facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Spectrum Noir Stifte – wie ich damit arbeite

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zeigen, wie ich mit den Spectrum Noir Stiften arbeite.

Ich werde ab und an gefragt und einige stellen sich das sehr schwierig vor, aber mit etwas Übung bekommt man damit schnell richtig Spaß am Colorieren.

Das Wichtigste ist das Verblenden der Farbübergänge !

Durch das Verblenden von Farben erscheinen die einzelnen Flächen und die Übergänge von einer in die andere Farbe weicher.

Die Farben werden nicht einfach aneinander gemalt, sondern man coloriert zum Beispiel von dunkel nach hell und geht immer mit der nächsten Farbe auch über das bereits colorierte darüber.

Das habe ich euch hier mal dargestellt.

Links sind die Farben nur nebeneinander gemalt und rechts bin ich mit der jeweils helleren Farbe in die vorhergehende dunkle Farbe mit rein.

Durch den Alkohol in den Stiften löst sich dann die Farbe wieder und vermischt sich und ergibt einen schönen Farbverlauf.

Zum üben findet man im Internet schöne Vorlagen und es lässt sich auch testen, welche Farben miteinander gut harmonieren.

Ich habe hier eine Rose ausgedruckt um euch die Schritte zu zeigen, wie ich sie coloriert habe.

1– ich habe mit der dunklen Farbe begonnen und nur die Ränder gemalt

2– mit einer helleren Farbe weiter gemalt

3– und hier bin ich mit der hellen in die dunkle um den Übergang zu schaffen

4-und dann die nächste hellere und immer schön verblenden

Probiert es einfach mal aus und nehmt verschiedene Farben um zu schauen, welche Verläufe ihr bekommt und was gut zueinander passt !

Dabei ist es nicht wichtig, von dunkel nach hell zu colorieren, sondern es ist genau auch von hell nach dunkel möglich. Ihr müsst für euch rausfinden,was euch besser gelingt.

Ich wende beides an, je nach Motiv. Dieser Vorgang kann natürlich auch so oft man möchte wiederholt werden,bis man das Ergebnis hat, mit dem man dann zufrieden ist.

Ich hoffe ich konnte euch es ein wenig erklären ,bei Fragen schreibt einfach unter den Beitrag !

Liebe Grüße – eure Rena

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar