facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Masking Technique

Hallöchen,

heute zeige ich Euch die Masking Technique.

Ich habe mir einen Stempelkatalog angelegt, damit ich nicht den Überblick verliere welche Stempel ich besitze 😉

Dafür brauche ich natürlich ein passendes Cover!

Aus Markerpapier habe ich mir die passende Größe zugeschnitten.

Nun habe ich meinen ersten Stempelabdruck gesetzt, dafür verwende ich das Memento Stempelkissen.

Ihr könnt alle Stempel benutzen die Euch gefallen 😉

Natürlich habe ich wieder die Stempelhilfe benutzt, damit die Abdrücke schön werden und Nuvo Stempel Cleaning, damit werden die Stempel rucki zucki sauber 😉

Den gleichen Stempelabdruck setzt ihr auf ein Masking Papier, schneidet ihn mit der Schere aus und klebt ihn genau über den 1. Stempelabdruck.

Dann den nächsten Stempelabdruck (durch das Masking Papier passiert dem Stempelabdruck nichts).

Ihr könnt Euch nur eine Szene stempeln oder so wie ich, das ganze Blatt voll 😉

Ihr wiederholt einfach solange den Vorgang bis es Euch gefällt. Last aber immer das Masking Papier darauf kleben da wir danach noch den Hintergrund bearbeiten.

Wenn Ihr fertig seit, könnt Ihr Euer tolles Bild mit Distress Ink bearbeiten. Ich habe mich für 2 Farben entschieden.

Wischt vorsichtig mit einem Ink Applicator über das Motiv, damit Euer Masking Papier nicht zerstört wird.

Wenn Ihr mit dem Hintergrund fertig seit, einfach das Masking Papier vorsichtig abziehen und kolorieren. Ich habe dafür Alkoholmarker verwendet.

Zu guter Letzt, habe ich das Motiv auf ein schönes Papier geklebt und das es mir lange erhalten bleibt, habe ich es noch laminiert.

Fertig ist mein Cover für den Stempelkatalog 🙂

Ich hoffe, es gefällt Euch und vielleicht habt Ihr ja Lust Euch einen anzulegen, was übrigens auch super mit der Cinch funktioniert.

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar