der Tür und die Lichterkette im Dachgiebel sind aus dem Build a House Christmas Add-On Stanzenset von LawnFawn. Die Lichter der Lichterkette habe ich aus Vellum gestanzt und mit Glitzerkleber überzogen. Die Form der Lichterkette ist etwas anders als die Dachform des Hauses, aber man kann sie ganz leicht in Form biegen.
Das Haus hätte gerade so in die Box gepasst – es hat mir aber nicht gefallen, dass es so vorne an der Kante stand. Deswegen habe ich die Seitenteile einfach halbiert und beide Häuserhälften ineinander geklebt.
Für den Schnee habe ich die Grid Paste Snowfall aus dem Holiday Texture Paste Set von Ranger benutzt. Den habe ich auf das Dach, den Boden und auch die beiden Tannenbäume, die ich seitlich des Hauses noch angebracht habe, aufgetragen.
Bei der Box selbst habe ich vor dem Zusammenkleben die Rückseite – also eigentlich den Boden der Box – sowie die später sichtbaren Seiten der Seitenteile mit Distress Oxide Chipped Sapphire und Black Soot gewischt. Ein brauner Himmel hätte komisch ausgesehen… Ich habe ein paar Wassertropfen und anschließend silberfarbene Metallic-Watercolor aufgespritzt.
Der Weihnachtsmann am Himmel ist aus dem Set Ready, Set, Snow von LawnFawn. Den Mond habe ich einfach mit einer kleinen Kreisstanze aus gelbem Cardstock gestanzt. Damit sie besser in die Szene passen, habe ich sie mit 3D Tape aufeinander und in die Box geklebt.
Zum Schluss habe ich noch ein paar kleine silberen Stern-Pailetten auf den Himmel geklebt.
Vielleicht habt Ihr auf dem allerersten Bild im Post bereits das „Ding“ neben der Box gesehen. Das ist eine kleine Lampe. Und die braucht  man, damit das Haus auch einladend leuchtet!
Ich habe in den Boden der Box sowie die Rückseite des Hauses ein Loch geschnitten, in das der vordere Teil der Lampe gerade eben hineinpasst. So leuchtet nur das Haus – und man kann auch erkennen, dass im Zimmer hinter dem linken Fenster bereits ein Weihnachtsbaum steht… Den habe ich aus schwarzem Cardstock gestanzt und einfach innen ins Haus geklebt.
Habt alle einen wundervollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Origamischachtel aus maritimen Designpapier

Huhu!

 

Habt Ihr es schon gesehen? Es gibt ja jetzt Shop-eigenes Designpapier. Die erste Edition ist maritim und passt ja damit super zu den vielen maritimen Stempeln, die es im Shop gibt. Ich habe es gleich mal zu einer Schachtel verarbeitet.

Es ist ja auch gestern eine neue Challenge zum Thema Designpapier bei uns auf dem Challengeblog gestartet. Macht Ihr mit? Wie jedes Mal, gibt es auch wieder etwas zu gewinnen.

 

Für solch eine Schachtel benötigt man acht gleich große, quadratische Papiere. So bot es sich quasi an, das Designpapier zu verwenden. Die Teile werden einzeln gefaltet und dann nur ineinander gesteckt. Bei Origami wird nicht geklebt. Es hält trotzdem total fest.

Die ausführliche Beschreibung mit Schritt für Schritt Anleitung und Bildern findet Ihr auf meinem Blog KLICK.

 

Herzliche Grüße von der stempelfrida

Weiterlesen

Matchbox mit Törtchen und Monster

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr diese „Du, hättest Du zufällig… Ich brauche das morgen“-Fragen? Eine solche Last-Minute Bastelei ist diese Matchbox.
Nun muss ich zugeben, dass ich hier aufgrund der kurzen Zeit ein wenig geschummelt habe: die Matchbox ist eine bereits fertig gekaufte. Meine Tochter hat mir davon vor kurzem zwei Packungen gegeben, und die kamen hier natürlich wie gelegen.
Ich habe die Matchbox mit braunem Designpapier mit weißen Herzchen beklebt.
Der tolle Text ist aus dem Stempelset Geburtstag 2. Ich habe ihn in mehrere Stücke geteilt – erstens, um ihn auf der Box verteilen zu können, zweitens, um ihn mehrfarbig stempeln zu können und drittens, weil er so wie er war ein wenig zu breit für die Box war. Also habe ich die Teile „mehr als“ und „tausend“ einzeln ausgeschnitten und nebeneinander über die Zeile „Wörtchen“ geklebt. Die Worte Törtchen und Wörtchen sind jeweils mit roter Tinte gestempelt und mit rotem Cardstock gemattet.
Als Motiv passte zu dem Spruch natürlich das kleine Monster mit der Torte perfekt!
Ich habe es abgestempelt, mit Copics coloriert und ausgeschnitten. Die Hörner sind noch mit dem Glitterpen von LawnFawn beglittert, aber das sieht man auf dem Bild leider nicht.
Um das Monster habe ich einen runden Rahmen, gestanzt aus weißem Cardstock, geklebt und dann noch ein paar pinkfarbene Enamel Accents auf der Box verteilt.
Habt alle einen monstermäßig tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Eine Buchgutschein-Verpackung

Hallo Ihr Lieben!

Heute zeige ich Euch eine Verpackung. Oft ist es schwer, den Überblick zu behalten, welches Buch jemand schon kennt – vor allem, wenn derjenige oft in die Bücherei geht. Also wird lieber ein Gutschein für den  Buchladen verschenkt. Und die Verpackung habe ich, passend zum Gutschein, auch wie ein Buch gestaltet.

Das Buch habe ich aus dunkelrotem Cardstock gewerkelt und mit goldenen Akzenten dekoriert. An den Ecken habe ich goldene Buchecken aus Metall angebracht.
Auf dem Deckel habe ich erst einen Rahmen aus goldenem Spiegelcardstock aufgeklebt, darauf kam ein Stück Cheesecloth.
Das  süße Motiv aus dem Stempelset Freunde 4 habe ich mit Copics coloriert und ausgeschnitten. Dann habe ich es mittig auf einen Kreis aus weißem Cardstock geklebt, den ich vorher von unten her mit Distress Oxide Hickory Smoke und Pumice Stone gewischt habe. Über die beiden Leseratten habe ich dann ein paar Buchstaben aus dem Alphabet Mini Stempelset von WhimsyStamps mit grüner Tinte aufgestempelt. Um den Kreis habe ich dann noch einen Rahmen aus kraftfarbenem Cardstock aufgeklebt.
Der Text ist aus dem Stempelst Cozy Companions von MFT und ebenfalls mit grüner Tinte gestempelt. Dann habe ich ihn mit goldenem Spiegelcardstock gemattet und unterhalb des Motives quer über den Kreis geklebt.
Im Inneren des Buches befindet sich eine Schachtel, in die der Gutschein passt.
Dafür habe ich die Streichholzschachtel von ModaScrap aus weißem Cardstock gestanzt und die Seiten von Schublade und Hülle mit Distress Oxide Hickory Smoke ein wenig eingefärbt.
Die Matchbox hab ich dann in das Buch geklebt. Das Buch bzw. die Außenseite ist einfach aus einem Streifen Cardstocks gemacht. Ich habe zu Länge und Breite der Box jeweils 2 cm hinzugerechnet, dieses Maß mal zwei genommen und die Höhe der Matchbox verdoppelt. Den mittleren Teil habe ich über die Tischkante gezogen, um ihn ein wenig zu biegen und dann die Box einfach oben und unten innen am Buch angeklebt. So entsteht dann auch der abgerundete Buchrücken.
Auch den Buchrücken habe ich ein wenig dekoriert. Ich liebe in weinrotes Leder gebundene Bücher mit Golddekor. Also habe ich auch hier zwei Streifen aus goldenem Spiegelcardstock um die Rundung geklebt und mittig ein weiteres Stück längs aufgeklebt.
Und weil ein so schön gebundenes Buch auch ein Lesezeichen braucht, habe ich an der hinteren Außenseite der Matchbox noch ein Stück weinrotes Satinband angeklebt, das ich unten am Buch herausschauen lassen habe.
Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin
Weiterlesen

Hui-BUH

Hallo Ihr Lieben!

Ich weiß, es ist noch etwas hin bis Halloween. Aber das kleine Gespenst hatte sich einfach auf meinen Basteltisch geschlichen. Ich denke, er wollte auch mal zum Einsatz kommen. Und so zeige ich heute auf dem Stampcorner Blog mein erstes Halloweenprojekt für dieses Jahr.

Hier könnt Ihr den kleinen Spukgesellen näher sehen. Gruselig ist er ja nicht wirklich, aber dafür ein wenig frech, mit der herausgestreckten Zunge. Aber er gibt sich Mühe…

Ich habe hier die Tiny Gift Box von LawnFawn benutzt. Und ich muss sagen, die macht ihrem Namen alle Ehre. Sie ist wirklich klein! Aber für das Gespenst war doch noch genug Platz. Coloriert habe ich mit Copics.

Ich habe die Box aus schwarzem Cardstock gestanzt und den Deckel mit schwarzem Designpapier mit weißen Punkten beklebt. Außerdem habe ich hier noch den Eerie Tree von MFT und einen Nebelschwaden, ebenfalls von MFT, aufgeklebt.

Die Seitenteile der Box sind mit grau-beige und orange gestreiftem Papier beklebt. Und vorne durfte noch ein Text nicht fehlen. Das Hui bringt das kleine Gespenst mit, das BUH habe ich dann mit einer Alphabet-Stanze von Craft Emotions aus schwarzem Glittercardstock gestanzt und neben das Hui geklebt.

Naja, und so wäre die Box fast ein wenig langweilig. Deswegen legt sich das Gespenst nochmal extra für Euch ins Zeug:

Es gibt diese Teile, um Motive wackeln zu lassen. Ich will gerade keinen Namen nennen, denn ich mache mir die, vor allem für so kleine Motive, gern selbst. Einfach ein Stück dünnen Draht zwei bis drei Mal um einen Stift wickeln und die Enden mit Heißkleber auf je einen kleinen Cardstockkreis kleben. Darauf dann das Motiv und es wackelt wunderbar.

Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin

Weiterlesen

Bee strong

Guten Morgen!
Heute habe ich mal keine Karte für euch sondern etwas für Schnupfennasen oder Tränenaugen.
Ich habe mal wieder eine Taschentücherbox mit dem 1-2-3 Punchboard gemacht.
Die Idee kam mir spontan, als ich den tollen Stempel von Gerda Steiner in Händen hielt.
 Die Grundbox habe ich aus Kraft-Cardstock gemacht und mit Papier aus dem Papieblock 109 von Santoro’s London beklebt. Bei dem Papier habe ich vorher die Kanten noch mit Distress Ink gewischt.
Dekoriert habe ich es dann mit Dingen aus meinem Fundus.
Man könnte die Box auch ohne die Banderole verwenden, ich finde es nur schöner, wenn die Taschentücher etwas geschützter sind und man hat so mehr Platz für die Deko. Und wer mich kennt, weiß das ich gerne dekoriere. 😉
Für alle die das Pech haben Krank zu sein: Gute Besserung! Für die es nicht sind: Bleibt gesund!
Liebe Grüße eure Cinni
Weiterlesen