facebook
googlePlus
Instagram_logo
pinterest
youtube
Workshop
envelope

Magie …

 

 

Guten Morgen Ihr Lieben!

Heute bin doch tatsächlich mal ganz pünktlich mit meinem Blogbeitrag. Das mach wohl die Magie der Karte, die ich für Euch vorbereitet habe.

Der wunderschöne Silhouetten-Stempel ist so vielseitig einsetzbar … ob für Glückwunschkarten, einfach mal so oder auch für Trauerkarten. Ich habe mich für eine „Einfach mal so! – Karte“ entschieden. In dem Stempelset sind auch einige sehr schöne passende Texte enthalten. Das Stempelset „Magie“ findet Ihr hier.

 

Für den Hintergrund habe ich mir zuerst einen Kreis aus einem ganzen einfachen Blatt Kopierpapier ausgestanzt. Die Loch – also den ausgestanzten Kreis – habe ich dann als Stencil benutzt. Da ich keinen „normalen“ Baum als Stanze besitze, habe ich einen Halloween-Baum zweckentfremdet, d.h. Kübisse und Spinnen habe ich abgeschnitten und die Baumsilhouette dann ebenfalls in dem Kreis platziert.

Dann habe ich mir überlegt, wo die Sonne oder der Mond, wie immer Ihr wollt, platziert werden soll. Diese Stelle habe ich dann grob mit Distress Oxide in „Mustard Seed“ gewischt. Ich habe versucht die Mitte etwas dunkler zu machen. Das ist aber grds. egal. Anschließend habe ich eine kleinen ausgestanzten Kreis in diesen gelben „Fleck“ platziert. Damit das Ganze hält, wurde der Kreis mit MaskingTape befestigt.

Jetzt habe ich mir eine Wolkenschablone ausgestanzt und den Hintergrund von der unteren Seite mit Distress Oxide „Crushed Olive“ gewischt. Hierbei habe ich die Wolkenausstanzung wieder als Stencil verwende und darauf geachtet, dass ich immer  nur am Rand der Schablone wische, damit helle Lücken entstehen. Die Schablone dabei immer unterschiedlich ansetzen.

Mit Distress Oxide „Tattered Rose“ wurde die Mitte des Himmels eingefärbt. Da hier auch der gelbe Fleck für den Mond war, bin ich vorsichtig auch hier drüber gegangen, damit der Umriss des Monds zu erkennen ist, trotzdem aber das gelb irgendwo bestehen bleibt. Um die helle Mitte des Hintergrund, habe ich dann mit Distress Oxide „Aged Mahagony“ bis zum Rand des Außenkreises eingefärbt.

Dann kam für mich der schwierigste Teil … das Motiv musste ja auch noch abgestempelt werden.

Ich also meinen „Stamping Buddy“ rausgesucht. Man weiß ja nie, ob der Stemeplabdruck bereits beim ersten Abstempeln komplett schwarz ist. Normalerweise stempel ich immer nur mit einem Acrylblock, aber in diesem Fall war es mir so sicherer. Also habe ich zuerst das Papier mir meinem Hintergrund platziert und mit den Magneten befestigt und dann den Clearstamp entsprechnd auf dem Hintergrund arrangiert und dann an der Stempelhilfe befestigt. Eingefärbt habe ich den Stempel dann mit Staz on „Jet Black„. Glücklicherweise war der erste Abdruck schon komplett deckend 🙂

Zum Schluss habe ich noch ein paar Glitzersteinchen verteilt, denn zu Magie gehört ja auch Glitzer!

Vielleicht kann ich Euch ja zu einer Karte inspirieren …

Liebe Grüße, einen schönen Sonntag und bleibt gesund!

Anja

 

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar