facebook
googlePlus
twitter
pinterest
Instagram_logo
Workshop
envelope

Ganz schnell ein kleiner Gruß

Ein kleiner netter Gruß

Wir benötigen für diese Karte einen Kartenrohling 14,7 x 10,5 cm (bei mir in diesem Fall gelb) und einen Aufleger 14,2 x 10 cm (bei dieser Karte in weiß), als erstes habe ich mit dem Distress Tool die Kanten bearbeitet. Geht mit diesem Tool kinderleicht, kann man alternativ aber auch mit einer Schere machen, einfach mit der Schnittkante vorsichtig über die Papierkante ziehen, so reißt das Papier leicht ein.

Ich habe dann einen Tombow Dual Brush Pen in grün verwendet, diesen auf einen Acrylblock aufgetragen, mit Wasser bespritzt, Farbe mit dem Pinsel aufgenommen und so in klopfenden Bewegungen Spitzer auf den Aufleger gebracht.

Mit den Distress Oxid Stempelkissen Blättermotive abgestempelt und diese mit der Bigshot und passenden Stanzen ausgestanzt. Mit den Distress Oxiden könnt ihr übrigens ebenfalls die vorige Technik mit den Spitzern anwenden-gleiches Prinzip.

Natürlich darf auch hier wieder der Spruch nicht fehlen, dafür habe ich das Stempelset der Eigenmarke Stampcorner „Glückwunsch 1“ verwendet, gestempelt mit Memento.

Mit meinem Fiskars Hebelschneider zurecht geschnitten.

Den Streifen in Wimpelform geschnitten, mit einem Fineliner eine gestrichelte Linie gezeichnet und die rechte gerade Kante wieder mit dem Distress Tool bearbeitet, damit es sich gut mit der Karte vermischt.

Diesen dann mit Foampads auf den Aufleger geklebt.

Alle weiteren Teile arrangiert und den Kartenaufleger auf den Rohling mit Flüssigkleber geklebt. Des Weiteren kleine Akzente mit Novu Drops gesetzt.

Zum Schluss noch die Blume mit Wink of Stella bearbeitet, dadurch entsteht ein ganz wundervoller Glitzerschimmer auf den gewünschten Motiv. Und fertig ist unsere heutige Karte. Hoffe sie gefällt euch und viel Spaß beim nachbasteln.

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar