facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Halloween double trouble


Hallo 🙂

Wenn du doppelt siehst, dann siehst du richtig. Ich habe zwei Karten in einem Rutsch gemacht, ich brauchte nämlich noch Halloweenkarten für meine zwei Lieblingsneffen (keine Sorge, ich hab nur die beiden).

Als erstes habe ich die Spuckhäuser ausgestanzt, um die Proportionen für den Hintergrund abstimmen zu können. Tipp: je nach Maschine und Platten wird nicht alles sofort gut ausgestanzt. Ich hatte beim ersten Durchlauf ein paar Probleme mit dem Zaun. (Das Set an BigShot-Platten, was bei der Maschine dabei war, war dicker als die Ersatzplatten, die ich mir später mal gekauft habe.) Da hilft dann entweder so eine dünne Metallplatte oder etwas Papier oder Cardstock, um das Sandwich dicker zu machen und den Druck zu erhöhen.

Dann habe ich auf einem Bogen weißem Cardstock die Distrexx Oxides verblendet. Ich habe „Fossilized Amber“ (ein Gelbton), „ripe persimmon“ (orange) und „seedless preserves“ (violett) genommen. Da recht viel aufgeklebt wird, muss der Hintergrund auch nicht 100%ig perfekt sein.
Ich habe dann das schwarze Haus aufgeklebt und den Hintergrund passend zurecht geschnitten.

Danach ging es an die Geister. Die habe ich aus weißem Cardstock ausgestanzt. In den O sind eigentlich noch Spiralen, die habe ich aber nicht aufgeklebt und mich stattdessen für Augen entschieden. Eine kleine Spinne hat auch einen Platz gefunden. Die Geister habe ich mit 3D-Foam-Pads aufgeklebt.

Danach habe ich aus dem schwarzen Cardstock noch Karten gefaltet und den eingefärbten Cardstock flach darauf geklebt.

Happy Halloween!
Bleibt gesund und passt auf euch auf!
Natalie 🙂


Material
Stanzen: Whimsy Stamps „Slimline Hill House“ und „Boo“
Farbe: Distress Oxide; Blending Tools & Brushes
Papier: schwarzer Cardstock; Perfect Colouring Paper
Embellishments: Doodlebug „Spooky Spiders Sprinkles“ und „Eerie Eyes Sprinkles“

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar