facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Geburtstags-Flaschenpost

Hallo Ihr Lieben,

als Manuela die neuen Flaschenpoststanzen von Mft in ihrem Shop hatte, kam mir sofort diese Karte in den Kopf. Ich mag Shakerkarten/Schüttelkarten und mit den dazugehörigen Plastiktaschen muss man keinen großen Aufwand betreiben, um die Karte zum Schütteln zu bekommen.

Den Hintergrund habe ich mit Distress Oxide Inks gestaltet. Mit einem Stencil habe ich mit einer dunkleren Oxide Farbe kleine Sandwellen eingefügt. Die Sandstruktur ist mit meinen Alkoholmarkern aufgemalt worden.

Mit einer Hügelstanze habe ich den unteren Teil der Karte ausgestanzt, damit die Falschenpost so aussieht, als wenn sie ein wenig im Sand versunken ist.

Aus der Auflegekarte habe ich mit der Stanze „Message in a Bottle“ den Umriss der Falsche ausgestanzt. (Das ausgestanzte Stück bitte aufbewahren.) Damit das ausgestanzte Stück genau an der richtigen Stelle auf der Karte platziert wird, legst du die Karte auf und klebst das Stück in die ausgestanzte Fläche. Eine der Plastik Bottle Pouches wurde von hinten in die Auflegekarte geklebt. Damit der Korken, ausgestanzt aus hellbraunem Cardstock, in den Plastik Pouch passt habe ich mit einem Cuttermesser einen kleinen Schlitz eingeschnitten. Wie du die Karte weiter gestaltest, liegt an dir selbst. Ich habe mich für ein Schiff entschieden, den Pouch mit Miniperlen gefüllt und einen kleinen Spruch in die Flasche geklebt.

Das Ganze noch zusammenfügen. Die ausgestanzte Welle (unten) mit Abstanstandkleber versehen und auf die Karte geklebt.

Fertig ist eine interessante Schüttelkarte für Meer liebende Geburtstagskinder.

Materialliste:

Stanze Mft Message in a Bottle

Plastik Bottle Pouches

Stanze Stitched Hillside Borders Lawn Fawn

Distress Oxid Inks: antique linen (Sand hell); Tea dye (sand dunkel); Salty Ocean (Meer); tumbled glass (Himmel)

Stencil Mft Drift and Hills

Abstandklebeband

Stempel Schiff Stampcorner

 

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar